Windows 8 Touchscreen-Simulator

Sicherlich experimentieren einige Technikenthusiasten momentan mit der Windows 8 Developer Edition. Die wenigsten von uns werden aber ein Touch-Device mit genügend hoher Auflösung zur Verfügung haben (nur die BUILD-Pilger wurden entsprechend beglückt). Da wäre es doch schön, wenn man einen Touchscreen-Simulator zur Verfügung hätte …


Anzeige

… denn bei der Mausbedienung verhält sich der Start-Screen doch etwas anders als in den BUILD-Demos gezeigt wurde. Tja, und wie kommt man nun zu einem Touchscreen-Simulator?

Hierzu ist die Entwicklervariante der Windows 8 Developer Preview mit den Developer Tools (incl. Visual Studio 2011 Express Edition) erforderlich. Ist diese installiert, kann man man das Tile Windows Explorer anwählen und dann zum Ordner \Program Files (x86)\Common Files\Microsoft Shared\Windows Simulator\ navigieren.

Dort sollte sich die Datei Microsoft.Windows.Simulator.exe per Doppelklick anwählen lassen. Windows startet dann den Simulator, der sich mit dem nachfolgenden Fenster meldet.

Am rechten Rand findet sich eine Leiste mit Schaltflächen, um die Touch-Simulation einzuschalten, die Auflösung zu wählen, Multitouch zu aktivieren oder die Anzeige um 90 Grad zu drehen. Die Home-Taste am unteren Fensterrand ruft jeweils den Start-Screen auf.

Unter dem Strich handelt es sich um eine Remote Desktop Sitzung, die unter Windows 8 ausgeführt wird (siehe auch hier). Auch reichen die Möglichkeiten des Simulators nicht an reale Hardware heran. Aber immerhin besser als nichts.


Anzeige

Ähnliche Artikel:
1: Windows 8 to go “Developer Preview” selbst gemacht
2: Windows 8 virtualisieren …
3: Windows 8: Startmenü aktivieren/deaktivieren


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 8 Touchscreen-Simulator


  1. Anzeige
  2. Jörg sagt:

    Danke für den Hinweis, werde ich gleich mal testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.