Amazon-Tablet “Kindle Fire” wird vorgestellt

Hier hatte ich über eine Amazon-Einladung für Journalisten für heute Abend berichtet. Man spekulierte, dass ein Tablet PC vorgestellt werde. Obwohl die Pressekonferenz in New York erst heute abend (MEZ) stattfindet, gibt es doch bereits erste Infos, was man dort enthüllen wird.


Anzeige

Gestern erschien bei Techcrunch.com ein Artikel, in dem der Produktname “Kindle Fire” genannt und einige Mockup-Fotos gezeigt wurden. Es handelt sich um einen 7 Zoll Tablet PC, der wohl vom BlackBerry Playbook-Fertiger Quanta hergestellt wird. Das Tablet wird zwar auf Android 2.1 basieren, aber Amazons Entwicklergruppe (Lab 126) hat wohl eine komplett neue Oberfläche drüber gestrickt. Dadurch wird das Produkt in Amazons Shopsystem integriert, so dass das Ergebnis nichts mehr mit Android selbst zu tun haben wird.

Im Gerät soll eine TI Dual Core CPU Dienst tun (ein OMAP Chip, der auch in anderen Android-Geräten zu finden ist). Spekuliert wird, dass die CPU mit 1,2 GHz arbeitet und damit schneller als die 800 MHz OMAP-CPU des Rivalen Nook Color wäre.  Beim Preis tippen die Leute bei Techcrunch auf 250 US $.

Bei Spiegel-Online ist zwischenzeitlich hier ein deutschsprachiger Artikel zu finden, der die obigen Angaben bestätigt und einiges zum Konzept der Integration diverser Amazon-Stores offenbart. Auch bei inside-handy.de und androidnext.de finden sich kurze Berichte, die sich teilweise auf Techcrunch stützen.

Mein Fazit: Das Tablet wird mehr oder weniger mit Amazon “verdongelt”. Daher fragt giga.de hier auch, wer sich als Leser so ein Amazon-Teil hinlegen will. Für mich sind die folgenden Fragen spannender: Kann man eigene Android ROMs auf das Teil laden, um so die Amazon-Geschichte zu “entdongeln”. Bei Nook Color von Barnes & Nobles, welches aber wohl nur in den USA verkauft wurde, haben Bastler recht schnell Honeycomb zum Laufen gebracht. Und die zweite Frage: Wann klopft Microsoft bei Amazon an, um Lizenzgebühren einzufordern.

[Update: Zwischenzeitlich hat die Pressepräsentation wohl stattgefunden. Wie ZDnet.com hier berichtet, hat Amazons Chef Jeff Bezos das Tablet mit 7 Zoll-Display (IPS-Display und Gorilla Glas) vorgestellt. Android ist zwar installiert, wurde aber durch Amazon stark angepasst. Amazon stellt eigenen Content bereit. Also alles, wie bereits oben als Spekulation berichtet. Einige Neuerung und positive Überraschung: Der Preis liegt nicht bei 250 US$ sondern bei 199 US $ – da wird der Mitbewerb wohl in Bredoullie geraten. Vorberstellungen könnten bei Amazon ab sofort getätigt werden – die Auslieferung soll ab 15. November beginnen. Auf der deutschsprachigen Amazon-Webseite findet sich momentan aber ein Angebot für einen 99 Euro Kindle. Eine Suche nach dem Kindle Fire fördert z. Z. nur Taschen und Silikon-Hüllen für das Teil zu Tage.

Zwischenzeitlich hat Spiegel Online hier einen Artikel nachgeschoben, der auf das Kindle für 99 Euro und das Kindle Fire noch etwas detaillierter eingeht.]


Werbung


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Android, Geräte, Tablet PC abgelegt und mit Amazon, Android, Kindle Fire, Tablet PC verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Amazon-Tablet “Kindle Fire” wird vorgestellt


  1. Anzeige
  2. Pingback: Windows 8 Tablet PCs im Zeichen von Amazon Kindle Fire … « Borns IT- und Windows-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.