Neuer “Android-Lizenznehmer” für Microsoft

Ich hatte ja bereits öfters hier drüber geschrieben, dass Android sich für Microsoft als Cash Cow entwickelt. Der Hersteller hat nix mit Android am Hut, entwickelt dort auch nicht mit, kassiert aber von den Android-Geräteherstellern Lizenzgebühren. Wie u. a. heise.de hier und ZDnet.com hier meldet, ist nun auch Samsung in den Club der Android-Lizenznehmer bei Microsoft eingetreten.


Anzeige

Ach ja, nur am Rand: Apple hat gerade den Versuch unternommen, den Begriff “Multi-Touch” in den USA als Warenzeichen (Trademark) schützen zu lassen – was aber von der US-Behörde für Patente und Trademarks abgewiesen wurde.

[Update: Nun hat Google reagiert und wirft Microsoft Erpressung vor. Spiegel Online hat einen netten Artikel rund um dieses Thema hier bereitgestellt. Google: don’t be evil!

Interessant! heise.de berichtet hier von einem Bericht bei Business Insider, nach dem Microsoft im Geschäftsjahr 2012 fast eine halbe Milliarde US $ an Lizenzgebühren für Android von diversen Herstellern kassiert. ]


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit Android, Patentgebühr, Samsung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.