Microsoft Fixit für SSL-Lücke

Mitte September wurde eine größere Schwachstelle im SSL/TLS-Protokoll bekannt. Dieses Protokoll wird von Webbrowsern zur Übertragung verschlüsselter Daten an https-Server verwendet. Microsoft reagiert nun und stellt einen Knownledgebase-Artikel 2588513 mit zwei Fix It-Tools für den Internet Explorer und Windows Server bereit. Mittels dieser Lösungen lässt sich ein Windows-System bzw. die vom IE benutzte Verschlüsselungsmethode so umstellen, dass die Schwachstelle nicht mehr ausgenutzt werden kann. heise.de hat hier und hier noch ein paar Hintergrundinformationen zum Problem.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Internet Explorer, Sicherheit, Windows 7 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.