Zugriff auf den NAS-Server aus Linux (Ubuntu)

Das Einrichten des 3in1 NAS-Servers von Pearl wurden in Teil 1 beschrieben. In diesem Artikel skizziere ich, wie Zugriffe aus Linux (hier Ubuntu 10.4) funktionieren können.


Anzeige

Den FTP-Zugriff einrichten

Um per FTP-Protokoll auf den NAS-Speicher zuzugreifen, wählen Sie im Menü Orte den Befehl Verbindung zu Server … aus.

Hinweis: Sie können im Menü Orte auch den Befehl Netzwerk auswählen. Dann besteht die Möglichkeit, über Windows-Netzwerk –> Workgroup auf den Eintrag Storage-7576 zuzugreifen.

Wählen Sie im Listenfeld “Dienste-Typ” den Wert “FTP (mit Zugangsbeschränkung)” und geben Sie danach die  hier gezeigten Anmeldedaten ein.

Über die URL storage-7576 wird ein FTP-Zugriff eingeleitet.  Bestätigen Sie danach die Verbinden-Schaltfläche.  Im Anmeldedialogfeld ist dann das Kennwort für das gewählte FTP-Benutzerkonto zu wählen.


Anzeige

Über das Dialogfeld Verbinden-Schaltfläche wird Verbindung zum FTP-Server aufgenommen. Dann erscheint bei korrekten Anmeldedaten ein Ordnerfenster, über welches Sie auf den Speicher des NAS-Servers zugreifen können.

Beim FTP-Zugriff sind dann (bei entsprechend konfiguriertem Benutzerkonto) auch Schreibzugriffe möglich.

Ähnliche Artikel:
a: Dateitransfer zwischen Touchlet X4 und PC
b: Dateizugriffe für iPad-Anwendungen (Teil 1)
c: Dateiaustausch zwischen Android und Windows I
d: Dateiaustausch zwischen Android und Windows II
e: Dateiaustausch zwischen Android und Windows III
f: Dateiaustausch zwischen Android und Windows IV

i: Test: NAS-Server für den kleinen Geldbeutel
ii: Zugriff auf den NAS-Server aus Windows 7
iii: Zugriff auf den NAS-Server aus Mac OS X
iv: Zugriff auf den NAS-Server aus Linux (Ubuntu)
v: Zugriff auf den NAS-Server aus Android
vi: Zugriff auf den NAS-Server per iPad


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geräte, Netzwerk abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.