Zugriff auf den NAS-Server per iPad

Nachdem ich in Teil 1 den 3in1 NAS-Server von Pearl und in weiteren Beiträgen den Zugriff aus Windows, Android und Ubuntu beschrieben habe, geht es in nachfolgendem Artikel darum, wie man vom iPad auf den NAS-Server zugreifen kann.


Anzeige

Ein FTP-Client wird gebraucht

im Artikel [b1] habe ich ja bereits skizziert, wie man per iPad auf FTP-Server zugreifen kann. Ich habe das Programm ReaddleDocs aus dem iTune-Market heruntergeladen.

FTP-Client einrichten

Um auf den NAS-Server zuzugreifen, muss der FTP-Client in ReaddleDocs konfiguriert werden. Startet man die App, lässt sich in der linken Spalte der Eintrag Network anwählen. Dann kann in der rechten Spalte “Add Server” der Eintrag “FTP-Server” ausgewählt werden.

Die App zeigt dann ein Formular, in dem Sie die Zugangsdaten zum FTP-Server des NAS-Geräts eintragen müssen.

Als Host ist die URL storage-7576 einzutragen. Zusätzliche werden der FTP-Benutzername und das Kennwort  angegeben. Über die Save-Schaltfläche in der rechten oberen Ecke lassen sich diese Eingaben speichern.

FTP-Zugriff ausführen

Ist der FTP-Zugang konfiguriert, reicht es, im ReaddleDocs-Fenster in der linken Spalte den Eintrag Network/Storage-7576 anzuwählen.


Anzeige

Sie erhalten Zugriff auf den betreffenden FTP-Ordner und können diesen durch Antippen öffnen. Über die Schaltfläche am rechten Rand der Titelleiste erhalten Sie bei geöffnetem FTP-Ordner diese Befehlsleiste. Über die Schaltfläche Upload lassen sich Dokumente, die im Zweig Documents abgelegt wurden, auswählen und in den FTP-Bereich hochladen.

Um Fotos in Documents zu kopieren, können Sie diesen Zweig anwählen und dann z. B. auf Photo Album und anschließend auf Saved Photos oder Photo Library gehen. Von dort lassen sich einzelne Fotos markieren und in Documents kopieren. Ist zwar alles recht aufwändig, aber durch das Silo-Dateisystem des iPad bedingt. Mit etwas Stoppelei bekommt man so Fotos und Dokumente auf den FTP-Server oder vom FTP-Server wieder auf’s iPad.

Ähnliche Artikel:
a: Dateitransfer zwischen Touchlet X4 und PC
b: Dateizugriffe für iPad-Anwendungen (Teil 1)
b1: Dateizugriffe für iPad-Anwendungen (Teil 3)
c: Dateiaustausch zwischen Android und Windows I
d: Dateiaustausch zwischen Android und Windows II
e: Dateiaustausch zwischen Android und Windows III
f: Dateiaustausch zwischen Android und Windows IV

i: Test: NAS-Server für den kleinen Geldbeutel
ii: Zugriff auf den NAS-Server aus Windows 7
iii: Zugriff auf den NAS-Server aus Mac OS X
iv: Zugriff auf den NAS-Server aus Linux (Ubuntu)
v: Zugriff auf den NAS-Server aus Android
vi: Zugriff auf den NAS-Server per iPad

x1: 7Links NAS-Server NFP-350T Bittorrent von Pearl
x2: WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media NAS-Server von Pearl


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geräte, iPad, Netzwerk abgelegt und mit iPad, NAS-Server, Pearl verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Zugriff auf den NAS-Server per iPad

  1. sebi sagt:

    Hi, super Artikel. Habe auch den NAS Server von Pearl/7Links. Jetzt frage ich mich, wie man denn mit em ipad drucken kann. Wir haben einen Brother- usb-drucker MFC 7420 eingebunden. Klappt sehr gut, aber wie kriege ich ipad und iphone eingebunden?
    gruss sebiturbo

Schreibe einen Kommentar zu sebi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.