Drucken: "Fehler bei der Befehlsverarbeitung"

Gelegentlich tauchen Benutzer in Foren auf, die Probleme mit der Druckausgabe haben. Beim Druckvorgang erscheint die Meldung “Fehler bei der Befehlsverarbeitung” und der Druckauftrag wird nicht weitergeleitet. Der Beitrag versucht, Lösungsmöglichkeiten zu skizzieren.


Anzeige

Treiber passend zum Betriebssystem installiert?

Sind für einen Drucker die zum Betriebssystem passenden Treiber installiert, sollte die Druckausgabe problemlos klappen. In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass ein veralteter Druckertreiber dann die Ursache für solche Fehlerbilder ist.

Prüfen Sie als erstes, ob der Druckertreiber zum Modell und zum Betriebssystem passt. In manchen Fällen kann ein defekter Download des Druckertreiber oder eine alte Treiberversion (die zwar zum Betriebssystem passt, aber Fehler enthält) die Ursache für solche Druckprobleme sein.

Anmerkung: Bei meinen diversen Kyocera-Druckern hatte ich z. B. die Situation, dass Druckaufträge im Netzwerk nicht sauber gedruckt wurden – der Auftrag wurde bereits beendet, bevor der Server diesen als Druckjob abarbeiten konnte. Erst eine Aktualisierung des Druckertreibers von Kyocera behob dieses Problem.

Druckertreiber versuchsweise de- und neu-installieren

Eine Möglichkeit besteht darin, den Druckertreiber für das betreffende Gerät komplett zu deinstallieren. Anschließend sollte der Rechner mit Windows neu gestartet werden. Danach kann die Installation des Druckertreibers nach den Vorgaben des Herstellers erfolgen. Nach einem erneuten Neustart lässt sich dann testen, ob das Problem behoben ist.

Ungültige Netzwerkadresse bei Netzwerkdruckern

Sind Drucker im Netzwerk freigegeben, kann eine ungültige Netzwerkadresse, an die die Druckausgaben erfolgen, die Ursache für die Meldung “Fehler bei der Befehlsverarbeitung” sein.


Werbung

Bei Netzwerkdruckern hilft es dann u. U. die Freigabe zu löschen und dann eine neue Freigabe mit einem benutzerdefinierten Freigabenamen (ohne Leer- und Sonderzeichen) einzurichten.

Druckerspoolerdienst neu aufsetzen

Zur Sicherheit sollte auch die Funktion des Druckerspoolerdiensts überprüft und das Remote Procedure Call Subsystem (RPCSS) neu gestartet werden. Wie dies funktioniert, ist unter [5] beschrieben.

Links:
1: Forendiskussion bei MS-Answers
2: Fehler bei Netzwerkdrucker
3: Netzwerkdruckerfehler (Chip-Forum)
4: Druckproblem an NAS-Server
5: Druckerspoolerdienst defekt – Drucken geht nicht


Werbung
Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Problemlösung, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Drucken: "Fehler bei der Befehlsverarbeitung"

  1. Erika Köhler sagt:

    Epson Drucker XP 305 drückt Pages nicht aus – keine Speicherkapazität, obwohl vorhanden, vermutlich eine Vielzahl unerledigte Druckeraufträge. Wie kann ich diese über mein iPAD löschen?

  2. Erika Köhler sagt:

    Epson Drucker XP 305 drückt Pages nicht aus – keine Speicherkapazität, obwohl vorhanden, vermutlich eine Vielzahl unerledigte Druckeraufträge. Wie kann ich diese über mein iPAD löschen?

    Kein Lösungsvorschlag erhalten

  3. Werbung

  4. Lore sagt:

    Hallo, ich habe den drucker hp officejet 6700 Premium. Ein Dokument sollte gedruckt werden, aber ich wollte dies stoppen. jetzt steht “wird gelöscht – wird gedruckt” und er gibt am “Fehler in der Befehlsverarbeitung” und somit geht nichts mehr. wie kann ich das Dokument löschen, dass es den Drucker wieder frei gibt?
    Lore

Schreibe einen Kommentar zu Günter Born Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.