Barnes & Noble geht gegen Microsoft wegen Android vor

Die US Buchhandelskette Barnes & Noble ist nach einer Meldung bei heise.de beim amerikanischen Justizministerium vorstellig geworden und hat dieses aufgefordert, die Lizenzforderungen von Microsoft im Hinblick auf Android-Gerät zu überprüfen.


Anzeige

Hier hatte ich u. a. berichtet, dass die US Buchhandelskette Barnes & Noble ein eigenes Android Tablet als eBook-Reader herausbringt. Microsoft hält aber einige Patente, die von Android-Geräten verletzt werden und kassiert von Android-Geräteherstellern Lizenzgebühren.

Microsoft hatte die Buchhandelskette bereits im März diesen Jahres wegen dessen Nook Color Android-Tablet verklagt. Da Microsoft mittlerweile für rund die Hälfte der verkauften Android-Geräte Lizenzzahlungen der Hersteller erhält, sind die Chancen von Barnes & Noble vor Gericht zu obsiegen wohl gering. Eine Anhörung in diesem Verfahren ist wohl für Februar 2012 in Washington angesetzt. Die anhängige Patentklage scheint Barnes & Noble nicht so richtig zu schmecken, tragen die Verkäufe des Nook Color doch zu 24% zum Firmenumsatz bei. Und so versucht man, die Keule des US Justizministeriums zu schwingen.

Wie die US-Nachrichtenagentur Bloomberg hier schreibt, argumentiert die Buchhandelskette in der Eingabe, das Microsoft die Kosten der Konkurrenten in die Höhe treiben wolle, um so zu verhindern, dass Android-Geräte die Verkäufe von Windows-basierenden Geräten beeinträchtigen. B&N wirft Microsoft vor, den Wettbewerb bzw. den Fortschritt bei mobilen (Android-)Geräten blockieren zu wollen.

Microsoft äußert sich zu dem gesamten Fall nicht, weist aber darauf hin, dass jedes moderne Betriebssystem viele Patente tangiere. Daher bietet Micrsoft Barnes & Nobles die Lizenzierung der betreffenden Patente an. Also noch eine weitere Pirouette in Sachen Android und Lizenzrecht. Bin ja gespannt, wie das Ganze ausgeht.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit Android, Barnes & Nobles, Patentstreitigkeiten verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.