iPad 3 im Anmarsch für 2012?

Das es in 2012 einen Nachfolger für das iPad 2 von Apple geben wird, dürfte so ziemlich klar sein. Zwischenzeitlich verdichten sich aber die Gerüchte zu einem iPad3 (oder wird’s doch eher ein iPad 2S?), welches Anfang 2012 auf den Markt kommt.


Anzeige

Das taiwanesische Branchenblatt digitimes berichtet hier unter Berufung auf Vorlieferanten für Komponenten, dass die nächste iPad-Generation in 3 bis 4 Monaten zu erwarten sei. Foxconn Electronics soll dem Bericht zufolge bereits im Januar 2012 mit der Produktion des iPad2-Nachfolgers starten. Während sich das iPad 2 wohl noch 14-15 Millionen Mal im 4. Quartal 2011 verkauft, schätzt man, dass die Absatzzahlen im 1. Quartal 2012 (wegen des neuen Modells) auf 4 bis 5 Millionen Stück fallen. Für das neue iPad-Modell prognostiziert man (abgeleitet aus den Komponenten Bestellungen bei Vorlieferanten) im 1. Quartal 2012 Verkaufszahlen von 9,5 bis 9,8 Millionen Stück.

Das sind natürlich Stückzahlen, die die Konkurrenz im Android Tablet-Segement vor Neid erblassen lässt. Ín der Digitimes findet sich eine kurze Notiz, dass vom Nook Tablet (Barnes &Noble) wohl 1 Million Exemplare seines Android-Geräts bei seinem Fertiger geordert hat. Da ist es eigentlich unverständlich, dass Apple sich da weltweit eine juristische Schlammschlacht mit Samsung und anderen Tablet PC-Herstellern um Geschmacksmuster und Patente liefert. Denn neben dem Ruf, den sich Apple damit runiert, machen die Leute aus Cuppertino streckenweise gar keine so gute Figur mehr. Nachdem Motorola vor dem Landgericht Mannheim eine einstweilige Verfügung zum Verkaufsstopp diverser iPhone/iPads mit 3G-Funktionen erwirken konnte, wurde jetzt eine neue Information öffentlich. Demnach haben interne Apple-Untersuchungen ergeben, dass die Samsung-Geräte keine Apple-Kunden oder Umsätze abziehen. Käufer der Samsung-Geräte seien nicht an Apples Geräten interessiert, weil sie in der Regel von vorhandenen Android-Geräten umsteigen.

Und wie wird nun das neue iPad-Modell? In der itworld.com findet sich hier ein kurzer Bericht, dass der neu iPad zwar die gleiche Displaygröße wie die Vorgängermodelle habe, aber das Gehäuse (aus unbekannten Gründen) dicker sei. Manche spekulieren, dass dies für die Hintergrundbeleuchtung des verwendeten Retina-Displays erforderlich sei. Hier wird an verschiedenen Stellen kolportiert, dass der neue iPad eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel habe. So richtig belastungsfähig ist das aber alles nicht – und auch der Bericht bei redmondpie.com bringt wenig Licht ins Dunkel. Aber da kein Android auf dem Apple-Zeugs läuft, ist es für mich auch nicht so wirklich interessant.

[Update: Momentan sprießen wohl die Gerüchte zum iPad 3 im Web. Hier die Meldungen bei goolem.de zum Thema. Demnach könnte der Preis für ein neues iPad-Modell kräftig, auf 250 US $, sinken. Da heißt es aber, dass es wohl einer so was wie ein iPad 2S werde.]


Werbung



Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.