Amazon Kindle Fire kann wieder Google Market

Besitzer des hier nicht erhältlichen Amazon Kindle Fire Android Tablets hatten ja das Problem, dass kein Zugang zum Google Market möglich war. Der Google Market wurde im Silk-Browser nicht geladen und der Benutzer landete beim Amazon App-Store – quasi Browser-Hijacking auf höchstem Niveau. Wie Engadget.com hier schreibt, hat Amazon ein Update ausgerollt, welches diese Restriktionen lockert. Benutzer können nun auch Apps aus dem Google Market laden. Engadget.com spekuliert nun, dass das Blocken des Google Markets eine “Vorsichtsmaßnahme” des Amazon-Supports gewesen sein könnte – um zu viele Rückfragen verunsicherter Kunden zu vermeiden. Nun scheint sich Amazon aber eines anderen besonnen zu haben und lässt den Mitbewerb zu. Aus Sicht von Engadget.com (und ebenfalls aus meiner Sicht) unbedingt erforderlich, speziell da Amazon als Cloud-Anbieter antritt, der auch meine persönlichen Daten speichern will. Da kommen Aktionen wie Google Market und andere Angebote auf dem Kindle Fire sperren nicht so gut an.


Anzeige


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, Tablet PC abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.