Windows 8: Der Joke des Tages

Ich muss gestehen, die Consumer Preview von Windows 8 überrascht mich immer wieder. Klar, wir bleiben fair – ist noch Beta und entsprechend buggy das Ganze. Dass ich an meinem Netbook keine Auflösung größer als 800×600 Pixel einstellen kann, geschenkt. Aber als ich heute mal wieder eine VM mit Windows 8 bootete und bei einer Auflösung von 1366 x 766 Pixel plötzlich keine Apps mehr aufrufen konnte, weil diese Auflösung angeblich zu klein sei, habe ich schon geschluckt.


Anzeige

Ein Blick in die Seite mit der Bildschirmauflösung hat mich dann aber gänzlich aus der Bahn getragen – da hat sich Windows 8 den Joke des Tages geleistet.

Angezeigte Auflösung war 1366 x 766 (und nicht 1366 x 768, wie erwartet). Aber noch skurriler war die eingeblendete Fehlermeldung “Your resolution is lover than 1024 x 768. Some items might not fit and apps might not open” war auch eindeutig. Leidet wohl an gespaltener Persönlichkeit, das gute Teil?

Na ja, bin ja schon Kummer gewöhnt. Also mal einen neuen Wert für die Bildschirmauflösung eingestellt und übernehmen lassen. Schon hat sich Windows 8, dieses Sensibelchen, wieder eingekriegt und die zwei fehlenden Pixelreihen wiedergefunden. So kann man den Tag auch verbummeln. Schätze, dass die Entwickler da noch eine paar uninitialisierte Variablen aufräumen müssen, bevor man Windows 8 als Kaufvariante auf’s Volk loslässt. [Update: Um der Wahrheit Genüge zu tun – ich tippe darauf, dass das möglicherweise mein Fehler war – sicher bin ich nicht. Es lässt sich nicht mehr festmachen, da zu lange her. Falls ich den Test aber in einer virtuellen Maschine gefahren wurde, kann ein Verschieben des Gast-Fensters die native Auflösung der VM ändern. Windows 8 passt dann die Bildschirmauflösung an und der Ärger mit Apps geht los. Drauf gekommen bin ich nachträglich, als ich bei der Aufnahme von Videotrainings plötzlich häufiger den Effekt hatte, dass die Bildschirmauflösung so krumme Werte hat.]


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 8 Beta abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.