Flash stirbt mal wieder unter Android

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie fällt mir der Film “Und täglich grüßt das Murmeltier” bei folgender Meldung ein: Laut mobiflip.de und anderen Webseiten ist in Android 4.1 (Jelly Bean) keine Flash-Unterstützung mehr vorhanden. Zudem hat Adobe offiziell verkündet, dass ab 15. August 2012 keine neuen Flash-Installationen mehr ausgeliefert werden …


Anzeige

Und wo kommt nun das Murmeltier samt Zeitschleife in’s Spiel? Irgendwie erinnere ich mich dunkel daran, dass es auch kein Flash für Ice Cream Sandwich geben soll. Ach ja, und da gab es eine kleine Softwareklitsche Namens Microsoft, die mal bekannte, dass der Metro-IE unter Windows 8 keine Plugins mehr ausführen kann – und Flash im Web so gut wie keine Rolle mehr spiele.

Gaaanz klammheimlich wurde unter Windows 8 Release Preview dann eine native Flash-Unterstützung im Browser eingeführt – so was aber auch. Und bei René Hesse lese ich, dass “der Flash-Player auf allen flash-zertifizierten Geräten weiter nutzbar sei”. Mag sein, dass Adobe da was einstellt. Glauben tue ich es erst, wenn wir in 2013 Flash-frei sind.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit Android, Flash-Player verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.