Google Nexus 7: Trotz Displayfehler ausverkauft?

Das Google 7 Zoll Tablet Nexus 7 ist ja erst seit etwas über einer Woche im (US-)Handel – erfreut sich aber einer riesigen Nachfrage – und das, obwohl es erste Berichte über Displayfehler bei diesem Android-Gerät gibt.


Anzeige

Riesige Nachfrage – ausverkauft bei vielen Händlern

Hier hatte ich letzte Woche ja schon berichtet, dass sich das Google Nexus 7 Android-Tablet wie “geschnitten Brot” abverkauft und einige Einzelhandelsketten in den USA innerhalb weniger Stunden nach Marktstart vor leeren Regalen standen. 

Und wer den Stream von Linus Thorvalds Google+ verfolgte, kann in etwa erahnen, wie die Tech Geeks nach dem Teil gieren. Offenbar hatte er das Nexus 7 vorbestellt. Hier liest man, wie er am 15.7 auf die Benachrichtigung über den Versand reagiert: Alle paar Minuten im Internet nachschauen, ob da das Lieferdatum schon angegeben wird. Und dann kamen ihm wohl Assoziationen, dass die Jungs bei Google das mitkriegen und sich schlapp lachen. Am 18.7 hat er’s dann endlich bekommen. Sein Kommentar von vorgestern zum Nexus 7 ist dann ganz positiv ausgefallen.

Hier berichtet ZDnet.com über eine unglaubliche Nachfrage nach dem Teil. Neben den von mir im ersten Beitrag erwähnten Händlern scheint alles, was in den USA im Handel Rang und Namen hat, hinsichtlich des Nexus 7 ausverkauft zu sein.

Touchscreen-Probleme beim Nexus 7?

Scheinbar hat das Touchscreen des Nexus 7 (oder das unterlegte Android bzw. dessen Treiber) noch ein Problem: Die “obere” Hälfte des Touchscreen reagiert offenbar bei Apps, die ziemlich CPU-Leistung fordern, sehr ungenau. Wie geek.com hier in einem Video zeigt, werden Fingerbewegungen sporadisch nicht erkannt – oder der Nexus erkennt zwar die Berührung, “verliert” aber den Punkt – es gibt dann “tote” Bereiche, wo Berührungen nicht mehr erkannt werden. Bei Spielen natürlich suboptimal.

Als Workaround hilft da nur Bildschirm ausschalten und dann wieder einschalten. Ob das bei allen Geräten der Fall ist, lässt sich noch nicht genau sagen. Futurezone.at hat dies aufgegriffen und berichtet von Wärmeproblemen bei den verbauten Prozessoren.

Jelly Bean für Nexus S-Smartphones

Das sollte sich aber vermutlich durch Updates der Firmware beheben lassen. Derweil meldet thenext.web.com, dass verschiedene Mobilfunkanbieter Updates auf Jelly Bean Android 4.1 für die eigenen Nexus S-Smartphones ausrollen. Gilt aber wohl nur für US-Carrier.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, Nexus 7, Tablet PC abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.