Genial: Dock-zu-microUSB-Adapter für’s iPad

Die letzte Zeit bin ich ja auf der Suche nach Adaptern, um meinen Wildwuchs an diversen Kabeln zum Verbinden des PC mit Android- und USB-Geräten zu bereinigen. Nun bin ich auch bezüglich iPhone/iPad fündig geworden – ich habe hier schon kurz darüber berichtet.


Anzeige

Dass ich vom Apple Dock-Connector-Anschluss am iPad genervt bin, habe ich ja in diversen Artikeln hier im Blog artikuliert. Ideal wäre es, wenn iPhone und iPad mit einer microUSB-Buchse versehen werden. Einfach ein USB-zu-microUSB-Kabel, wie ich es hier für Android-Geräte einsetze, zum Anschluss meines iPad verwenden – das wäre schon was.

Wird nicht passieren, so wie ich Apple kenne. Aber ich bin dem Ansatz recht nahe gekommen – denn ich habe den nebenstehenden microUSB-zu-Dock-Adapter für iPhone, iPad und iPod bei Pearl entdeckt. Auf der einen Seite passt der Adapter in den Dock des iPad, während auf der anderen Seite eine microUSB-Buchse vorhanden ist. Unklar war, ob der Adapter lediglich zum Laden oder auch für die Datenverbindung einsetzbar ist.

Ich habe mir den Adapter von Pearl besorgt und direkt mal ausprobiert. Nachfolgend ist das iPad mit dem Dock-Adapter zu sehen.

Da ich standardmäßig ein USB-Kabel mit miniUSB-Stecker an meinem Rechner einsetze, habe ich zusätzlich noch den microUSB-Stecker-zu-miniUSB-Buchse-Adapter aus diesem Bericht zwischengeschaltet. Sobald ich das USB-Kabel per microUSB-Adapter an den Dock-Adapter angeschlossen hatte, begann Windows mit der Installation eines iPad-Treibers. Und anschließend konnte ich über den Dateimanager von Windows auf den Speicher des iPad zugreifen.


Anzeige

Wieder ein Mobilgerät, welches keine separaten Spezialkabel mehr benötigt. Was wäre es schön, wenn sich Hersteller wie Apple auf eine einheitliche microUSB-Schnittstelle einlassen könnte …

… was nicht klappt: Ein USB-OTG-Kabel an der microUSB-Buchse anschließen, um dann auf USB-Sticks zuzugreifen. Zumindest bei einem ersten Kurztest wurde der USB-Stick mit einem DCIM-Ordner nicht durch die iOS-App Fotos erkannt. Muss das aber ggf. mal in Ruhe und unter Zuhilfenahme des Callstel 4-in-1-Speicher-und-Kamera-Adapters testen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iPad, iPhone abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Genial: Dock-zu-microUSB-Adapter für’s iPad


  1. Anzeige
  2. Uatu sagt:

    Was ist denn das für ein Treiber? Bringt Windows (auch XP?) den von Haus aus mit?

    • Günter Born sagt:

      Grundsätzlich bringt Windows Treiber für den Zugriff auf Wechseldatenträger mit. Windows XP habe ich hier momentan so selten im Einsatz, dass ich es nicht mit Bestimmtheit sagen kann. Aber Windows 7 und Windows 8 haben hier keine Probleme, auf die von iOS- oder Android-Geräten per USB-/Dock freigegebenen Wechseldatenträgerlaufwerke zuzugreifen.

      Du kannst einen einfachen Test fahren: Wenn dein Windows XP dein Original Dock-zu-USB-Kabel beim Einstecken erkennt und dann ein Wechseldatenträgerlaufwerk meldet, wird der Dock-zu-microUSB-Adapter wohl auch funktionieren.

      Und falls Du davon genervt bist, dass iTunes beim Anschluss des Dock-Kabels sofort zum synchronisieren startet, obwohl Du nur am PC laden willst: In den kommenden Tagen stelle ich noch ein Kabel vor, welches per Schalter zwischen Laden und volle Funktionalität, inkl. synchronisieren, umschaltbar ist.

      HTH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.