Neues iPhone: Keine Third-Party-Produkte zu Weihnachten?

Die kommenden Wochen wird ja das neue iPhone und im Oktober das neue iPad erwartet. Beide Geräte kommen mit einem überarbeiteten Mini-Dock-Connector (siehe). So weit so schön, wenn da nicht ein Problem wäre: Ein heftiger Bruch im Eco-System.


Anzeige

Rund um die Apple Produkte iPhone, iPod und iPad hat sich ja ein großer Markt an Zusatzkomponenten entwickelt, mit denen man die vom Hersteller weggelassenen oder zu Mondpreisen angebotenen Erweiterungen nachrüsten kann. i-Flash-Drive, Dock-zu-microUSB-Adapter, Camera-Connection-Kit, TV-Empfänger und was weiß ich alles, finden sich bei Amazon, eBay und zahlreichen anderen Anbietern.

Beim neuen iPhone und beim neuen iPad könnte es aber eine böse Überraschung geben: Zu Weihnachten werden keine passenden Zusatzgeräte in den Regalen liegen, da die passenden miniDock-Adapter fehlen. Das berichtet zumindest ilounge.com hier.

Wenn Apple nicht selbst einen Mini-Dock-zu-Dock-Buchse-Adapter anbieten wird, gibt’s dann lange Gesichter – oder man muss mit dem Vorlieb nehmen, was Apple anbietet. Ein harter Bruch im Eco-System. Und offenbar sieht Apple keine Notwendigkeit, die Specs für den Mini-Dock frühzeitig zu veröffentlichen, um Drittherstellern Raum für Entwicklungen zu geben.

Anyway: ich habe genüsslich die Bemerkung im ilounge.com-Artikel vernommen, dass man mit microUSB einen weit akzeptierten Standard kenne, der von anderen Herstellern verwendet werde. Und damit kommen wird zu der hier von mir angerissenen Frage “Wann hat der Michel das Apple-Zeugs satt?”. Antwort: Ich weiß es nicht, denn Apple könnte noch überraschendes planen, wie zum Beispiel einen miniDock-zu-microUSB-Adapter. Und den Hang zum Lemminghaften hat der “Michel” ja schon häufiger gezeigt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter iPad, SmartPhone abgelegt und mit Apple, iPad-Mini, iPhone 5, Mini-Dock-Connector verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.