Größeres Update für Windows 8 verfügbar

Windows 8 liegt ja seit Anfang August als Ready To Market (RTM) vor und wird in dieser Form an OEMs sowie Technet- und MSDN-Abonnenten etc. abgegeben. Erst am 26. Oktober 2012 wird die breite Masse der Anwender Zugang zu Windows 8 erhalten. Gut 14 Tage vorher erfährt das Betriebssystem noch eine “Runderneuerung” durch ein “Sammel-Update” – vom Umfang her bereits so etwas wie ein Service Pack 1.


Anzeige


Im (wider Erwarten recht kurzen) Artikel Updating Windows 8 for General Availability geht Steven Sinofsky im Windows Entwicklerblog auf die Details ein. Unter dem Titel “Windows 8 and Windows Server 2012 General Availability Cumulative Update” schiebt Microsoft erhebliche Verbesserungen an der RTM-Version nach.

Das Update, welches nun verfügbar ist, enthält einen ganzen Sack an Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen, die das Arbeiten mit dem neuen Betriebssystem erleichtern sollen. Microsoft gibt folgende Verbesserungen an:

  • Verbesserte Energie-Effizienz zur Verlängerungen der Akkulaufzeit
  • Leistungsverbesserungen in Windows 8 Apps und auf der Startseite
  • Verbesserte Audio- und Videowiedergabe in vielen Anwendungsszenarien

Zudem soll das Update die Anwendungs- und Treiberkompatibilität in Windows 8 verbessern. Microsoft empfiehlt Anwendern die Installation dieses Update-Pakets, weist aber auch darauf hin, dass beim Ein-/Ausschalten von Windows Features ein Neustart erforderlich werden kann. Details zum Update finden sich in diesem KB-Artikel.

Fett, aber bereits verfügbar …

Wer Windows Update (z.B. über die Charms-Leiste und das Symbol Einstellungen) aufruft, wird über 4 wichtige Updates informiert. Das nachfolgend gezeigte optionale Update bezieht sich auf Silverlight.

Schaut man sich die Details an, steht neben dem Flash-Update und dem Microsoft Camera Codec Pack-Update auch das 103 MByte große Update für Windows 8 bereit.

Nach der Installation musste ich einen Neustart des Systems durchführen.

Offline-Updates gefällig?


Anzeige

Die Verwendung von Windows Update macht natürlich wenig Sinn, wenn man mehrere Systeme aktualisieren möchte. Für Offline-Updates hat meine Suche im Download-Center folgende Pakete ergeben.

Update für Windows 8 for x64-based Systems (KB2756872)

Update für Windows 8 (KB2756872)

Etwas irritierend ist, dass das Update auf August 2012 datiert. Zudem ist das x64-Update 160 MByte groß. Kommt schon in die Preisklasse eines Service Packs – aber das fehlende Startmenü ist immer noch nicht dabei …

Und sonst so?

Auch für Windows 7 und Office hat Microsoft am Patchday einige Verbesserungen vorgesehen. Martin Geuß von Dr. Windows hat hier einen Artikel mit den Details zusammengefasst. Zu den Sicherheitsupdates für Microsoft Office hatte ich hier etwas geschrieben. Nachtrag: Hier ist die Microsoft-Webseite mit den Details zu den Updates.


Werbung – meine Windows 8 Titel –

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 8 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Größeres Update für Windows 8 verfügbar


  1. Anzeige
  2. Hendrik sagt:

    Was muss Microsoft lernen? Das Startmenü fehlt mir kein bisschen und ich wüsste auch nicht wieso ich es zurück bräuchte. Außerdem habe Untersuchungen von Microsoft ergeben, dass nur ein Bruchteil der Nutzer es überhaupt nutzt. Einzig die Herunterfahrenfunktion ist jetzt zu versteckt.

    • Günter Born sagt:

      @Hendrik: Dass dir das Startmenü nicht fehlt, ist schön und gut. Es gibt aber eine Menge Leute, die das genau anders sehen.

      Lektion 1 zum Lernen: Lasse den Benutzern die Auswahl und bevormunde die nicht.

      Glaube mir, ich war lange genug in der Industrie tätig, um zu kapieren, wie der gewöhnliche Benutzer tickt. In diesem Umfeld würde ich als IT-Verantwortlicher Windows 8 nicht mal mit der Kneifzange anfassen.

      Lektion 2 zum Lernen: Kommuniziere das, was Du planst in sauberer und vorausschauender Weise – damit sich Entscheidungsträger darauf einstellen können. Das, was Microsoft das momentan veranstaltet, ist “Bananenpolitik in Reinkultur”.

      Könnte man so fortsetzen — vielleicht schreibe ich mal zusammen, wo Microsoft bei Windows 8 richtig gut ist – und wo die das Produkt erster Klasse gegen die Wand fahren.

  3. areiland sagt:

    Hinweis:
    Leider gilt das Windows 8 and Windows Server 2012 General Availability Cumulative Update nicht für die RP – sondern ist allein auf die RTM beschränkt.

    • Günter Born sagt:

      @areiland: Zur Release Preview poste ich nichts mehr, da ich hier auf RTM arbeite und das Thema aus dieser Sicht auch durch ist. Ich denke, es ist auch nachvollziehbar, dass Microsoft da nichts mehr an Updates zur Release Preview investiert – das sind letztendlich tote Pferde, die man nicht mehr reiten sollte.

  4. Anzeige

  5. Günter Born sagt:

    Noch ein kleiner Nachtrag. Bei PCWelt gibt es unter [1] Spekulationen, dass solche “größeren” Updates künftig die Regel werden könnten und Microsoft sich so das Ausrollen von Service Packs sparen könnte.

    Wichtig: Wer von Euch das Stabilitätsupdate auf einem Windows 8, welches als Upgrade von Vorversionen erstellt wurde, installiert, sollte von der KB-Seite [2] das Programm delmigprov.exe herunterladen und über “Als Administrator ausführen” starten. Danach einen Neustart ausführen und das Update einspielen. Sonst kann es Probleme geben (siehe [3]).

    1: http://www.pcwelt.de/news/Windows_8_macht_s_vor-Tauscht_Microsoft_Service-Packs_gegen_kontinuierliche_Updates_-6779798.html?r=1626201668535581&lid=201688
    2: http://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=34879
    3: https://www.borncity.com/blog/2012/11/05/windows-8-update-kb-2756872-blockt-alle-apps/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.