Google Nexus – und kein Ende

Gestern sollte Google ja in New York seine Neuerungen vorstellen, hatte die Präsentation aber wegen des Hurricane abgesagt. Dann hat man die Vorstellung im Google Blog veröffentlicht und prompt viel Beifall in der Szene erhalten.


Anzeige

Die neuen Geräte wurden hier im Google Blog vorgestellt. Drei neue Nexus-Geräte: das Nexus 4 Smartphone, ein neues Nexus 7 Tablet und ein Nexus 10 Tablet.

(Quelle: Google)

Nexus 4

Es handelt sich um Smartphone mit 4,7-Zoll Display (wie Samsung Galaxy S3 und HTC One X), welches von LG gefertigt wird. Als Betriebssystem kommt Android 4.2 zum Einsatz. Es wird Varianten mit 8 und 16 GByte Speicher geben – einen microSD-Kartenslot gibt es leider nicht. Die Kamera kann über die Android App Photo Sphere aus Android 4.2 Panoramafotos anferigen. Das Modell mit 16 GB Speicher soll von T-Mobile angeboten werden, wobei das Gerät zum Preis von US $ 299 starten soll (ohne Simlock mit HSPA+ – LTE wurde nicht angekündigt).

Laut Spiegel Online kostet die 8-GB-Version des Nexus 4 299 Euro. Das 16-GB-Modell kommt auf 349 Euro. Erhältlich wird das Nexus 4 ab 13. November sein. Das Smartphone lässt sich drahtlos laden und kann über den Standard “Mirrorcast Wireless Display” kompatible Fernseher drahtlos anzusteuern.

Nexus 7

Google hat das 7 Zoll Tablet kräftig überarbeitet und gegenüber dem Ursprungsmodell drei neue Varianten herausgebracht. Der interne Speicher wird auf 16 oder 32 GB vergrößert, das 8 GB-Modell fällt weg. Neben den WLAN-Varianten gibt es eine Variante mit HSPA+ Modem. Zudem kommt ein Update auf Android-4.2-Update.

Positiv entwickeln sich auch die Preis, wurde das Modell mit 16-GB-Speicher von 249 auf 199 Euro reduziert, während die 32-GB-Version 249 Euro kostet. Das 32-GB-Modell mit W-Lan und 3G-Modem kostet 299 Euro.

Nexus 10


Werbung

Es handelt sich um ein 10 Zoll Tablet mit Android 4.2 und einer Display-Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel (299 PPI). Das Tablet wird mit einem Dualcore-Prozessor geliefert, die GPU besitzt sogar 4 Rechenkerne. Neu bei Android 4.2 ist die eingefürte Benutzerverwaltung. Damit kann man sich mit seinem Namen anmelden, um eine persönliche Umgebung für App und Daten (z.B. E-Mail-Konten) aufzurufen.

Die 16-GB-Version des Nexus 10 kostet 399 Euro, das 32-GB-Modell 499 Euro. Das Tablet soll ab 13. November im Play Store erhältlich sein.

Android 4.2

Das auf den Nexus-Geräten ausgelieferte Android 4.2 besitzt die bereits erwähnte Multiuser-Funktion und für die Photo-Sphere-Funktion für die Kamera-Software. Android 4.2 unterstützt nun auch eine Texteingabe über Gesten (GestureTyping). Widgets lassen sich auch auf dem Sperrbildschirm anzeigen. Android 4.2 soll im November als Update für die Nexus-Geräte bereitstehen.

Google Play Music in Deutschland

Zudem hat Google nun den Start von Google Play Music in Deutschland angekündigt. Über Play Musik kann Musik gekauft und gestreamt werden. Bei Google gekaufte Songs können auf Android-Smartphones und -Tablets geladen und offline wiedergegeben werden. Zudem ist eine online-Wiedergabe im Browser möglich.

Links:
1: Artikel bei Spiegel Online
2: Googles High-End-Tablet und LG-Smartphone
3: Android 4.2 bringt Videostreaming, Mehrbenutzer und Swype
4: Google Music kommt nach Deutschland


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, Geräte, Nexus 7, SmartPhone, Tablet PC abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Google Nexus – und kein Ende

  1. Pingback: Die Geburt des iPad Mini | Apfel mit Kernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.