DVD-Video-Wiedergabe unter Windows 8

In Windows 8 ist ja standardmäßig die Wiedergabe von DVD-Video nicht mehr vorgesehen. Wer über kein Windows Media Center verfügt, muss auf andere Lösungen sinnen. Nachfolgend skizziere ich, wie man auch mit Windows 8 (Core oder Pro) ohne das Media Center in den Genuss der DVD-Video-Wiedergabe kommt.


Anzeige

Ich hatte es bereits im Mai letzten Jahres in diesem Beitrag [a1] thematisiert. Microsoft war der Meinung, dass die DVD-Video-Wiedergabe ein “sterbender Ast” sei und hat die Funktionen in Windows 8 entfernt. Der Windows Media Player kann’s grundsätzlich nicht. Wer unbedingt eine DVD-Wiedergabe braucht, ist auf das Windows Media Center angewiesen. Dieses erfordert aber Windows 8 Pro sowie das Upgrade auf Windows Media Center.

Wer ein günstiges Windows 8 Pro-Upgrade sowie den kostenlosen Key für das Windows Media Center-Upgrade ergattern konnte, ist fein raus. Die Käufer eines Windows 8-Rechners fühlen sich aber eventuell leicht über den Löffel balbiert. Denn das Upgrade auf Windows 8 Pro kostet und auch das Upgrade auf das Windows Media Center schlägt mit 9,99 Euro zu Buche. Und das alles um eine DVD-Video wiederzugeben?

Nimm den VLC-Player

Wenn Microsoft mir als Nutzer Steine bei der DVD-Videowiedergabe in den Weg legt, warum soll ich mir die obigen Upgrades zulegen? Wo doch eine kostenlose Alternative in Form des VLC Players zur Verfügung steht.

Mein Tipp ist es, sich den kostenlosen VLC Player von dieser Seite in der portablen Variante (ZIP-Package) zu holen und dann die ZIP-Datei mit dem Kontextmenübefehl Alle extrahieren im Ordner Downloads zu entpacken. Anschließend kann per Drag & Drop eine Verknüpfung auf die vlc.exe auf dem Desktop abgelegt werden.

Nach dem ersten Aufruf des Players bestätigen Sie in obigem Dialogfeld die Netzwerk-Zugriffsregeln. Dann öffnen Sie das Menü Medien des Players und wählen den Befehl Medium öffnen.


Werbung

In diesem Dialogfeld wählen Sie das Optionsfeld DVD und das Laufwerk.

Sobald Sie die Schaltfläche Wiedergabe anwählen, startet die DVD-Video-Wiedergabe. Der VLC Player wird dann den Vorspann etc. wiedergeben.

Klicken Sie das Videobild mit der rechten Maustaste an, erscheint das nachfolgend gezeigte Kontextmenü. Über den Befehl  Wiedergabe –> Titel lässt sich auf die Titel der DVD-Video zugreifen.

Das Menü enthält weitere Befehle zur Wiedergabesteuerung. Zudem können Sie die Schaltflächen am unteren Rand des Player-Fensters zur Wiedergabesteuerung verwenden. Schalten Sie das VLC-Fenster auf Vollbildmodus, um den gesamten Bildschirm zur Anzeige zu nutzen.

Auf diese Weise ist eine Video-DVD-Wiedergabe möglich und es braucht kein Windows Media Center beschafft zu werden. Windows 8 Core reicht. Am Rande vielleicht noch erwähnt: Was ich so lese – ich habe es nicht verifiziert – kann der VLC Player auch den Region-Code der DVD-Video aushebeln. Dadurch sollte sich auch eine DVD aus den USA auf einem europäischen DVD-Laufwerk wiedergeben lassen.

Links:
1: VLC-Download-Seite

Ähnliche Artikel:
a1: Windows 8 und das Media Center – Klarstellung
a2: Windows 8: Ersatz für den Windows DVD-Maker I
a3: Windows 8: DVD-Authoring mit DVDStyler II
a4: So gibt’s den Key für’s Windows 8 Media Center gratis
a5: Microsoft beschränkt kostenlose Media Center-Keys


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Video/Foto/Multimedia, Windows 8, Windows Media Player abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.