Windows-Systeminformationen ermitteln

Ich werde immer wieder gefragt, wie man eigentlich bestimmte Systeminformationen ermitteln kann. Sei es die installierte Windows-Version oder die genaue Build Nummer, sei es, dass Informationen über Software gefordert werden. Hier eine kurze Übersicht, welche Bordmittel und Tools für diese Zwecke verfügbar sind.


Anzeige

Welches Windows habe ich noch Mal genau?

Spätestens bei Supportanfragen wird den Anwendern die Frage gestellt, ob eine 32- oder 64-Bit-Variante von Windows installiert ist und welches Windows vorhanden ist. Kein Problem, drücken Sie einfach die Tastenkombination Windows+Pause – oder klicken Sie das Symbol Computer (z.B. auf dem Desktop oder im Explorer-Fenster) mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Kontextmenübefehl Eigenschaften.

Unter Windows 8 lässt sich bei angewähltem Symbol Computer auch die Schaltfläche Systemeigenschaften auf der Registerkarte Computer anwählen. Windows öffnet die nachfolgend gezeigte Seite “Basisinformationen über den Computer anzeigen”, in der Sie die genaue Windows-Edition, den Systemtyp (32 oder 64 Bit) sowie das CPU-Modell herausfinden können.

Im unteren Bereich dieser Seite wird auch der Netzwerkname des Computers aufgelistet und angezeigt, ob Windows aktiviert wurde. Bei einem aktivierten Windows findet sich dort die (aus dem Produktschlüssel abgeleitete) Produkt-ID, die z.B. bei Supportanfragen an Microsoft benötigt wird.

Welche Windows Build habe ich nochmal genau?

Die obige Seite patzt, wenn es um die genaue Build Nummer des installierten Windows geht. Aber auch das ist kein Problem. Drücken Sie die Tastenkombination Windows+R und geben Sie im Dialogfeld Ausführen den Befehl Winver ein. Dann lassen Sie den Befehl ausführen.

Alternativ können Sie den Befehl Winver im Suchfeld des Windows 7-Startmenüs oder der Windows 8-Startseite eingeben und die Eingabetaste drücken. Windows zeigt in allen Versionen das Dialogfeld Info, in dem die genaue Build-Nummer aufgeführt wird.

Weitere Systeminformationen abfragen


Werbung

Um weitere Informationen über das System und installierte Hard- und Software zu ermitteln, gehen Sie wie beim Aufruf von Winver vor, verwenden aber den Befehl msinfo32 ein. Dann erscheint das nachfolgend gezeigte Fenster.

Die Rubrik “Systemübersicht” in der linken Spalte bringt die hier sichtbaren Informationen über das System in der rechten Spalte zur Anzeige. Über weitere Einträge der linken Spalte lassen sich zusätzliche Informationen über Hardware, Software und weitere Komponenten abrufen.

Sie sehen also, Windows liefert mit Bordmitteln eine Menge an Informationen, die man ggf. für Supportanfragen ganz gut gebrauchen kann.


Werbung


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 7, Windows 8, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Windows-Systeminformationen ermitteln

  1. GHeimnis sagt:

    Hallo, es gibt auch noch systeminfo.exe: Die CMD mit Admin-Rechten starten und dann erscheinen ein recht ausführlicher Bericht, inklusive der installierten Updates etc.
    “Systeminfo.exe /?” zeigt die wählbaren Optionen, der Befehl
    “systeminfo.exe > c:\systeminfo.txt” leitet dieses in eine übersichtliche Textdatei um,

    Gruß aus Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.