Patch für Adobe PDF-Reader verfügbar

Mitte Februar hatte ich in diesem Beitrag darauf hingewiesen, dass im Adobe Reader eine dicke Sicherheitslücke gefunden wurde. Beim Öffnen von PDF-Dateien konnten kompromittierte Dokumente über Scripte auf Dateien zugreifen und den Rechner mit einem Trojaner infizieren. Jetzt hat Adobe reagiert.


Anzeige

In einem Security Bulletin geht Adobe auf die angreifbaren Versionen des Adobe Readers ein und bietet einen Notfall-Patch an. Windows-Nutzer können das Update für die verschiedenen Versionen des Readers von dieser Adobe-Seite herunterladen. Sowohl heise.de als auch Spiegel Online greifen das Thema in Artikeln auf – wobei Spiegel Online ausführlich auf das Thema eingeht und beschreibt, wie das automatische Update sowie die erweiterte Sicherheit im Reader aktiviert wird. Falls ihr also den Adobe Reader verwendet, solltet ihr den Patch installieren und ggf. die Hinweise im Spiegel Online-Artikel berücksichtigen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.