Sicher online – SSL-Zertifikate erklärt

Die sichere Kommunikation im Internet hat für Unternehmen wie Verbraucher eine hohe Bedeutung. Online-Transaktionen mit dem E-Mail-Konto, mit Online-Speichern, mit Online-Shops, dem Online-Konto der Bank etc. erfolgen SSL-verschlüsselt über das https-Protokoll. Serverseitig sind dafür entsprechende SSL-Zertifikate erforderlich, die dem Client nachweisen (solange das Zertifikat nicht gefälscht ist), dass die im Browser oder anderen Clients abgerufene Seite auch zum entsprechenden Anbieter gehört – und keine Umleitung zu einer Fake-Seite erfolgt. Aber was muss man als Anbieter solcher Webseiten dazu wissen?


Anzeige

Symantec hat auf seiner Webseite staysecureonline.com einen interaktiven Starter-Guide veröffentlicht. Dieser richtet sich vor allem an kleinere Unternehmen, die sich über das Thema informieren und sichere Online-Transaktionen für ihre Kunden anbieten möchten. Das interaktive Starter-Guide behandelt viele Fragen rund um das Thema SSL-Zertifikate und erklärt die Zusammenhänge.

Symantec

Einfach das nebenstehende, verlinkte Bild anklicken, um die betreffende Webseite abzurufen. Zeigt man per Maus auf einen der grauen Kreise mit dem stilisierten Dokument, erscheint ein Popup mit der Themenüberschrift. Klicken Sie auf das Popup-Fenster, öffnet sich die zugehörige Themenseite mit den zugehörigen Erklärungen. Das kann eine WikiPedia-Seite sein, eine Seite bei e-recht24.de und so weiter. Die Macher des Starter-Guide haben die relevanten Seiten in der Grafik verlinkt – so dass man die betreffenden Informationen abrufen kann.

Ganz optimal ist die Darstellung in Form der hier sichtbaren Grafik nicht, weil man bei den grauen, grünen und violetten Kreisen (die Farben stehen für Artikel, Videos und Tools) erst beim drauf Zeigen erkennt, was sich dahinter verbirgt. Meiner Meinung nach hätte man auf der Seite zusätzlich ein lineares Inhaltsverzeichnis verlinken sollen. Das habe ich nachfolgend als kleine Übersicht in Form eines Inhaltsverzeichnisses herausgezogen, welches die wichtigsten Themen linear verlinkt.

SSL Zertifikate erklärt

SSL Zertifikate garantieren sichere Online Transaktionen für Ihr Unternehmen und schützen Ihre Kunden vor Sicherheitsbedrohungen aus dem Internet. Im interaktiven Starter-Guide finden Sie alle Informationen die Sie benötigen, sowie eine Einführung in die neue ECC & DSA Verschlüsselungstechnologie. Hier die Themenübersicht.

Geschichte

Was sind SSL Zertifikate?

ECC

DSA

  • Digital Signature Algorithm
  • Integrität und Authentizität mit digitaler Unterschrift sicherstellen
  • Wildcard SSL Zertifikat
  • Extended-Validation-Zertifikat
  • Wie kann ich einer Website vertrauen

      Wie bekomme ich eines?

      Best Practice / Installation

      KMU

      Unternehmen

      • Tipps zum sicheren Umgang mit dem Internet
      • Verwalten der SSL Sicherheit / mehrere Server
      • Schwachstellenanalyse
      • Checkliste für Website Sicherheit
      • 10 Tipps zur Erhöhung der IT-Sicherheit im Unternehmen

    • Anzeige
      Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

      3 Antworten zu Sicher online – SSL-Zertifikate erklärt


      1. Anzeige
      2. Eda Klaus sagt:

        Ich arbeite seit zwei Wochen mit Apps für das anonyme surfen im Netz. Es gibt viele Vorteile für das nutzen diverser Programmen. Doch leider ist das Setup der Programme vielmals schwer verständlich. Diverse Betrüger Programme tauchen ständig wieder auf. Seit ein paar Tagen benutze ich nur noch eine Seite mit dem Namen Proxybuster. Die URL in das freie Feld eingeben und ihr surft ohne ein nervende Installation ohne Spuren : http://www.proxybuster.org

        • Günter Born sagt:

          Ich lasse mal den Link zu proxybuster.org drin, da die Site – zumindest, was ich beim überfliegen so gelesenen habe – kostenfrei nutzbar ist. Was hier stört, ist der Umstand, dass die Verbindung zu proxybuster.org nicht über https abgesichert ist.

      3. Hans sagt:

        Hallo Günter,
        ich habe soeben einen fast wortgleichen Kommentar auf meiner Website von einer “Petra” erhalten. Vermutlich werden alle möglichen Websites mit dieser Info “bestückt”. Ich gebe daher diesen Kommentar nicht frei; erscheint mir etwas merkwürdig.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.