100 Millionen Windows 8-Lizenzen abgesetzt, na und?

Microsoft hielt sich ja bisher bezüglich der aktuellen Verkaufszahlen von Produkten wie Windows 8 oder dem Surface Pro bzw. Surface RT zurück. Nun gibt es neue “Verkaufszahlen” von Windows 8. – und (Überraschung), die offizielle Bestätigung, dass Windows Blue bis zum Jahresende komme. Weitere Details inside und in den nächsten Wochen inklusive.


Anzeige

Zahlensalat gefällig?

Anfang Januar 2013 war ja mal die Zahl von 60 Millionen verkaufter Lizenzen veröffentlicht worden (ich hatte hier berichtet). Insgesamt ist die Branche aber wohl mit den Verkäufen ihrer Windows 8-Geräte recht unzufrieden – ich hatte es im Artikel Gemetzel: PC-Verkäufe stürzen ab, Windows 8 hat Schuld! thematisiert. Sieht nach einem echten Flop aus, den Microsoft mit Windows 8 da produziert hat. Die Kunden verweigern sich.

Oder sieht es hinter den Kulissen doch nicht so schlecht aus. Bezüglich Microsofts Surface Pro-Verkäufen haben IDC-Analysten mal die Zahl von 900.000 verkauften Einheiten im 1. Q. 2013 geschätzt – nicht wirklich der Brüller (wenn man die Verkaufzahlen der Konkurrent im Apple- und Android-Lager gegenüber stellt). Was viel mehr interessiert: Wie sieht es nun mit dem Verkauf von Windows 8 aus? Top oder Flop?

In einem Blog-Beitrag hat Tami Reller, Marketing-Chefin bei Microsoft, nun die neuesten Verkaufszahlen von Windows 8 bekannt gegeben. Man hat nun die Zahl von 100 Millionen verkaufter Lizenzen überschritten, wie Reller bekannt gab. Die Zahl umfasst sowohl Upgrades als auch Neulizenzen, die mit Geräten ausgeliefert wurden. Klingt mal richtig gut – die Zahl der Verkäufe steigt.

Die Zahl hinter der Zahl: Bis Ende Dezember 2012 hatte man 60 Millionen (Upgrade) Lizenzen unter die Leute gebracht (die Zahl wurde ja Anfang Januar 2013 veröffentlicht, einen Monat nach Verkaufsstart hatte man 40 Millionen Verkäufe). Von Januar bis Ende April hat man also noch 40 Millionen drauf gelegt. Nur zum Vergleich: 26. Oktober bis 31.12. sind etwas mehr als 2 Monate, wo man 60 Millionen Lizenzen absetzte. In den darauf folgenden 4 Monaten waren es nur noch 40 Millionen Lizenzen. Der Januar 2013 war noch der Monat, wo man vergünstigte Upgrades kaufen konnte – und im Februar konnten Windows 7-PC-Neukäufer (2. Juni 2013 bis 31. Januar 2013) noch Windows 8 vergünstigt zum Preis von 14,99 Euro beziehen.

Ähnliche Gedanken macht sich die Neue Züricher Zeitung, die folgende Rechnung aufmacht: Die 60 Millionen Lizenzen wurden auf 3 Monate verteilt, ergibt 20 Millionen Lizenzen pro Monat. Im zweiten 3 Monats-Abschnitt (Quartal) wurden pro Monat nur 13 Millionen Lizenzen verkauft. Dann vergleicht man die Windows 8-Absätze mit Windows 7, wo binnen 160 Tagen 100 Millionen verkauft wurden. Bei Windows 8 hat Redmond 193 Tage gebraucht. So richtig top ist das alles nicht, aber ein absoluter Flop stellen die 100 Millionen Lizenzen auch nicht gerade dar. Allerding bleibt die Frage, wie viele Leute Windows 8 nutzen (die Verkaufszahlen sagen da nix aus). ZDnet hat hier einen Artikel zu diesem Thema.

Um das Ganze noch ein wenig auszuschmücken, hat Reller ein paar weitere Zahlen gestreut. Bisher wurden 250 Millionen Downloads im Windows Store gezählt (was an Umsätzen dabei raus kam, wurde nicht verraten). Und noch zwei Jubelmeldungen: Beim E-Mail-Dienst Outlook.com gibt es nun 400 Millionen aktive Konten (was, im Vergleich zu Hotmail ein riesiger Erfolg ist). Und der Online-Speicher SkyDrive kann 250 Millionen Nutzer verzeichnen. Na ja, die Lichter scheinen in Redmond nicht gerade auszugehen.


Werbung – meine Windows 8 Titel –

Windows Blue ‘offiziell’ angekündigt?

Ansonsten gibt es im Blog-Beitrag noch ein paar Hinweise auf weitere Entwicklungen wie “Windows Blue”. Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass Microsoft am Nachfolger von Windows 8 arbeitet und dass dieser Nachfolger wohl unter Windows 8.1 firmieren wird.

Reller bestätigt daher die bekannte Information, dass “Windows Blue” der Codename für ein Windows 8-Update sei, dass Ende des Jahres verfügbar sein werde. Sie verrät auch, dass Microsoft mit Windows Blue die nächste Generation von Tablet PCs und PCs adressieren möchte. Vor allem 8 Zoll-Tablet PCs sind im Fokus – Acer wird ja vermutlich das erste 8 Zoll-Tablet mit Windows 8 herausbringen – Amazon hatte es die Tage sogar versehentlich im Angebot. Microsoft schraubt also an Windows, um kleinere Displays und längere Akku-Laufzeiten zu unterstützen. In den inoffiziell geleakten Builds kann man schon erkennen, dass auch bei Display-Auflösungen von 1024 x 768 Pixel zwei Apps nebeneinander angeordnet werden können. Auch sonst gibt es kleiner Verbesserungen an der Oberfläche oder die Möglichkeit App-Updates per Windows-Update zu installieren. Ob die “kleinen Tablet PCs” mit Windows 8 aber einen Markt adressieren? Zumindest bei ZDnet.com hat man Zweifel, ob der Formfaktor für das Betriebssystem funktioniert.


Anzeige

Jedenfalls lässt Reller durchblicken, dass das Windows Blue-Update eine Gelegenheit für Microsoft sei, auf das Kunden-Feedback zu reagieren, welches man seit dem Verkaufsstart von Windows 8 und Windows RT erhalten habe. Für Microsoft sei Windows Blue Teil einer Entwicklung, um sich breiter als Geräte- und Dienste-Lieferant aufzustellen. Bleibt nur zu hoffen, dass Microsoft beim Kunden-Feedback richtig hinhört und ein attraktives Windows 8.1 mit attraktiven Geräten anbieten kann. 

Und noch ein Interview mit Mary Foley

Reller hatte wohl am 6. Mail auch ein Gespräch mit Mary Foley hatte, welches in diesen ZDNet.com-Artikel mündete. Der Name Windows 8.1 wurde im Gespräch nicht bestätigt, genau so wenig, dass es eine öffentliche Preview von Windows 8.1 im Juni zur BUILD 2013 gebe. Reller bestätigte nur, dass Windows Blue “zu den Feiertagen” verfügbar sei. Martin schreibt bei Dr. Windows, dass man bereits in den “kommenden Wochen” genaue Details zu Windows Blue nennen wolle.

Zitat: But the informational floodgates are going to open in the next couple of weeks or so, said Tami Reller, Chief Financial Officer of the Windows client division at Microsoft.

Reller said the Windows team will share pricing, packaging and go-to-market details about Blue in the next couple of weeks.

Was das genau heißt? Keine Ahnung, die Build 2013 findet vom 26. bis 28. Juni statt. Ende Juni 2013 ist nach meinem Kalender bereits “in wenigen Wochen”. Sprich: Vielleicht wissen wir Ende Mai oder Ende Juni 2013 mehr, dann wird (gerüchteweise) die erste öffentliche Preview von Windows 8.1 erwartet. Zum Abschluss: In der Link-Liste habe ich noch ein paar Artikel bei ZDNet.com zu Windows 8/Blue verlinkt, ganz lesenswert.

Links:
1: What Microsoft is now saying (and not) about Windows Blue Foley-Artikel
2: Microsoft: More than 100 million Windows 8 licenses sold
3: Artikel zu den Verkaufszahlen in der Neue Züricher Zeitung
4: Windows 8 hits 100M milestone, but usage remains low: Where’s the disconnect?
5: Artikel bei heise.de

Ähnliche Artikel:
a1: 60 Millionen Windows 8-Lizenzen verkauft
b1: Gemetzel: PC-Verkäufe stürzen ab, Windows 8 hat Schuld!
b2: Windows 8: Hinkt beim Marktanteil Vista hinterher

c: Windows 8.1: Build 9385 offenbar geleaked
d: Windows 8.1 Build 9374 leaked
e: Windows 8.1: Mit Startmenü und Desktop? RTM im August
f: Windows 8.1 und das “Boot to Desktop”-Gerücht
g: Windows Blue: Neue Infos gefällig? Build 9364 geleaked
h: Bringt MS Windows-Tablets für 199 $ – 349 $ ?
i: Verbesserungswünsche für Windows Blue …
g: Windows 8.1: Hinweise auf die Preview in neuer Build aufgetaucht


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 8 abgelegt und mit Verkaufszahlen, Windows 8, Windows 8.1, Windows Blue verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 100 Millionen Windows 8-Lizenzen abgesetzt, na und?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.