Microsofts und Adobes Patch-Parade, Surface-Updates und mehr …

win7Gestern war ja wieder Patch-Day bei Microsoft und auch Adobe schiebt mal wieder ein paar “Flicken” für seine Produkte rüber. Zudem gibt es Firmware-Updates für die Surface Tablet PCs. Heute noch ein kleiner Nachgang und einige zusätzliche Infos.


Anzeige

Microsoft Patch-Day

Ich hatte ja zum Wochende im Artikel Microsoft-Patchday Juni 2013 darauf hingewiesen, dass Microsoft eine Reihe Sicherheits-Updates beim Juni Patchday ausrollen wird und eine grobe Übersicht gegeben, was es in den fünf Security Bulletins gibt. Gestern hat Microsoft auch die Seite mit den Beschreibungen der Sicherheitsupdates hier freigeschaltet und eine E-Mail an seine Abonnenten verschickt.

Im Artikel Sicherheitslücke bei allen Windows-Versionen hatte ich (wohl verspätet) über eine von einem Google-Mitarbeiter aufgedeckte (und bei heise.de thematisierte) Sicherheitslücke berichtet. Wie heise.de hier berichtet, scheint Microsoft diese Schwachstelle nicht geschlossen zu haben.

Firmware-Updates für die Surfaces …

Seit Microsoft in das Segment der Hardware-Händler eingestiegen ist, muss sich der Hersteller auch mit Qualitätsmängeln und Firmware-Updates herumschlagen. In der Vergangenheit gab es auch immer mal wieder Firmware-Updates für das Surface RT, welche gravierende Mängel beheben sollten. Neben den Windows-, Office- und IE-Patches rollt Microsoft wohl auch neue Firmware für die Surface RT- und Surface Pro-Modelle aus. Darauf weist Mary Foley bei ZDNet.com in diesem Artikel hin.

  • Das Firmware-Update für das Surface RT soll ein Problem mit der Home-Taste beheben, die das Aufwachen aus dem Ruhezustand nicht immer zuverlässig ermöglicht. Die Anwender mussten dann mit einem nervösen Finger häufiger die Taste drücken, in der Hoffnung, dass das Tablet irgendwann hochkommt.
  • Morgen geht noch ein Bericht zu möglicherweise weiteren Problemen beim Surface Type und Touch Cover im Blog online. Mary Foley weist auf diesen Microsoft Blog-Beitrag hin, wo Microsoft ein Update zur Verbesserung der Surface Type Cover und Touch Cover-Funktionalität ankündigt. Die anclippbaren Tastaturen unterstützen dann Funktionstasten zum Umschalten von Funktionen, neue Tastenkürzel und Verbesserungen bei der Tastaturnavigation. Wie es ausschaut, sind aber die von mir in diesem Artikel angerissenen Probleme nicht behoben.

Und auch für das Surface Pro gibt es ein Update des LifeCom-Treibers, welches die Zuverlässigkeit beim Umschalten zwischen interner und externer Kamera verbessern soll. Interessant ist, dass OEMs wohl auch die Möglichkeit haben, entsprechend aktualisierte Treiber und Firmware anzubieten. Details entnehmt ihr dem ZDNET-Artikel.

Adobe-Patchparade

Auch Adobe nutzt den Juni für einige Patches bei Flash und weiteren Produkten. Darauf weist z.B. heise.de hier hin. Der Flash-Player sollte wegen einer Sicherheitslücke dringend auf 11.7.700.224 aktualisiert werden. Auch für Adobe AIR gibt es wohl ein Update.

Wer also diese Pakete im Einsatz hat, sollte sich um Updates kümmern. Ausnahmen sind Benutzer des Internet Explorer 10 unter Windows 8, wo Flash durch Microsoft aktualisiert wird. Und beim Google Chrome-Browser ist Flash auch integriert, so dass der Browser aktualisiert werden sollte.

Google Chrome-Nachtrag zum Sicherheitsupdate

Es klang im letzten Satz ja bereits an, Google Chrome bringt eigenen Flash-Support. Falls ihr das Teil nutzt, schaut daher jeweils nach, ob der Browser auf dem aktuellen Stand ist. Bei heise.de wies man bereits vor einer Woche auf eine Sicherheitsaktualisierung des Google Chrome 27 hin. Normalerweise sollte sich Chrome selbst aktualisieren. Bei Bedarf kann man aber den Browser in der aktuellen Version für Windows hier herunterladen.

Wer, wie ich, den Google Chrome Portable als Browser verwendet (ich spare mir so die Installation, weil ich auch einige andere Browser als portable Apps zum Testen bereithalte), bekommt kein automatische Update. Der Versuch, das Update über das Browsermenü und den Menüpunkt Über Google Chrome anzustoßen, endet mit einem Aktualisierungsfehler 1. Hintergrund ist, dass durch die Anpassungen der Portable-Version die Google-Server nicht abgefragt werden können. Geht zur Google Chrome-Seite von portableapps.com – ladet euch das Basispaket herunter, und führt die .exe-Datei aus. Dann wird die aktuelle Chrome-Version vom Google-Server als portable Fassung im angegebenen Zielordner nachinstalliert. Aktuell sollte Chrome bei Anwahl des Menüpunkts Über Google Chrome die Version 27.0.1453.110 anzeigen.


Anzeige

Links:
1: Microsoft-Patchday Juni 2013
2: Microsoft Sicherheitsupdates vom Juni 2013
3: Sicherheitslücke bei allen Windows-Versionen
4: Bericht bei heise.de zu nicht geschlossenen Lücken
5: Firmware-Updates für Surface-Modelle (ZDNet.com)
6: Juni-Updates für Flash-Player und Co. (heise.de)
7: Sicherheitsupdate für Chrome 27


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Google Chrome, Internet Explorer, Sicherheit, Surface, Update, Windows 7, Windows 8, Windows Vista abgelegt und mit Adobe, Chrome Browser, Patchday, Surface, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Microsofts und Adobes Patch-Parade, Surface-Updates und mehr …

  1. Marc sagt:

    Google Chrome Portable gibt es auch bei caschy
    http://stadt-bremerhaven.de/downloadbereich/
    hier ist auch ein updater dabei

  2. Günter Born sagt:

    Noch ein kleiner Tipp: Die Leute bei Dr. Windows schnüren nach jedem Microsoft Patchday immer ein sogenanntes Update-Pack für Windows, welches alle Aktualisierungen von Microsoft enthält. Dies ermöglicht das Downloaden und die Offline-Installation.

    Update-Pack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.