Huawei Ascend P6 Android-Smartphone vorgestellt

Heute hat der chinesische Hersteller Huawei sein neuestes Android-Smartphone Ascend P6 auf dem Beauty-Event in London vorgestellt. Heise.de berichtet bei Techstage.de momentan life über dieses Event. Es extrem dünnes Smartphone mit der neuestens Android-Version zum moderaten Preis?


Anzeige

Das Ascend P6 ist nur 6,18 mm dick und wurde von Huawei-Designern in London gestaltet. In meinen Augen interessant: Das Smartphone kommt mit einem 4,7 Zoll Display daher (Auflösung 1.280 x 720 Pixel), welches auch mit Handschuhen bedienbar sein soll (Magic Touch). Es wird Android 4.2.2 mit der Huawei Emotion UI verwendet. Die Displaygröße finde ich persönlich sehr interessant, denn das 4 Zoll-Display des Ascend Y 300 aus einer aktuellen Teststellung ist mir eindeutig einen Tick zu klein.

AscendP6

Im Metallgehäuse sind eine 8-Megapixel-Rückseitenkamera und eine 5 Megapixel Frontkamera verbaut. Die Rückseitenkamera hat eine Blende von F 2.0 und einen Mindestabstand für Makroaufnahmen von 4 cm. Die Foto-App kommt mit diversen Aufnahmemodi (Szene-Voreinstellungen) und kann Fotos verbessern (z.B. “Beauty Level”).

Als CPU kommt ein QuadCore-ARM-Prozessor (K3V2+-Chip) mit 1,5 GHz Taktfrequenz zum Einsatz. Das Gerät ist zudem mit 2 GByte RAM sowie 8 GByte internem Flash-Speicher ausgestattet. Huawei hat zudem einen microSD-Kartenslot eingebaut, so dass die Speicherkapazität durch microSD-Karten auf bis zu 32 GByte erweitert werden kann. Das Smartphone besitzt ein 2.000 mAh-Akku (keine Angabe, ob es wechselbar ist – Update: scheinbar ist das Akku fest verbaut – wie Fabian Röllinger mir auf eine Kommentarfrage mitteilt – damit ist das Smartphone hier gestorben – ohne Wechselakku geht da gar nichts) und wiegt 120 Gramm.

Aktuell wird das P6 mit UMTS/HSDP angeboten – eine LTE-Variante soll wohl für das 4. Quartal geplant sein. Dies ist ein Kompromiss, den Huawei im Hinblick auf die Akkulaufzeit eingehen musste.

(Quelle: Techstage.de)

Neben der überarbeiteten Version von Emotion UI scheint Huawei auch eine Reihe spezieller Widgets und Apps mitzuliefern. Das Wetterwidget soll eine zweispaltige Darstellung besitzen, um auf Reisen das Wetter vom Herkunftsort und des aktuellen Orts anzuzeigen. Darüber hinaus gibt es acht Haupt-Apps für Telefon, SMS, Kontakte, Kamera, Galerie, E-Mail, Browser etc., wobei alle Apps von Huawei überarbeitet wurden. Eine Power-App soll beim Stromsparen helfen, ein Permission Manager ermöglicht dem Benutzer festzulegen, auf welche Ressourcen eine App zugreifen darf. Mit “AirSharing” lassen sich Inhalte von Apps drahtlos auf anderen, geeigneten, Geräten (z.B. Fernseher) ausgeben


Anzeige

Ab Juli soll das Ascend P6 in den Farben schwarz, weiß, und pink mit farblich passenden Cases im Handel verfügbar sein. In Deutschland werden die Geräte bei Vodafone, Telefonica, Media Markt, Saturn, Amazon und einigen anderen Händlern erhältlich sein. Als Preis wurden von Techstage.de 225 Euro genannt, was sehr attraktiv ist (mal sehen, ob das in der laufenden Pressekonferenz noch bestätigt wird). Update: Es wurde ein Recommended Retail Price von 449 Euro genannt, als Straßenpreis wurden bei techstage.de 350 Euro genannt).

Links:
1: Live Berichterstattung bei Techstage.de
2: Gerätevorstellung bei mobiflip.de
3: Gerätedaten bei t3n.de
4: Vorabbericht bei Techstage.de


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, SmartPhone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Huawei Ascend P6 Android-Smartphone vorgestellt


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Zwischenzeitlich gibt es bei heise.de einen Artikel mit weiteren Infos und Fotos zum Ascend P6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.