Neue Version der Classic Shell 3.6.8 freigegeben

Die Classic Shell ist ja eine Erweiterung, mit der man sich ein Windows-Startmenü nach eigenem Gusto zusammenstellen kann. Gerade Windows 8-Nutzer erhalten mit dem kostenlosen Programm eine Möglichkeit, das fehlende Startmenü auf dem Desktop nachzurüsten.


Anzeige

Ich hatte hier über die Classic Shell in Zusammenhang mit der Windows 8.1 Preview berichtet. Offenbar gab es einige Kompatibilitätsprobleme mit der bisher aktuellen Classic Shell 3.6.7 – bei meinem Test habe ich aber nichts von bemerkt. Nur ein System, welches ich per Upgrade von Windows 7.0 auf Windows 8.1 gehievt habe, meckerte und die Classic Shell wurde als nicht kompatibel berichtet.

Bereits gestern hat der Entwickler die Version 3.6.8 freigegeben – die nun auch mit der Windows 8.1 Preview kompatibel sein soll. Der Download der neuen Version ist auf der Webseite www.classicshell.net kostenlos möglich. Bezüglich der Installation ist recht wenig zu beachten. Ich würde die Optionen für den IE 9 und für den Explorer abwählen und dann die Einstellungen so anpassen, dass die Windows-Taste die Startseite und Shift+Windows-Taste das Startmenü öffnet (siehe). Hier ist die betreffende Einstellungsseite (Aufruf über den Kontextmenübefehl Einstellungen der Start-Schaltfläche) zu sehen.

Tipp: Standardmäßig wird die Einstellungsseite der Classic Shell mit englischsprachigen Beschriftungen angezeigt (das Startmenü ist dagegen in deutsch). Wer lieben deutsch Optionen angezeigt haben will, lädt sich über die Webseite www.classicshell.net die deutsche Sprachdatei (.DLL-Datei) herunter und kopiert diese in den Programmordner der Classic Shell. Dann die Shell beenden und neue starten – schon liegen die Registerkarteninhalte in deutsch vor.

An der Darstellung des Startmenüs hat sich so gut wie nichts verändert. Lediglich das Logo für die Schaltfläche Start wurde geringfügig neu gestaltet.

Zeigt man per Maus in die äußere linke untere Ecke des Desktop, wird übrigens die Hover-Schaltfläche des Windows 8.1-Logos, wie gehabt, eingeblendet. Man kann diese mit der rechten Maustaste anklicken und dann im Schnellzugriffmenü auf die angebotenen Befehle zugreifen. Die Classic Shell verändert also das Verhalten von Windows 8 nicht.

Ich hab’s nicht verfolgt, da mir die aktuelle Fassung der Classic Shell reicht. Aber Martin Geuß berichtet hier bei Dr. Windows, dass die Classic Shell 3.6.9 bereits im Beta-Test sei und man auf die Version 4.0 hin arbeitet. Na ja, wir haben ja noch ein paar Tage, bis Windows 8.1 als RTM bereitsteht.

Ähnliche Artikel:
a1: Windows 8.1 Preview verfügbar (Infos zum Upgrade)
a2: Windows 8.1 Preview: Zwangsbeglückung durch MS-Konten?
a3: Windows 8.1 Preview: Upgrade-Fehler 0xC1900101
a4: Windows 8.1: Das Startmenü ist doch möglich/zurück …
a5: Log-Analyse bei missglücktem Windows 8 Upgrade


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 8 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.