Android 4.3 (Jelly Bean) vorgestellt

Neben dem neuen Nexus 7-Tablet PC hat Google auf der heutigen Presseveranstaltung auch das erwartete Android 4.3 (Jelly Bean) vorgestellt. Nicht der große Wurf mit genialen Neuerungen, sondern eine evolutionäre Weiterentwicklung von Android 4.2.


Anzeige

Erweiterte Benutzerprofile – fortgesetzt

Die in den meisten Meldungen zuerst genannte Neuerung sind die erweiterten Benutzerprofile. Gab es zwar bereits in Android 4.2, wo sich jede Person ein eigenes Benutzerprofil einrichten konnte. So lässt sich ein Tablet PC von mehreren Personen verwenden. In Android 4.3 lassen sich zusätzliche Einschränkungen, z.B. welche Personen Zugriff auf welche Apps haben (Kinderschutz), festlegen. Hier noch ein Video von Google zum Thema.

(Quelle: Google)

Android 4.3 unterstützt Bluetooth 4.0

Energiesparen gehört bei Bluetooth 4.0 zum guten Ton. Die auch als Bluetooth Smart oder als Bluetooth Low Energy bekannte Variante des Bluetooth-Standards wird bei der Anbindung von Geräten mit geringem Stromverbrauch (Pulssensoren, Fitness-Tracker etc.) benötigt. Android 4.3 übernimmt das Energiemanagement dieser Bluetooth-Geräte, um längere Akkulaufzeiten zu erreichen.

Open GL|ES 3.0, DRM, Miracast, Geräte …

Ein technisches Schmankerl ist die Unterstützung von Open GL ES 3.0. Diese Technologie ermöglicht Spielen oder Apps auf den Grafikprozessor zugreifen. Ein neues DRM-System ermöglicht Inhalteanbietern Full-HD-Filme mit Kopierschutz auf das Gerät zu streamen. Wie es mit dem Streamen des Grafikdisplays auf einen Fernseher mittels des Miracast-Standards in Android 4.3 ausschaut, ist wohl unbeantwortet geblieben. In Android 4.2 war diese Möglichkeit ja ins Betriebssystem integriert worden.

Letzte Frage ist, welche Geräte nun Android 4.3 bekommen. Neben dem hier vorgestellten neuen Nexus 7 gibt Google das neue Betriebssystem für das Nexus 4, das alte Nexus 7, das Nexus 10 und das Galaxy Nexus als Update frei. Auch die Google-Editionen des HTC One und des Samsung Galaxy S4 sollen das Update bekommen. Wie es bei anderen Geräten ausschaut, muss man abwarten.

Links:
a1: Artikel bei heise.de
a2: Artikel bei Spiegel Online
a3: Artikel bei Techhive.de
a4: Artikel bei The Verge


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Android 4.3 (Jelly Bean) vorgestellt


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Als Nachtrag hier noch der offizielle Blog-Eintrag von Google zu Android 4.3. Scheint so zu sein, dass eine Miracast-Unterstützung dabei ist, wenn diese auch nicht explizit erwähnt wird.

    Wireless Display for Nexus 7 (2013 edition) and Nexus 10 – project from your tablet to a TV.

    Und hier noch ein Beitrag, der die 5 wichtigsten Neuerungen kurz (in Englisch) vorstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.