Kann Google Chromecast vielleicht Miracast?

In diesem Artikel habe ich den kürzlich auf einer von Google auf einer Pressekonferenz vorstellten Chromecast thematisiert. Es handelt sich um einen HDMI-Stick, der sich an TV-Geräte anstöpseln lässt, so dass sich Medieninhalte aus dem Web auf dem TV-Gerät wiedergeben lassen. Ich gebe zu, es ist spekulativ, aber es gibt Anzeichen, dass Chromecast auch Miracast unterstützen könnte.


Anzeige

Woran ich das festmache? Nur so eine Idee, die aus diesem Artikel getriggert wurde. Ich habe ja keinen Chromecast-Dongle hier, so dass ich nix testen kann. Aber im Artikel beschreibt Autor Kellex, dass er den kompletten Screen seines Desktop auf den Chromecast-Adapter gebracht habe.

(Quelle)

Interessant: Der obige Screenshot stammt wohl aus einem Chrome-Browser in dem die Chrome Extensions installiert waren. Damit stände das Screencasting für alle OS-Plattformen offen, auf denen der Chrome-Browser mit Chrome Extensions lauffähig ist. Bleiben jetzt nur die offenen Fragen: Läuft das auch alles über Google und das Web? Und: Ist das Google-eigener Standard, oder setzen die wirklich auf Miracast – dann wäre es allerdings der Kracher!


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Video/Foto/Multimedia abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kann Google Chromecast vielleicht Miracast?


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Alle Artikel zu Streaming

    Hier im Blog gibt es zwischenzeitlich eine große Anzahl an Beiträgen rund um das Thema Streaming. Um den Durchblick zu behalten, habe ich den nachfolgenden Übersichtsartikel über so gut wie alle Streaming-Artikel, die hier im Blog erschienen sind, erstellt.

    Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.

    Nachtrag: Hier findet sich die Setup-Anleitung

    Und die Chromecast-App kann wohl auch Miracast-Empfänger auflisten, wie ich diesem Beitrag entnehme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.