Lässt Microsoft die Windows 8.1-RTM testen?

Wie sieht es mit der RTM von Windows 8.1 aus? Die Frage geht mir momentan eigentlich täglich durch den Kopf – ich teste zwar mit der Preview, warte aber dringend auf die Final. Und es geht das Gerücht um, dass da binnen 14 Tagen was passieren soll.


Anzeige

Ich würde es mal so formulieren: Noch maximal 23 Tage, bis zur Freigabe der RTM? Denn Microsoft hat ja die Auslieferung der RTM-Version (ready to market) an OEMs in der zweiten Augusthälfte angekündigt. Könnte auch sein, dass der 16. August oder ein paar Tage später das Sign-off der RTM erfolgt.

Seit ein paar Tagen finden sich Berichte im Web, das ausgesuchte chinesische Tester mit einer Build 947x von Windows 8.1 testen. Diese Builds dürften Pre-RTM-Candidates sein, sollen aber stabiler und schneller als bisherige Builds sein. Es gibt wohl auch kleinere Verbesserungen, aber wohl keine wirklich neuen Features (außer einer neuen chinesischen Eingabemethode, die in D-Land nicht so der Brüller ist). Aber so ganz klar ist das alles nicht, da die Tester wohl Stillschweigen über Details bewahren.

Aber es gibt eine neue (alte) Info, über eine Verbesserung bei der SkyDrive-Integration, die man hier findet. SkyDrive kann nun mit “Platzhalterdateien” arbeiten, bei denen nur bereits einmal geöffnete Dateien lokal auf einem Windows 8.1-PC für den Offline-Betrieb zwischengespeichert werden. Gipfelt bei manchen Berichterstattern in die Meldung, dass per SkyDrive mehr Dateien auf dem lokalen PC gespeichert werden können als dieser Festplattenkapazität habe.

Quelle ist wohl dieser Post von Omar Sharine und Mona Akmal vom SkyDrive-Team bei Reddit. Neu ist für mich die Ankündigung eines Texteditors für SkyDrive. Dort wird auch bestätigt, dass RTM-Candidates bei ausgesuchten Leuten getestet werden.

So richtig neu ist das Thema SkyDrive-Platzhalterdateien aber weniger – ich hatte bereits am 23. Juli die Infos im Blog-Beitrag Windows 8.1: SkyDrive-Pläne von Microsoft veröffentlicht thematisiert. Und in diesem Beitrag gehe ich auf das Problem ein, dass das SkyDrive-Update, welches die Platzhalterdateien und Offline-Funktionen in Windows 8.1 nachrüstet, bei meiner Testmaschine verursacht. Ich habe das Update wieder rausgeworfen und hoffe, dass die RTM da besser funktioniert.

Und das Beef? Keine Ahnung – möglich, dass die RTM binnen 14 Tagen fertig wird und an OEMs geht. Hier geht das Gerücht um, dass Endanwender kurz darauf Zugriff auf das Upgrade erhalten. 


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Lässt Microsoft die Windows 8.1-RTM testen?

  1. Günter Born sagt:

    Update: Mary Foley weist in ihrem Windows Weekly darauf hin, dass die Windows 8.1 Builds die Escrow-Phase (an denen der Code bereits hinterlegt wird) erreicht habe. Mehr findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.