Genial: Classic Shell 4.0.0. für Windows 8.1 angetestet

Nächste Woche ist es so weit, Windows 8.1 wird für alle verfügbar sein, mit Start-Schaltfläche, aber ohne Startmenü. Wer viel mit Maus und Tastatur unterwegs ist, und das Startmenü vermisst, dem empfehle ich, “den Turbo anzuwerfen” und Classic Shell 4.0.0 zu installieren. Da kommt richtig Freude auf.


Anzeige

Über die Classic Shell habe ich ja schon häufiger hier gebloggt (Windows 8.1: Das Startmenü ist doch möglich/zurück …) – die Freeware von Ivo Beltchev ist wirklich genial – rüstet sie doch in Windows 8/8.1 das fehlende Startmenü nach. Ich habe die Classic Shell daher auf meinen Systemen meist mit installiert, um im Fall der Fälle wahlweise per Startmenü oder per Startseite auf die benötigten Anwendungen zuzugreifen. Und wenn ich die Shell bei Bekannten nachrüste, freunden dies sich irgendwie ganz gut mit Windows 8 an.

Bei Windows 8.1 war es allerdings etwas doof, dass da die neu hinzugekommene Start-Schaltfläche in der Taskleiste sich mit der Classic Shell-Start-Schaltfläche gelegentlich “gebissen” hat. Man konnte in älteren Classic Shell-Varianten das Startmenü und die Schaltfläche Start u.U. nicht beide gleichzeitig nutzen. Vor lauter Arbeit habe ich es dann gar nicht mitbekommen – seit dem 5. Oktober gibt es eine neue Classic Shell 4.0.0. Da ich gerade die Korrekturhinweise für mein Windows 8.1-Manuskript auf den Tisch bekomme, habe ich diese Version gleich angetestet. Das Teil ist einfach nur gut – kann die Windows 8.1 Start-Schaltfläche mitnutzen und dieser ein Startmenü verpassen.

Und wer möglichst viel Windows 8.1-Feeling in Kombination mit dem Startmenü und der Classic-Shell haben mag, kann über den Kontextmenübefehl Einstellungen der Start-Schaltfläche auf ein Dialogfeld zugreifen.

Mit den betreffenden Einstellungen schaltet ein Mausklick auf die Start-Schaltfläche zur Startseite um. Mit Umschalt+Mausklick erscheint dagegen das Startmenü, genau wie mit der Tastenkombination Umschalt+Windows, während die Windows-Taste zur Startseite wechselt.

Ich habe mir die Classic Shell so eingerichtet, dass die Windows-Taste zur Startseite umschaltet, während ein Mausklick auf die Schaltfläche Start das Startmenü öffnet. Mit der Umschalttaste wird die Wirkung eines Mausklicks genau vertauscht.

Und noch zwei Tipps: Mit einem Rechtsklick auf die Schaltfläche Start erscheint ja das Kontextmenü, wo man nun nur Classic Shell-Befehle abrufen und so z.B. auf die Einstellungen zugreifen kann. Mit Umschalt+Rechtsklick wird dagegen das Schnellzugriffsmenü eingeblendet (was aber wohl nicht dokumentiert ist). Schaltet ihr die Anzeige aller Settings ein, lassen sich auf der Registerkarte “Windows 8.1 Settings” zwei Optionen anpassen. In Disable active corners lässt sich die Optionv on “Start screen” auf “None” umstellen – so dass das Schnellzugriffmenü wieder beim Rechtsklicke erscheint. Und es gibt die Option Open Start screen on monitor with the mouse. Drückt man Umschalt+Windows, öffnet sich also die Startseite bei Multimonitorsystemen auf dem Bildschirm, wo sich gerade die Maus befindet. Man hat also alle Freiheiten – einfach klasse gemacht. Jetzt darf Windows 8.1 kommen …

… und wie seht ihr das? Werdet ihr euch ein Startmenü mit Classic Shell oder ähnlichem nachrüsten?

Ähnliche Artikel:
a1: Windows 8.1: Das Startmenü ist doch möglich/zurück …
a2: Windows 8: Startmenü mit neuer Classic Shell
a3: Neue Version der Classic Shell 3.6.8 freigegeben


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 8.1 abgelegt und mit Classic Shell, Startmenü, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Genial: Classic Shell 4.0.0. für Windows 8.1 angetestet


  1. Anzeige
  2. Tobbi sagt:

    Nein, nutze seit Windows 8 nur noch die Bordmittel Schnellsuche und Win+X für das “Toolmenü”, das unter 8.1 nochmals verbessert wurde.

    Classic Shell & Co. habe ich zwar eingesetzt, aber festgestellt, diese nicht wirklich & täglich zu nutzen.

  3. Paule21 sagt:

    Ich nutze das ebenfalls nicht. Ich komme mit dem Startbildschirm und dem Schnellstartmenü bestens klar und vermisse das alte Startmenü absolut nicht.

  4. Anzeige

  5. Tobi sagt:

    Nutze seit ca. einer Woche Windows 8.1 aber mit Start8. Die moderne Oberfläche hasse ich nach wie vor und nutze diese auch nicht. Habe Start8 so konfiguriert, dass ich diese zum Glück gar nicht erreichen kann :)

  6. Pegasus sagt:

    Die Classic-Shell war für mich in Win 7 unbedingt erforderlich, um z.B. dem unbrauchbaren Explorer wieder eine Werkzeugleiste zu verpassen und das in Win 7 nicht mehr verfügbare klassische Startmenü nachzurüsten. In Win 8 hingegen gefällt mir der Startscreen besser als alle bisherigen Startmenüs und der Explorer hat ja nun in Form der Ribbons seine Werkzeugleiste zurück. Also bin ich die Classic-Shell nun Gott sei Dank los, denn in Win 7 hatte sie den Explorer gelegentlich reproduzierbar zum Absturz gebraucht. Immer besser, wenn man ohne solches Zeux auskommen kann.

  7. Pegasus sagt:

    Hier der aktuelle Zustand mit 8.1:
    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/6x4i-w-6364.png
    Dank der nun möglichen kleinen Kacheln mit einem Klick alles im Blick und mit einem einzigen Klick zu starten. IMHO gab’s in Windows noch nie ein besseres Startmenü.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.