Sony will DLNA- und MP3-Support bei der PS4 nachrüsten

Ende des Monats startet ja der Verkauf der Sony Play Station 4 (PS4) in Europa. Aber so langsam sickert durch, was das Teil alles nicht kann: keine BR-Wiedergabe, keine MP3-Wiedergabe und DLNA geht auch nicht – noch nicht. Sony will da “nachbessern”.


Anzeige

Sony will ja mit der neuen Play Station 4 wieder im Markt der Spielekonsolen punkten. Die PS4 ist der Nachfolger der PlayStation 3 und das Konkurrenzprodukt zu Microsofts Xbox One und zu Nintendos Wii U. 

PS4

Der Verkauf soll am 15.11. in den USA und am 29. November 2013 in Europa, Australien und Asien starten.

Bei Amazon.de kann man zur Zeit die PlayStation 4-Konsole für 399,00 Euro und als Bundle mit Kamera für 499,00 Euro vorbestellen. Auch die Sony PS 4-Seite vermeldet, dass man wegen “der hohen Nachfrage keine weiteren Vorgestellungen entgegen nehmen könne”. Bereits eingetroffene Vorbestellungen werden bei Verfügbarkeit schnellstmöglich ausgeliefert. Schön für Sony.

Keine 3D-Blu-ray-Wiedergabe, vorerst …

Aber mit der Funktionalität de PS4 scheint es zu hapern. Bei PC-Games findet sich der Artikel PS4: Kein Support von 3D-Blu-rays zum Release der PlayStation 4. Demnach kann die PSF Firmware 1.50 am Launch-Tag nur reguläre Blu-rays wiedergeben. Die 3D-Wiedergabe will Sony per Firmware-Update nachliefern. Aber immerhin heißt es hier bei PC-Games PS4: Sony gestattet ausdrücklich Weiterverkauf von Videospielen.

Nix mit MP3 und DLNA, vorerst …

Gibt aber noch eine andere Baustelle, wo Sony eines von den Kunden auf die Mütze bekommen hat: Die PS4 kann zur Entrüstung vieler Benutzer weder etwas mit DLNA anfangen noch MP3-Dateien wiedergeben. DLNA ist ja der Standard, um Medieninhalte drahtlos an entsprechende Empfänger zu übertragen. Hier im Blog habe ich ja schon häufiger über Streaming-Technologien wie DLNA, Miracast, AirPlay & Co. berichtet und einige Geräte getestet. Mein Artikel Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co. gibt einen guten Überblick über alles, was man dazu hier im Blog finden kann.

Aber für (zukünftige) Besitzer der PS4 ist das noch wenig relevant – die Box kann das nicht (bei der PS3 scheint das wohl geklappt zu haben). Aber es gibt Hoffnung. Die Site Polygon.com berichtet, dass Sony von den “passionierten” Rückmeldungen der PS4-Fans, die MP3-Wiedergabe und DLNA-Unterstützung arg vermissen, ziemlich überrascht wurde. Ist bis ins obere Sony-Management vorgedrungen. Nun arbeitet Sony wohl daran, diese fehlenden Funktionalitäten per Firmware-Update nachzuliefern. Wozu heftiges Kundenfeedback doch gut sein kann.


Anzeige

Und wie seht ihr das? Sind hier bei den Blog-Lesern Gamer dabei, die auf die PS4 schielen? Ist DLNA und MP3-Wiedergabe ein Muß, ein “nice to have” oder totaler Bullshit? Eure Meinung ist gefragt …


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Geräte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Sony will DLNA- und MP3-Support bei der PS4 nachrüsten


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Bei heise.de findet sich dieser Beitrag, der noch einige ergänzende Informationen enthält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.