TV-/HDMI-Box TVPeCee MMS-900.mira als DLNA-Empfänger– Teil 4

Nach dem Firmware-Update konnte ich die in Teil 1 bis Teil 3 beschriebene TV-/HDMI-Box TVPeCee MMS-900-mira als Miracast-Empfänger für ein TV-Anzeigegerät verwenden. In Teil 4 gehe ich noch kurz auf die Verwendung des TVPeCee als DLNA-Receiver ein.


Anzeige

DLNA mit dem TVPeCee MMS-900.mira

Neben Miracast kann der TVPeCee MMS-900.mira auch als DLNA-Empfänger fungieren. Dies habe ich im letzten Schritt kurz angetestet. Als erstes ist der TVPeCee MMS-900.mira über die Mode-Taste am Gehäuse (siehe Teil 2) in den AirFun-Modus umzuschalten.

Auf dem TV-Empfänger wird dann folgende Darstellung angezeigt.

Im AirFun-Modus spannt die TV-Box einen lokalen Hotspot auf. Das Android-Smartphone habe ich dann mit diesem Hotspot verbunden. Hierzu ist über die App Einstellungen der Punkt WLAN-Verbindung anzuwählen und dann das vom TVPeCee MMS-900.mira bereitgestellte WiFi-Netzwerk anzuwählen. Sobald die WLAN-Verbindung zur Box steht, kann das Streaming mittels einer geeigneten DLNA-App erfolgen.

Ähnlich wie bei den am Artikelende verlinkten anderen DLNA-Tests habe ich auch hier die Android-App Skifta verwendet. Diese ist zwar noch im Beta-Status, spielt die Medien aber problemlos ab. Update: Skifta ist nicht mehr erhältlich.


Werbung

Die App Skifta ermöglicht in drei Schritten die Auswahl der Medienquelle (hier das Nexus 4 mit lokalen Fotos, Musik und Videos), des Players (hier die MMS-900.mira) und der Medien. In nachfolgendem Screenshot wird der Player in Schritt 2 ausgewählt.

Anschließend konnte ich mit der App Skifta Fotos, MP3-Musik und MP4-Videodateien auf der TV-Box ausgeben und auf dem TV-Empfänger bzw. Flachbildschirm ansehen. Nachfolgend ist die Musikwiedergabe in Skifta im Vordergrund zu sehen, während der Hintergrund einen Flachbildschirm mit der Anzeige des Musik-Players bei der Wiedergabe zeigt.

Insgesamt klappte das Streaming per DLNA nach dem Firmware-Update für meinen Geschmack zufriedenstellend. Verbindungsabbrüche hatte ich keine mehr – die Musik wurde auch in der gewohnten Qualität auf den Lautsprechern des Flachbildschirms wiedergegeben.


– Werbung –

Abschließende Bemerkungen

Ich habe den TVPeCee MMS-900.mira im Kurztest als DLNA- und als Miracast-Empfänger getestet, wobei ein Nexus 4 als Quelle verwendet wurde. Was ich nicht mehr getestet habe: Die Einbindung der TVPeCee MMS-900.mira-TV-/HDMI-Box in ein lokales WLAN. Hier sei auf PDF-Benutzerhandbuch und die nachfolgend verlinkten Beiträge zu anderen DLNA-Tests verwiesen.

Vor dem Firmware-Update war mit der TV-/HDMI-Box praktisch nicht zu arbeiten. Nach dem Update auf die Firmware 1.0.1 klappte zumindest bei meinem Exemplar die Kopplung über Miracast, wenn es auch gelegentlich etwas länger dauerte. Die Schnelligkeit der Bildwechsel hat mich überrascht, geht das (z.B. bei einer Diashow) doch deutlich flotter als bei anderen Miracast-Empfängern vonstatten. Auch die Audioqualität bei der Übertragung von Musik war nach dem Firmware-Update für mich in Ordnung. Aus diesem Blickwinkel funktioniert die der TV-/HDMI-Box. Wie sich das Ganze in einem Langzeittest bewährt, werde ich allerdings nicht mehr testen, da ich den TVPeCee MMS-900.mira aus der Teststellung zu meiner Entlastung wieder an Pearl zurücksende (das Teil fliegt schon viel zu lange hier im Büro als Teststellung herum). Sofern ihr Bedarf an zusätzlichen Informationen rund um die Themen DLNA und Miracast (auch im Zusammenspiel mit Windows) habt – im Blog gibt einige veröffentlichte Artikel zu diesen Themen, die unter [a7] verlinkt sind.

Artikelreihe:
i: TV-/HDMI-Box TVPeCee MMS-900.mira verfügbar–Teil 1
ii: TV-/HDMI-Box TVPeCee MMS-900.mira im Hands-on – Teil 2
iii: TV-/HDMI-Box TVPeCee MMS-900.mira  als Miracast-Empfänger– Teil  3
iv: TV-/HDMI-Box TVPeCee MMS-900.mira  als DLNA-Empfänger– Teil  4

Ähnliche Artikel:
a1: Miracast bei Windows 8.1
a2: Neues Spielzeug: Google Nexus 4
a3: DLNA-Streaming unter Android
a4: DLNA unter iOS nutzen
a5: DLNA-Streaming in Windows 8.1 für Apps freigeben
a6: TVPeCee HDMI-Stick Miracast/WiFi Direct/DLNA MMS-894.mira – Teil 1
a7: Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.

Links:
1: Pearl MMS-900.mira-Produktseite
2: Pearl MMS-900.mira-Bedienhandbuch
3: Pearl MMS-900.mira Firmware-Download-Seite


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter TV abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.