Neues Spielzeug: Samsung Galaxy S4

Regelmäßige Blog-Leser wissen ja, dass ich zwar über Samsung-Produkte berichte, aber auch recht kritisch gegenüber diesem Hersteller eingestellt bin. So hatte ich zwar Ende April eine Artikelreihe zum Samsung Galaxy S4 publiziert, nachdem mir die Telekom ein Testgerät für 10 Tage überließ. Anschließend sah es nicht so aus, als ob ich hier noch viel zum Galaxy S4 bloggen könnte, da mir kein Testgerät zur Verfügung stand. Und angesichts Region-Lock und Ähnlichem war die Affinität, ein Galaxy S4 zu kaufen, nicht sehr hoch (zumal ich ein Nexus 4 als Testplattform gekauft hatte). Nun hat sich das Blatt überraschend gewendet.


Anzeige

Nach dem Motto “das Schicksal kann grausam sein”, ist hier ein Samsung Galaxy S4 in den Haushalt geschneit. Hier ein Blick auf den Lieferumfang. Smartphone, ein paar Zubehörteile wie USB-Datenkabel, ein USB-Steckernetzteil, ein Headset und ein Booklet mit Kurzanleitung. Alles ganz kompakt in einer Box untergebracht.

Hintergrund, warum das Galaxy S4 bei mir gelandet ist: Es ist ein Volltreffer aus einem Gewinnspiel des Vergleichsportals verivox. Das Smartphone ist dann sofort an meine Frau gegangen – aber ich habe natürlich Zugriff auf das Teil. Daher stehen die Chancen gut, dass noch der eine oder andere Artikel und Erfahrungsbericht zukünftig im Blog auftaucht.


Werbung

Ich habe die Box natürlich gleich gecheckt – das Modell ist mit dem hier sichtbaren Warnaufkleber mit dem Hinweis auf den Region-Lock versehen.

Über dieses unselige Thema hatte ich u.a. im Beitrag Neue Info vom Samsung Region-Lock berichtet. Und beim Laden des Galaxy S4 werde ich besonders vorsichtig sein, ist mir dieser Artikel Samsung Galaxy S4 beim Laden explodiert doch frisch in Erinnerung. Gegen einen Displaybruch werde ich wohl einen Protector beschaffen. Komisch – jetzt habe ich schon wieder einige Vorbehalte zusammen geschrieben (bin natürlich verwöhnt, wenn mein altes Motorola VT2288 runterfällt, macht das diesem kaum etwas aus.) Trotzdem muss ich gestehen, das Samsung Galaxy S4 ist ein schönes Android Smartphone. Mal schauen, was sich noch an Blog-Beiträgen entwickelt. Ein Artikel zum Thema MHL schlummert schon im Blog und wird kurz vor dem Jahreswechsel online gehen.

Ähnliche Artikel:
a1: Samsung Galaxy S4: Testgerät ist da! Morgen geht’s los …
a2: Samsung Galaxy S4 im Test – Teil 2
a3: Samsung Galaxy S4 im Test – Teil 3 (ab. 13.5. online)
a4: Samsung Galaxy S4 und die PC-Anbindung – Teil 1
a5: Samsung Galaxy S4 und die ADB-Schnittstelle – Teil 2
a6: Fernzugriff von Windows auf das S4 per Teamviewer
a7: Fotoaustausch zwischen Galaxy S4 und Windows 8
a8: Galaxy S4 als DLNA-Server für den Windows Media Player
a9: Screenshots auf dem Samsung Galaxy S4a10
a11: Nachtrag: Samsung Galaxy S4 USB-Anbindung
a12: Android 4.4 (KitKat) Rollout für Galaxy S4 und HTC One
a13: Start- und Sperrbildschirm des Galaxy S4 anpassen
a14: Galaxy S4: Das am schnellsten verkaufte Smartphone …
a15: Samsung Galaxy S4 beim Laden explodiert
a16: Samsungs Erfolg–und ein Problem mit der Öffentlichkeit
a17: Samsung Galaxy S4: Display-Risse als Problem?


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone abgelegt und mit Samsung Galaxy S4 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neues Spielzeug: Samsung Galaxy S4


  1. Anzeige
  2. Marc sagt:

    vielleicht lesen wir auch mal einen Blog-Beitrag von Frau Born ;-)

  3. Günter Born sagt:

    @Marc: Eher nicht – die Grundhaltung “was soll der Scheiß, haste nix zu tun – der Keller müsste mal wieder aufgeräumt werden ” ;-).

    Und noch ein Nachtrag – für geplagte Väter minderjähriger Töchter – aber mit dickem Geldbeutel. Gerade ist mir eine Samsung Pressemitteilung ins Postfach geschneit, die ich einfach mal so unkommentiert hier einstelle – der Weihnachtsfriede soll ja die Tage gewahrt bleiben.

    Beliebtes Blumen-Design wieder verfügbar

    Auch bei der Gestaltung des GALAXY S4 mini La Fleur hat sich Samsung eng an den Wünschen seiner Kundinnen orientiert. Bereits bei früheren Modellen beliebt, macht ein edles Blumendekor in der Grundfarbe Rot auch dieses Smartphone zum echten Schmuckstück. Das 10,85 Zentimeter (4,27 Zoll) große Display beeindruckt mit seiner Super AMOLED-Technologie. Große Power entfaltet dabei der leistungsstarke 1,7-GHz-Dual-Core-Prozessor. Mit seiner 8 Megapixel-Kamera fängt das Samsung GALAXY S4 mini zudem wichtige Momente des Lebens in beeindruckender Qualität ein.

    Ein Hauch von Luxus

    Das GALAXY S III mini Crystal Edition wurde durch ein von Swarovski gestaltetes, mit 166 Kristallen verziertes Backcover versehen. Das brillante Super AMOLED-Display mit 10,16 Zentimetern Bildschirmdiagonale sorgt für gestochen scharfe Bilder. Dank seiner ergonomischen Maße können Nutzer das schlanke Smartphone bequem mit nur einer Hand bedienen. Außerdem hat das GALAXY S III mini Crystal Edition eine integrierte 5 Megapixel-Kamera und einen leistungsfähigen 1.500 mAh-Akku, mit denen detailreiche Fotos sowie lange Gesprächszeiten problemlos möglich sind.

    Smartes Vergnügen für Fans von Hello Kitty

    Liebevoll gestaltete App-Icons mit Motiven von Hello Kitty, passende Hintergrundbilder sowie Klingel- und Benachrichtigungstöne kennzeichnen das GALAXY POCKET Neo Hello Kitty Edition. Unter der süßen Oberfläche steckt ein smartes Innenleben: Fans der kleinen Katze erwartet die Möglichkeit des schnellen Internets per WLAN, Instant Messaging sowie viele unterhaltsame und nützliche Anwendungen in den App-Stores von Samsung und Google.

    Das Samsung GALAXY Note 3 in Blush Pink ist seit Anfang Dezember als 32 GB-Version zum Preis von 749 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.) verfügbar. Das Samsung GALAXY S4 mini La Fleur erscheint im Januar 2014 zum Preis von 417 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.). Bereits im Handel erhältlich ist das Samsung GALAXY S III mini Crystal Edition für 299 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.) sowie seit Ende November das Samsung GALAXY POCKET NEO Hello Kitty Edition zum Preis von 104 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.