Android 4.3-Update für Samsung Galaxy S3 und KNOX-Sicherheitslücke

Das Update auf Android 4.3 für das Samsung Galaxy S3 stand ja unter keinem besonders guten Stern. Im Oktober schon mal angekündigt, dann im November doch bereitgestellt und wieder zurückgezogen. Nun wird ein neuer Versuch unternommen – und Samsung rollt über Provider das Android 4.3-Update aus. Zudem wurde mal wieder eine Sicherheitslücke aufgedeckt.


Anzeige

Android 4.3 für das Galaxy S3 – aber jetzt ja!

Irgendwie hat man es als Samsung-Anwender nicht wirklich einfach. Du wartest irre lange auf Android-Updates, weil der Hersteller seine Oberfläche und diverse Bloatware anpassen muss. Und die Provider brauchen ggf. noch länger, bis da was ausgerollt wird. Bei meinem Google Nexus 4 bin ich zwischenzeitlich bereits per OTA auf Android 4.4.2. Ein Galaxy S4, welches überraschend bei mir aufschlug, kommt immerhin mit Android 4.3 daher.

Aber das Galaxy S3 scheint ein wenig das Aschenputtel der Samsung Smartphones zu sein. Erinnerungsmäßig wurde das Update auf Android 4.3 im Oktober angekündigt und dann Anfang November bereitgestellt. Das Update führte aber zu massiven Problemen (Akku schneller leer, Apps starteten nicht mehr, Alarme gingen verloren etc.). Am Ende des Tages zog Samsung das Update zurück (ich hatte hier Mitte November darüber berichtet).

Heute lese ich im Web (z.B. hier und hier), dass das Update auf Android 4.3 für das Galaxy S3 endlich verteilt werden. Das gilt sowohl für freie Geräte als auch für Galaxy S3-Smartphones von O2, 1&1, Vodafone und Telekom. Laut Connect.de ist das Build-Date für das Update in Europa der 28.11.2013 (bei connect.de findet sich auch ein Abriss der Irrungen und Wirrungen bei Update).

Lars schreibt hier, dass das Update satte 430 MByte groß sei – das wird auch alles irgendwie immer fetter – und empfiehlt “einen Gang über Samsungs KIES” (eine Software, die mir nicht auf den Rechner kommt). Lars führt auch einige Verbesserungen auf, wobei man sich die Unterstützung für die Galaxy Gear Smartwatch wohl i.d.R. knicken kann. Interessant könnten für einige die neuen GPU-Treiber sein, die bessere Grafikperformance bieten sollten. Und bei uniko.de gibt es hier noch einen netten Artikel samt längerem Kommentarthread. Nicht jeder S3-Besitzer bekommt schon das Update angeboten. Manche sind begeistert über das Update, andere haben Fehler.

Und wer mit Android 4.4 liebäugelt, findet bei preisgenau.de wohl eine Beschreibung, wie man mit alternativer Firmware weiter kommt. Ich selbst kann mangels Galaxy S3 nichts praktisches zum Update-Thema beitragen.

Sicherheitslücke bei Samsung KNOX

Ich will eigentlich keinen separaten Blog-Beitrag drüber bringen, die Meldung aber auch nicht gänzlich unter den Tisch fallen lassen. KNOX ist eine von Samsung für Firmen angebotene Sicherheitssuite. Bei heise.de gibt es in der iX diesen (kostenpflichtigen) Artikel zu KNOX. War aber nicht immer so ganz kollateralschädenfrei, wie diese Hotline-Anfrage zeigt. Pünktlich zu Weihnachten ging dann eine Meldung durch’s Internet, dass israelische Sicherheitsforscher eine Sicherheitslücke in KNOX aufgedeckt haben. Nicht wirklich schön, trifft momentan aber wohl nur Firmenanwender bzw. macht deren Administratoren Kopfschmerzen.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android, Sicherheit, SmartPhone abgelegt und mit Android 4.3, Knox, Samsung Galaxy S3, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Android 4.3-Update für Samsung Galaxy S3 und KNOX-Sicherheitslücke


  1. Anzeige
  2. Sehr interessanter Artikel. leider bin ich da erst nach meinem Artikel (http://www.tuxoche.de/2013/12/27/samsung-galaxy-gear-und-das-s-3/) zum Samsung Galaxy Gear drauf gestossen. Ein Update auf Android 4.3 ist trotz mehrfacher manueller Versuche über WLAN leider nicht möglich. Das Phone meint ich sei auf dem aktuellen Stand ;-(

    Ich teile deine Meinung zu Kies (hatte mal mit einem älteren Handy drauf, ständig Verbindungsabbrüche selbst über USB), aber ich werde wohl, wenn sich in den nächsten Tage nichts tut, den Weg über KIES gehen müssen, einfach um das Gear mal ausprobieren zu können.

    • Günter Born sagt:

      @Tipp zu KIES: Besorge dir Virtualbox, installiere da eine Testversion von Windows xx und drauf KIES. So bleibt dein Host-System sauber.

      PS: Danke für den Link zu meinem Artikel – ist für die Blog-Leser hier sicherlich ganz interessant. Ich hatte es zwar gelesen, dass das Android 4.3-Update das Galaxy S3 für Gear ertüchtigt, das aber nicht so wirklich verinnerlicht. Es mag für Samsung technische Gründe geben, Android 4.3 zu fordern. Aber mich ärgert diese Herstellerpolitik immer enorm – die wissen doch seit mindestens einem Jahr, dass die eine Galaxy Gear bauen. Als Kunde käme ich mir wieder “über den Tisch gezogen vor”.

  3. Pingback: Android 4.3-Update für Samsung Galaxy S3 und KNOX-Sicherheitslücke - TechBloggers

  4. Anzeige

  5. Marc sagt:

    “über den Tisch …” trifft für immer mehr Hersteller (egal ob klein/Konzern)/Bereiche (egal ob Handy/Auto/Internet/Krankenkasse) zu.
    Dies hängt mit der immer mehr in Mode kommende Begrenzung auf einzelne Abteilungen zusammen. Dh. Marketing weiß nichts von Entwicklung und Vertrieb und Hotline wird von den Endkunden “geschult”. Selbst betroffene (Mitarbeiter) erkennen die Umstände, sind jedoch machtlos (und hab auch keinen Anreiz) den Veranwortlichen zu ermitteln, sollte es diesen überhaupt geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.