Lenovo kauft Motorola Mobility von Google für 3.000 Mio

Bäumchen wechsel dich – das fiel  mir ein, als ich diese Reuters-Meldung las. Hatte Google doch erst 2012 die Mobility-Sparte von Motorola für 12,5 Milliarden US $ übernommen. Und nun soll Lenovo Motorola Mobility für knapp 3 Milliarden US Dollar übernehmen.


Anzeige

Ein gutes Geschäft sieht wohl anders für Google aus. Aber irgendwie hat Google wohl Probleme, Motorola Mobility gewinnbringend einzusetzen. Der Deal ist zwar noch nicht perfekt, aber Insider berichten über die Verhandlungen zwischen Google und der chinesischen Firma Lenovo. Für die Chinesen wäre dies der Eintritt in den umkämpften US-Markt.

Wenn der Deal perfekt ist, wäre dies das Ende von Googles Ambitionen im Hardware-Geschäft. Lenovo ist dagegen auf Einkaufstour. Diese Woche haben die Chinesen die Serversparte von IBM für 2,3 Milliarden US $ gekauft. Nachtrag: Laut heise.de hat Google den Deal bestätigt.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, SmartPhone abgelegt und mit Google, Lenovo verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Lenovo kauft Motorola Mobility von Google für 3.000 Mio


  1. Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.