Word 2013 startet nicht

In diesem Blog-Beitrag möchte ich einen Fehler ansprechen, mit dem sich einige Word-Anwender herumschlagen. Nach dem Umstieg auf Office 2013 lässt sich das Programm Word (oder Excel oder PowerPoint) nicht mehr starten.


Anzeige

Auf das Thema wurde ich bei diversen Microsoft Answers-Forenanfragen aufmerksam. Problem ist, dass Anwendungen wie Word, Excel, PowerPoint etc. nach dem Upgrade von Office auf Office 365 bzw. Office 2013 nicht mehr starten. Es tut sich einfach nichts. Die Ursache sind meist Add-Ins, die unter früheren Office-Versionen installiert wurden, aber nicht mehr zur neuen Office-Version kompatiblen sind.

Nicht kompatible Add-Ins blockieren

Microsoft hat da verschiedene Knowledge-Base-Beiträge zum Thema gemacht – und ich wurde gebeten, einen entsprechenden Wiki-Artikel bei Microsoft Answers einzustellen. Eine Kopie des Wiki-Beitrags findet sich unter [a1]. Die Lösung besteht darin, die gewünschte Office-Anwendung wie Word 2013 ohne Add-Ins zu starten.

  • Eine Möglichkeit besteht darin, beim Start der Office-Anwendung die Strg-Taste gedrückt zu halten und anschließend die Abfrage zum Start im abgesicherten Modus mittels der Ja-Schaltfläche zu bestätigen.
  • Da die erste Methode nicht immer klappt, kann man die Office-Anwendung auch mittels der Option /safe starten. Die Befehle lauten dann z.B. winword /safe oder excel /safe etc.

Starten Word bzw. die anderen Module dann, sind die Add-Ins zu deinstallieren und ggf. durch kompatible Fassungen zu ersetzen.

Kompatibilitätseinstellungen unzulässigerweise gesetzt

Falls der obige Ansatz nicht weiter führt (weil unkompatible Add-Ins nicht die Ursache sind), führt ggf. der unter [a2] beschriebene Ansatz weiter. Hierzu sind im Word-Programmordner die Kompatibilitätsoptionen für die Programmdatei zu überprüfen. Es dürften keine Kompatibilitätsoptionen gesetzt sein. Die Details sind unter [a2] beschrieben.

Links:
a1: Word 2013 startet nicht mehr (gilt auch für andere Office 2013-Module) Wiki-Beitrag
a2: Word 2013 startet nicht


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office, Office 2013 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Word 2013 startet nicht


  1. Anzeige
  2. hj-meyer sagt:

    Da Sie sich offenbar auskennen: ich arbeite unter Windows 7 immer noch gerne mit Word 2003, da ich dort viele Makros habe. Anfang des Jahres 2014 konnte man Word 2003 plötzlich nicht mehr durch Anklicken einer doc-Datei öffnen. Kein Trick funktionierte. Irgendwann ging es unerklärlicher- und erfreulicherweise wieder. Und jetzt, Mai 2014, nach dem letzten Office-Update, geht es wieder nicht. Das liegt doch an schlampiger Arbeit bei Microsoft, oder was meinen Sie? Gibt es eine Lösung? Danke und Gruß, HM

  3. Georg sagt:

    Du hast vermutlich zusätzlich zu Word 2003 noch eine aktuellere Word-Version parallel installiert. Korrekt? Ich arbeite zusätzlich zu Word 2010 noch mit der Uraltversion Word 2000. Hier ist es so, dass nach einem Update von Word 2010 das gleiche Problem wie bei Dir auftritt. Bei mir ist es so, dass ich einfach über “Programme deinstallieren/Reparieren” die alte Word-Version über die Produkt-CD reparieren lasse. Dann läuft’s wieder problemlos (bis zum nächsten Update).
    Also, probier’ einfach mal die Reparaturfunktion.
    Viel Erfolg!

    • Günter Born sagt:

      @Georg: Danke für den Tipp – ich sitze diese Woche in Graz in den video2brain-Studios zur Aufnahme von Videotrainings – habe also keinen Kopf, die Fragestellung des Vorposters zu durchdenken.

      Zum generellen Problem der Parallelinstallation: es gibt da einen Artikel – ob es hilft, weiß ich nicht – Office 2003 ist einfach zu weit in der Vergangenheit, so dass ich nichts mehr testen mag.

  4. Anzeige

  5. hj-meyer sagt:

    @Georg
    Vielen Dank für den Tipp! Jetzt muss ich erstmal meine alten CDs finden, habe schon eine Weile nichts mehr reparieren müssen. Werde dann eine Vollzugsmeldung abgeben. HM

  6. Vor kurzer Zeit habe ich einen nagelneuen Laptoc von Acer mit Windows 7 Prof. gekauft, Kaspersky und Office 2013 wurden vom Lieferanten installiert. Habe mit Word 2013 einige Tage gearbeitet. Plötzlich startet keine einzige Office-Anwendung mehr, es kommt auch keine Fehlermeldung. Darf Microsoft mit seinen Updates meinen Computer lahmlegen? Oder sollte man nun Schadenersatz einklagen? Können die Microsoft-Truppen nicht wenigstens ein Reparatur-Update bereitstellen? Ich habe keine Lust, dutzende Stunden in die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit zu investieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. rer. nat. Andreas Heinrich Malczan,
    ehemals Systemadministrator in der MLUA Orbg. e. V.

  7. Günter Born sagt:

    Wer sagt, dass MS Updates das verursachen? Mal an Kaspersky als Ursache gedacht? Ansonsten: der Klageweg steht jedem offen – nur sollte man das nachweisen können, wenn man auf dieser Hochzeit tanzt. Angesichts der spärlichen Informationen wohl schwierig. Und Justizia reagiert Gott sei Dank noch nicht auf “Bauchgefühl” als Beweis ;-).

Schreibe einen Kommentar zu hj-meyer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.