Windows 8.1: Kacheln bei App-Installation erzwingen–Teil 2

In Teil 1 habe ich beschrieben, wie man unter Windows 8.1 bei der Installation das Anlegen von Kacheln auf der Startseite erzwingen kann. Benötigt wird dazu die App-ID, die in der Gruppenrichtlinie einzutragen ist. In Teil 2 widme ich mich der Frage, ob eine solche Gruppenrichtlinie auch “zu Fuß” unter Windows 8.1 Core eingerichtet werden kann. Zudem kläre ich, wie man die App-ID herausbekommt.


Anzeige

Wie kann ich das unter Windows 8.1 Core einstellen?

Viele Nutzer haben vermutlich nur die Basisversion von Windows 8.1 (Core) vorinstalliert auf ihren Rechnern. Die Core-Edition von Windows 8/8.1, die sich an Heimanwender richtet, ist aber nicht mit dem Gruppenrichtlinien-Editor gpedit.msc ausgestattet. Hier bleibt nur, die Richtlinieneinträge direkt per Registrierungseditor zu setzen.

1. Geben Sie in der Startseite von Windows 8.1 den Befehl regedit ein und wählen Sie den Treffer mit der rechten Maustaste an.

2. Wählen Sie den Kontextmenübefehl Als Administrator ausführen und bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung.

3. Navigieren Sie im Registrierungs-Editor zum Zweig
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Explorer und tragen Sie den Unterschlüssel StartPinAppsWhenInstalled ein.

App-Kachel-06

4. Tragen Sie anschließend für jede zu berücksichtigende App einen String-Wert (REG_SZ) mit einer laufenden Nummer ein und setzen Sie im Wert die App-ID.

In obigem Screenshot habe ich einen Wert für die Sport-App im Registrierungs-Editor eingetragen. Die Richtlinie wirkt systemweit für alle Benutzerkonten. Bei Bedarf können Sie anschließend mit den Befehl gpupdate /force in einer administrativen Eingabeaufforderung eingeben. Wenn alles korrekt gelaufen ist, sollten die neu installierten Apps mit einer Kachel auf der Startseite auftauchen.

Wie bekomme ich die App-ID heraus?


Anzeige

Beim Testen unter Windows 8.1 Pro war für mich die größte Herausforderung, die App-ID herauszufinden. Laut dieser Webseite steckt die Paketbezogene App-ID im App-Manifest (und die App-ID-Zeichenfolge besteht (entfernt) aus der App-ID und der App-Plattform). Nur kommt man normalerweise nicht an dieses App-Manifest heran. Zuerst habe ich versucht, den Speicherort der Apps herauszufinden. Laut diesem Artikel wird der Speicherort ja im Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Appx

im Zeichenkettenwert PackageRoot verwaltet. Standardmäßig ist dort der Programme-Ordner WindowsApps vermerkt. Ruft man einen Dateimanager mit administrativen Berechtigungen auf, finden sich dort auch die installierten Pakete.

App-Kachel-07 

Wählt man die Datei AppManifest.xml per Doppelklick an, öffnet sich der Internet Explorer und zeigt die XML-Struktur an. Allerdings habe ich dort vor “lauter Bäumen den Wald nicht mehr gesehen”. Die Sport-App Microsoft.BingSports wurde dort mit der ID AppexSports geführt. Ich war mir aber unsicher, ob das wirklich die App-ID ist.

Also habe ich noch ein wenig weiter gesucht und bin auf dieser Microsoft-Webseite (und hier) fündig geworden. Dort wird beschrieben, wie man das Layout der Startseite mittels eines PowerShell-Befehls in einer XML-Datei exportieren kann.

1. Öffnen Sie das Fenster des Explorers und markieren Sie das Windows-Laufwerk oder einen Ordner im linken Navigationsbereich des Ordnerfensters.

App-Kachel-08

2. Öffnen Sie die Registerkarte Datei und wählen Sie die Menübefehle Windows PowerShell öffnen/Windows PowerShell als Administrator öffnen.

3. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung und geben Sie folgenden Befehl im Konsolenfenster der PowerShell ein.

export-startlayout –path c:\test.xml -as xml

Der obige Befehl exportiert das Startlayout der Startseite in die Datei c:\test.xml des Windows-Laufwerks. Wählen Sie diese XML-Dokumentdatei anschließend per Doppelklick an, wird die komplette Struktur der Startseite im Internet Explorer angezeigt.

App-Kachel-09

Und dort fand sich die App-ID Microsoft.BingSports_8wekyb3d8bbwe!AppexSports für die App Sport. Diese ID habe ich dann im Gruppenrichtlinien-Editor eingetragen – und zumindest in meinen Tests funktionierte danach das Anheften an die Startseite bei der durchgeführten App-Installation.

Auf die gleiche Weise können Sie die App-IDs von anderen Apps oder Windows-Anwendungen ermitteln. Diese müssen halt einmalig installiert und manuell an die Startseite angeheftet werden. Dann ist das Layout der Startseite in eine XML-Datei zu exportieren. Im Anschluss lässt sich die App-ID herausziehen und in einer Richtlinie eintragen. Da dies einen gewissen Aufwand darstellt, wird man den Ansatz in meinen Augen nur in Firmenumgebungen, wo viele Rechner administriert werden müssen, einsetzen. Ich hoffe, mit dem Blog-Beitrag, dem Einen oder Anderen einige Hinweise und Ansatzpunkte geliefert zu haben.

Artikelreihe
x1: Windows 8.1: Kacheln bei App-Installation erzwingen–Teil 1
x2: Windows 8.1: Kacheln bei App-Installation erzwingen–Teil 2

Ähnliche Artikel:
a1: Dateimanager mit administrativen Rechten ausführen
a2: Windows 8.1: Hilfetipps für Benutzer deaktivieren
a3: Windows 8: Upgrade auf Windows 8.1 blockieren


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.