Office 2013 SP1 verfügbar

Unverhofft kommt oft. Gilt mal wieder für Microsoft, denn ganz still und leise, ohne Vorankündigung, hat man das Service Pack 1 für Microsoft Office 2013 zum Download freigegeben.


Anzeige

Darauf weist Martin Geuß bei Dr. Windows hin. Details, was da gepatcht wird, hat Microsoft in der offiziellen Ankündigung aufgelistet.

Update KB Article

Office 2013 SP1. Covers these applications:

  • Access
  • Excel
  • InfoPath
  • Lync
  • OneDrive for Business (formerly SkyDrive Pro)
  • OneNote
  • Outlook
  • PowerPoint
  • Publisher
  • Word
2817430
Project 2013 SP1 2817433
Visio 2013 SP1 2817443
SharePoint Designer 2013 SP1 2817441
SharePoint Server 2013 SP1 2817429
Project Server 2013 SP1 2817434
Office Web Apps Server 2013 SP1 2817431
All other desktop products and language packs 2850036 
All other server products and language packs 2850035

Der Download ist momentan unter folgenden Adressen im Microsoft Download-Center möglich:

Download Office 2013 Service Pack 1  32 Bit-Version (655 MB)
Download Office 2013 Service Pack 1  64 Bit-Version (786 MB)

Das SP1 steht auch über Microsoft Update bereit und wird nach 30 Tagen automatisch als Update ausgerollt. Bei Office 365 erfolgt die Aktualisierung der Module automatisch beim nächsten regulären Update. Weiterhin wurde das SP1 für Exchange Server 2013 freigegeben (Details gibt es im Exchange team blog).

Was ist neu bei SP1?

Das Service Pack 1 stellt Updates bereits, die die Stabilität, Funktionalität und Sicherheit von Office, SharePoint Server und abhängiger Produkte verbessern sollen. Zusätzlich führt Microsoft noch folgende Neuerungen auf:

  • Compatibility fixes for Windows 8.1 and Internet Explorer 11.
  • Better support for modern hardware, such as high DPI devices and the precision touchpad.
  • New apps for Office capabilities and APIs for developers.
  • Power Map for Excel, a 3D visualization tool for mapping, exploring, and interacting with geographical and temporal data in Excel, is now available to Office 365 ProPlus subscription customers. You can learn more about Power Map general availability on the Power BI Blog.
  • Improvements to the Click-to-Run virtualization technology that installs and updates Office 365 desktop applications.
  • SkyDrive Pro is now OneDrive for Business.

Eine detaillierte Liste der SP1 Fixes ist zum Download (gelöscht) verfügbar. Zudem enthält das SP1 alle öffentlichen Update (Public Updates, PU) und kummulativen Updates (Cumulative Updates, CU), die zwischenzeitlich bis Dezember 2013 (nur CU) und Januar 2014 (nur PU) freigegeben wurden. Microsoft hat folgende Liste an KB-Artikeln zu diesen Fixes freigegeben.

Um herauszufinden, ob das SP1 für Office 2013 installiert ist, kann man über die Systemsteuerung zu Programme und Features gehen und den Eintrag für Office 2013 anwählen. Bei installiertem SP1 sollte die Build-Nummer 15.0.4569.1506 oder höhner angegeben werden. Wurde das SP1 über eine .msi-Datei installiert, sollte auch ein Eintrag in der Liste Installierte Updates vorhanden sein.


Anzeige

Und noch ein Tipp: Valdet Beqiraj beschreibt hier, wie man SP1 in die Office 2013-Installationsdateien integrieren kann.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office 2013, Update abgelegt und mit Office 2013, SP1 Integration, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.