Android-Trojaner macht Fotos und schneidet Anrufe mit

Es gibt mal wieder schlechte Kunde für uns Android-Nutzer. In “einschlägigen Portalen” wird ein Remote Access Tool (RAT) zum Schnäppchenpreis von 300 $ angeboten. Das Tool wird über Android-Apps verbreitet und greift auf die Kamera zu, um Fotos zu machen oder zeichnet Telefonate auf.


Anzeige


Die Sicherheitsspezialisten von Lockout hat die Android-Malware Dendroid entdeckt und in diesem Blog-Beitrag dokumentiert. Die Malware kann die Kontrolle über die Kamera erlangen, Audioaufzeichnungen mitschneiden und auf Google Play zugreifen. Der perfekte Trojaner, um einen Benutzer komplett auszuspionieren.

Bisher wurde Malware über Apps aus nicht verifizierten Quellen auf die Android-Systeme eingeschleppt. Nun ist es aber Kriminellen gelungen, RAT auch in Android-Apps, die im Google Play Store angeboten wurden, einzubauen. Google hat die infizierten Apps zwischenzeitlich zwar aus dem Google Play-Store entfernt. Aber der Trojaner lässt sich wohl recht schwer entdecken. Sicherheitsanbieter wie Symantec raten laut diesem Artikel, dazu, einen Virenscanner auf den Android-Geräten zu installieren, um die Systeme wenigstens vor (bekannter) Malware zu schützen.


Werbung


Dieser Beitrag wurde unter Android, Sicherheit, Virenschutz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Android-Trojaner macht Fotos und schneidet Anrufe mit

  1. Pingback: Android-Trojaner macht Fotos und schneidet Anrufe mit - TechBloggers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.