MEDION AKOYA S6214T: FAQ und Wiki

In diesem Artikel wurde das Ende April bei Aldi Nord und Aldi Süd zum Preis von 499 Euro erhältliche Multimode-Touch-Notebook (MEDION AKOYA S6214T) mit Windows 8.1 Update beschrieben. In Teil 1 und Teil 2 bin ich im hands-on auf einige Details und den Lieferumfang eingegangen. Weitere Artikel werden folgen. In diesem Beitrag beginne ich auch mit einer FAQ bzw. einen kleinen Wiki zum Gerät, welche mit der Zeit und bei Bedarf ausgebaut wird.


Anzeige

Nachfolgend finden Sie Antworten auf häufiger gestellte Fragen, die mir bei der Recherche im Web, bei Gesprächen oder in Kommentaren und Diskussionen untergekommen sind.

a1) Welche Windows-Version ist auf dem Gerät vorhanden?

Auf dem Gerät ist Windows 8.1 Update (64 Bit in der Core-Edition) vorinstalliert. Es gibt ein von Medion vorkonfiguriertes Image mit diverser Software (siehe diesen Artikel). Medion legt aber auch eine Recovery-DVD (sowie eine Treiber und Programm-DVD) bei, die ein Windows 8.1 Update-Installationsabbild enthält. Man kann also bei Bedarf eine saubere Windows-Installation vornehmen. Wie man ggf. einen USB-Installationsstick erstellt, habe ich in folgendem Artikel für ein anderes Gerät beschrieben.

Medion Akoya P2212T Konvertible: Installationsfragen – Teil 1

a2) Kann ich auf Windows 8.1 Pro Update aktualisieren?

Ja, mit einem geeigneten Paket (Windows 8.1 Pro Pack) ist das problemlos möglich. Man braucht lediglich einen Schlüssel für Windows 8.1 Pro. Ich habe diesen Ansatz in folgendem Artikel für ein anderes Gerät beschrieben.

Medion Akoya P2212T Konvertible: Installationsfragen – Teil 3


Anzeige

a3) Wie bekomme ich das Windows Media Center installiert?

Wer erfolgreich auf Windows 8.1 Pro aktualisiert hat und einen Media Center Key besitzt, oder über ein Windows 8.1 Pro Pack with Media Center verfügt, kann den betreffenden Schlüssel zum Upgrade verwenden. Einige Infos zum Upgraden haben ich in folgendem Artikel beschrieben.

Medion Akoya P2212T: Auf Media Center aufrüsten

a4) Kann ich mehrere Betriebssysteme installieren?

Im Prinzip ja. Praktisch gilt aber: Wegen des UEFI-Zwangs lassen sich keine Betriebssysteme, die auf BIOS angewiesen sind, installieren. Man könnte aber ein Windows 8.1 Pro Update auf einer separaten Partition der SSD installieren.

Die SSD der Tablet PC-Einheit ist halt sehr klein und enthält ja auch noch die Recovery-Partition. Wer da herum-experimentiert, stellt schnell fest, dass die freie Kapazität erschöpft ist und nicht mal mein ein Auffrischen bzw. ein Zurücksetzen von Windows wegen fehlendem, freien Speicherplatz möglich ist. Ein Installation der 500 GByte SATA-Festplatte ist standardmäßig nicht möglich. Diese ist als Datenfestplatte vorgesehen und im MBR-Partitionierungsstil angelegt. Einige Hinweise finden sich in folgendem Beitrag.

Medion Akoya P2212T Konvertible: Installationsfragen – Teil 1

a5) Wie setze ich das Gerät auf den Werksauslieferungszustand zurück?

Medion hat eine Recovery über ein Cyberlink integriert – die Vorgehensweise ist im Handbuch kurz angerissen. Auf der Startseite gibt es eine Kachel, um den Recovery-Modus aufzurufen. Zudem lassen sich die Windows-Funktionen zum Auffrischen und Zurücksetzen verwenden. Drückt man beim Start die F11-Funktionstaste der Tastatur des Basisteils, gelangt man auch zum Recovery-Mode.

Weiterhin lässt sich Windows in den Auslieferungszustand zurücksetzen. Ich habe diesen Ansatz in folgendem Artikel für ein anderes Gerät beschrieben.

Medion Akoya P2212T Konvertible: Installationsfragen – Teil 3

a6) Wie rufe ich UEFI, das Bootmenü oder das Recovery auf?

Medion hat die Tasten nicht alle dokumentiert. Daher fasse ich hier die drei Tasten zusammen, die man direkt nach dem Einschalten drücken kann.

F2: ruft das BIOS/UEFI-Menü auf
F10: ruft das Boot-Menü zur Auswahl des Bootmediums (USB-Stick etc.) auf
F11: ruft den Recovery-Mode zum Zurücksetzen auf Werksauslieferungszustand auf

Das Gerät unterstützt im UEFI übrigens keinen BIOS-Kompatibilitätsmodus, so dass man keine nicht UEFI-fähigen Betriebssysteme unterstützen kann.

a7) Tablet hat sich aufgehängt, wie führe ich einen Reset aus?

Hat sich der Tablet PC-Teil aufgehängt und nichts geht mehr? Bisher habe ich keine Reset-Taste an der Tablet-Einheit. Nur bei der Basiseinheit gibt es eine dünne Bohrung, über die sich mit einer Stecknadel ein Reset ausführen lässt. Das wirkt sich aber nicht auf die Tablet-Einheit aus. Lassen Sie das Gerät solange laufen, bis die Akkus entladen sind. Dann sollte das Gerät abgeschaltet werden.

Tipp: Versuchen Sie die Einschalt-Taste am Tablet PC-Teil einfach für 5 Sekunden gedrückt zu halten, um das Ausschalten zu erzwingen. Zumindest bei einem Acronis Rettungs-USB-Stick, der beim Beenden von Linux mit einem flimmernden und streifigen Bildschirm endet (weil der Rechner nicht abgeschaltet wird), schaltet sich dann die Tablet PC-Einheit aus.


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

b1) Wird ein aktiver Stift unterstützt, funktionieren andere Stifte?

Dem Akoya S6214T liegt ein Stift bei, über den sich Eingaben (Handschrifteingaben) am Touchdisplay vornehmen lassen. Das Ganze ist aber eher ein Notnagel, um Fingerabdrücke am Touchdisplay zu vermeiden. Gute Handschrifteingabe ist imho auf einem so großen Touchdisplay nicht wirklich möglich (man kann nicht die Hand, wie bei einem Blatt Papier auflegen, um zu schreiben, da dann die Stifterkennung nicht mehr funktioniert). Ein paar Anmerkungen zum Stift habe ich in folgendem Artikel gemacht.

Hands-on: MEDION® AKOYA® S6214T – Inbetriebnahme – Teil 2

Meiner bisherigen Erfahrung nach, kann man keinen aktiven Stift (Stylo, S-Pen) am Tablet verwenden, da das Touchdisplay dessen Erkennung nicht unterstützt. Ich werde aber nochmals bei Medion nachfragen. Ein Test mit einem Wacom-Testtool ergab, dass deren aktive S-Pens nicht unterstützt werden.

b2) Mein Touchpad funktioniert nicht

Tut sich nichts beim Streichen über das Touchpad, obwohl Basiseinheit und Tablet PC-Einheit miteinander verbunden sind? Drücken Sie die Tastenkombination Fn+F9 zum Aktivieren und Deaktivieren des Touchpads.

b3) Wie kann ich die Gestensteuerung am Touchpad verwenden

Das Touchpad wird direkt durch einen Microsoft-Treiber, der mit Windows 8.1 Update ausgeliefert wird, versorgt. Es sind also keine zusätzlichen Einstelloptionen vorhanden. Dieser Treiber unterstützt die Gestensteuerung unter Windows 8.1 Update.

  • Zwei Finger auf dem Touchpad ermöglichen vertikales und horizontales Scrollen.
  • Das Spreizen oder Zusammenziehen der zwei Finger löst den Zoom aus.
  • Wischen Sie vom rechten Rand des Touchpad zur Touchpad-Mitte, um die die Charms-Leiste einzublenden.
  • Wischen Sie von links zur Touchpad-Mitte, ermöglicht dies den Wechsel zwischen geänderten App-Seiten und dem Desktop.

Und noch ein Tipp: Das Touchpad hat ja keinen separaten Tasten, lässt sich aber niederdrücken. Bewegen Sie einen Finger auf dem Touchpad und drücken Sie fester, löst dies einen Mausklick aus. Drücken Sie an der rechten Kante des Touchpads, entspricht dies einem rechten Mausklick.

b4) Wie koppele ich die Bluetooth-Tastatur?

Die Kopplung der Tastatur per Bluetooth funktioniert nur, wenn die Basiseinheit von der Tablet PC-Einheit getrennt ist. Auf der Tastatur lässt sich der Kopplungsmodus über die Tastenkombination Fn+B einschalten. Der genaue Ablauf ist in den Handbüchern, die dem Gerät beiliegen, beschrieben.

b5) Kann ich das RAM aufrüsten?

Nein, denn die RAM-Bausteine sind verlötet. Allerdings stellt sich die Frage, wer bei einem Tablet PC oder einem Smartphone jemals diese Frage gestellt hat – diese Geräte sind in der Regel nicht aufrüstbar.

b6) Kann ich die Akkus austauschen, was passiert, wenn die kaputt sind?

Nein, die Akkus sind nicht austauschbar. Medion gibt 36 Monate Garantie auf das Gerät (siehe hier). Falls nach diesem Zeitraum die Akkus schlapp machen, ließe sich bei Medion nachfragen, ob ein Akkutausch möglich ist und was es kostet. Wer das Akoya S6214T mit alten Akkus (die keine Kapazität) weiter nutzen möchte, kann dies tun – einfach das Netzteil anschließen. Sowohl das Connect X-Modul, als auch die Tablet PC-Einheit als auch die Basiseinheit besitzen separate Buchsen für das Netzteil.

b7) Wie viel Kapazität ist auf der SSD und der Harddisk frei?

Hier ein Screenshot des Ordnerfensters mit den betreffenden Laufwerken und den freien Kapazitäten.

b8) Kann ich die SSD oder die Harddisk austauschen?

Die SSD der Tablet PC-Einheit wird sich nur schwer austauschen lassen – die Demontage kann nur durch Fachbetriebe vorgenommen werden – ob die SSD verlötet ist, kann ich nicht sagen. Es stellt sich die ähnliche Frage wie bei den RAM-Bausteinen, da Tablet PC oder ein Smartphone in der Regel nicht aufrüstbar sind. Für die SATA-Festplatte in der Basiseinheit dürfte ein Austausch möglich sein – an der Gehäuseunterseite gibt es eine Serviceklappe.

Ich habe diese aber noch nicht geöffnet, da die betreffenden Schraubenöffnungen durch Gummistopfen verschlossen sind und ich das Gerät wegen Garantie nicht beschädigen möchte.

b9) Lässt sich eine externe Festplatte, ein Drucker, ein Scanner anschließen?

Die Gerätekombination aus Tablet PC und Basiseinheit besitzt eine USB 3.0 und zwei USB 2.0-Buchsen, so dass sich durchaus externe Festplatten, Drucker oder Scanner anschließend und betreiben lassen. Bei Scannern sollte darauf geachtet werden, dass diese zu Windows 8.1 kompatibel sind. Die alten Scanner mit Treibern aus Windows XP-Tagen harmonieren nicht mehr mit Windows 8.1.

b10) Kann ich eine Mobilfunkverbindung für Internet (2G/3G/4G) nutzen?

Die Gerätekombination aus Tablet PC und Basiseinheit besitzt kein Mobilfunkmodem. Über die USB-Buchsen lässt sich aber ein UMTS- oder LTE-Surfstick anschließen und so eine mobile Internetverbindung herstellen. Was es da zu wissen gibt, habe ich in folgender Artikelreihe beschrieben.

Windows 8.1: 3G-Verbindungen auf dem WeTab –Teil 1
Windows 8.1: 3G-Verbindungen per Huawei E173 UMTS-Stick – Teil 2
Die 3G-Einwahlverbindung manuell einrichten – Teil 3
Windows 8.1: 3G-Verbindungen per Huawei E160 UMTS-Stick – Teil 4
Windows 8.1: 3G per Huawei E3131 UMTS-Stick mit HiLink – Teil 5
Windows 8.1: 3G-Anbindung per Huawei Mobile WiFi –Teil 6
Medion Akoya P2212T: 3G-Anbindung

b11) Kann ich einen 2. Monitor/TV-Gerät anschließen?

Ja, die Tablet PC-Einheit verfügt über eine HDMI-Buchse. Ein einfaches HDMI-Kabel reicht für eine Verbindung mit einem zweiten Monitor oder mit einem TV-Gerät. Ich habe es angetestet, funktioniert einwandfrei – man kann den Bildschirm spiegeln oder erweitern.

b12) Funktioniert Miracast am Gerät?

Ja, die CPU ist WiDi-fähig und Miracast wird unterstützt (wenn Aldi das auch nicht als Feature beworben hat). Ich habe hier vier Miracast-Empfänger, wovon zwei Stück mit dem Akoya S6214T zusammen funktionieren. Ich schreibe einen separaten Artikel zum Thema Miracast-Koppelung. Bis dahin könnt ihr folgenden Artikel als Leitlinie verwenden.

Medion Akoya P2212T: Streaming mit Miracast – Teil 2

b13) Funktioniert DLNA?

Ja, ein DLNA-Streaming ist aus dem Windows Media Player möglich. Zudem lässt sich DLNA aus geeigneten Apps verwenden. Ich habe es noch nicht explizit angetestet – aber vorab könnt ihr folgenden Artikel als HowTo verwenden. Die Registrierungseingriffe sind bei Windows 8.1 Update nicht mehr erforderlich.

Medion Akoya P2212T: Streaming per DLNA – Teil 1

Weitere Fragen werden in den nachfolgend verlinkten Artikeln behandelt. Ich werde die FAQ aber bei Bedarf noch aber ausbauen.

c1) Wo finde ich die Handbücher?

Dem Gerät liegen gedruckte Flyer und ein Booklet mit der Bedienungsanleitung bei. Weiterhin finden sich auf der Festplatte Recover (Laufwerk E) die Bedienhandbücher als PDF-Dokumente im Ordner Tools\Manuals.

c2) Wo finde ich die Treiber oder die Zusatzprogramme?

Dem Gerät liegen eine Tools und Treiber-DVD sowie eine Windows 8.1 Update Recovery-DVD bei. Weiterhin finden sich auf der Festplatte Recover (Laufwerk E) die Treiber und die von Medion vorinstallierten Tools. Bei Bedarf kann man die Treiber auch über die Medion-Supportseite nachträglich herunterladen.

c3) Der Akoya S6214T ist irre langsam

Gelegentlich trifft man auf Anwender, die sich über die Geschwindigkeit des Geräts beschweren. Auf Nachfrage erfährt man, dass diese Dritthersteller Internet Security Suites installiert haben. Dabei lassen sich einige Fehler machen. Grundsätzlich ist der Windows Defender (enthält einen Virenscanner) und die Windows Firewall als Basisabsicherung auf dem System vorhanden. Wenn man die vorinstallierte Sicherheitslösung (Kaspersky, Mc Afee) durch ein anderes Produkt ersetzt, sollte man meinen Artikel MEDION AKOYA S6214T: Tipps zum Einrichten durchgehen.

Artikelreihe:
x1: MEDION AKOYA S6214T am 30. April bei Aldi
x2: Hands-on: MEDION® AKOYA® S6214T –  Teil 1
x3: Hands-on: MEDION® AKOYA® S6214T – Inbetriebnahme – Teil 2
x4: MEDION AKOYA S6214T: FAQ und Wiki
x5: MEDION AKOYA S6214T: Miracast im Test

Weitere Artikel werden ggf. beim jeweils letzten Beitrag der Artikelreihe verlinkt.

Ähnliche Artikel:
a1: MEDION® AKOYA® P2212T Konvertible am 6.3 bei Aldi Süd
a2: Hands-on: MEDION® AKOYA® P2212T Konvertible–Teil 1
a3: Hands-on: MEDION® AKOYA® P2212T Konvertible–Teil 2

a4: MEDION AKOYA P2212T: Windows 8.1-Backup im Hands-on – 1
a5: MEDION AKOYA P2212T: Windows 8.1-Restore im Hands-on – 2

a6: Medion Akoya P2212T Konvertible: Installationsfragen – Teil 1
a7: Medion Akoya P2212T Konvertible: Insta


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Notebook, Tablet PC abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu MEDION AKOYA S6214T: FAQ und Wiki


  1. Anzeige
  2. Pingback: MEDION AKOYA S6214T: FAQ und Wiki - TechBloggers

  3. Günter Born sagt:

    Update: Hinweise zum Touchpad und dessen Probleme

    Hier im Blog gibt es ja einige Kommentare zum Touchpad. Einige Leute haben Probleme mit dem Touchpad, andere wollen zusätzliche Einstellmöglichkeiten.

    Vorab: Es lassen sich keine Treiber von Elan oder Synaptics installieren. In Windows 8.1 Update wird der Microsoft-Treiber verwendet, der keine weiteren Einstellmöglichkeiten bietet – aber eine Gestensteuerung für Windows unterstützt. Einen Workaround beschreibe ich weiter unten.

    Option zum Rückwärts-Scrollen des Touchpad

    In diesem Microsoft Answers-Forenthread diskutiere ich mit einem Nutzer die fehlende Option zum Rückwärtsscrollen – wurde hier auch schon nachgefragt. Ich hatte den bei Dr. Windows beschriebenen Registrierungseingriff vorgeschlagen. Der Benutzer hat angeblich eine bessere Lösung gefunden:

    Problem gelöst, habe mir auf einer anderen Seite den Treiber Elantech_Touchpad_11.6.23.203 runtergeladen, wenn man den Download entpackt findet man im Ordner X86 oder X64 die Datei ETDAniConf -> ELAN Registerkarte -> Rückwärts scrollen deaktiviert. Diese Lösung hatte ich auch schon wo gefunden, bloß die Datei fehlte in meinem eigentlichen Elantech Ordner. In meinen Touchpad Einstellungen fehlt die Option immer noch, aber ist ja wurscht.

    Touchpad spinnt, Mauszeiger springt

    Falls das Touchpad plötzlich spinnt (ist bei mir der Fall gewesen und wurde auch von Benutzer @Dix berichtet) entfernt das Tablet vom Connect XL-Adapter und entfernt auch die Basiseinheit. Dann setzt ihr die Komponenten wieder zusammen. Stellt sicher, dass das Akku der Basiseinheit aufgeladen ist.

    Bei mir hat das Ab- und anschließende Anclippen dazu geführt, dass das Touchpad am nächsten Tag wieder wie erwartet, sauber und präzise arbeitet. Es gibt auch Hinweise, dass ziemlich entladene Akkus der Basiseinheit für das schlecht reagierende Touchpad verantwortlich sind – also die Basisstation aufladen. Möglicherweise hilft auch das nachfolgend erwähnte Firmware-Update da weiter.

    Touchpad funktionslos/tot

    Update: Nun lässt sich hier das Touchpad überhaupt nicht mehr einschalten – es war eine Maus angeschlossen. Bei Medion gibt es auf der Treiberseite auch ein Firmware-Update für das Touchpad. Hilft aber nicht, bei nicht mehr aktivierbarem Touchpad. Zwischenzeitlich haben sich hier vier Leute mit gleichem Problem gemeldet. Tritt wohl seit ein paar Tagen auf.

    Ich habe gerade eine Mail an Medion rausgeschickt – irgend etwas läuft da ziemlich schief (da ich den gleichen Fehler bei einem Akoya P2212T habe) -> Das Touchpad lässt sich nicht mehr per Fn+F9 einschalten. Beim P2212T konnte ich über die Registerkarte ELAN sehen, dass das Pad nicht mehr erkannt wurde und der Treiber einen Fehler meldete. Rücksetzen per Systemwiederherstellung auf einen Zeitpunkt, wo alles noch funktionierte hilft nicht. Ein weiterer Benutzer hat auch ein Recovery ausgeführt, was auch nichts bringt.

    Update: Bei mir hat das Touchpad nach einigen Tagen plötzlich wieder einwandfrei funktioniert. Und beim Akoya P2212T ging es nach einem Factory Reset – allerdings ist der Mauszeiger nach ein paar Wochen sporadischem Testbetrieb wieder weg.

    Mauszeiger ist verschwunden

    Es kommt immer wieder vor, dass der Mauszeiger verschwindet (weil der Touchpad nicht erkannt wird). Medion hat im Supportforum eine Anleitung verfasst, wie man vorgehen kann, um ein Reset des Systems vorzunehmen. Vieleicht hilft es weiter.

    Touchdisplay-Probleme

    Einige Leute haben auch Probleme mit dem Touchdisplay, welches flackert, Streifen zeigt oder ausfällt. Hier zwei Fundstellen im Web:
    MEDION AKOYA S6214T (MD 99380), TouchScreen Probleme
    S6214T Bildschirm flackert/scrollt mit schwarzen Steifen

    Meine Empfehlung wäre:

    a) Daten sichern und Gerät vollständig aufladen,
    b) dann Basiseinheit und Tablet-Einheit vom connect XL trennen und wieder anstecken (um Kontaktprobleme zu verhindern).
    c) dann Factory Reset auf Werksauslieferungszustand ausführen.

    Wenn das nichts ändert, Reklamation beim Hersteller, da vermutlich ein Hardware-Problem vorliegt.

    Nachtrag zum Stift

    Es gibt scheinbar einige Leute, die Probleme mit dem Stift haben, der recht unpräzise arbeiten soll – ich nutze das Teil nicht. In diesem Forum hat jemand einen alternativen Stift verwendet und bessere Ergebnisse erhalten. Um die Erkennung der Handballen bei der Auflage der Hand beim Zeichnen zu verhindern, hat der betreffende Benutzer ein Mikrofasertuch – ggf. das beiliegende Fließ – verwendet.

    Das Gerät startet nicht mehr

    Es gibt Anwender, bei denen die Tablet-Einheit nicht mehr startet. Hier gibt es nur folgenden Ansatz (siehe auch):

    1. 20 Sekunden die Ausschalttaste (bei nicht angeschlossenem Netzteil) drücken

    2. Netzteil anschließen und sicherstellen, dass die Tablet PC-Einheit geladen ist.

    3. 20 Sekunden den Einschalter drücken.

    Punkt 2 stellt sicher, dass das Akku nicht wegen fast vollständiger Entladung den Start verhindert. Das längere Drücken des Ausschalters sollte einen Reset bewirken. Hilft aber wohl nicht bei allen Fällen. Scheitert man, Kontakt mit dem Medion-Support aufnehmen.

    Was passiert mit meinen Daten bei Supportfällen

    Meine Empfehlung ist, persönliche / wichtige Daten nicht auf der SSD sondern auf der Festplatte der Basiseinheit zu speicher und davon regelmäßig ein Backup zu machen. Fällt das Gerät aus, kann man ggf. die Festplatte der Basiseinheit ausbauen und mittels eines anderen Rechners auslesen (bei der SSD in der Tablet PC-Einheit wird das schwieriger, da man das Gerät nicht demontieren sollte (Garantie).

    Wird das Gerät zum Medion-Support zur Überprüfung geschickt und stellen die einen nicht reparierbaren Defekt fest, wird der Gerätekaufpreis (ggf. mit Abschlag) erstattet. Die persönlichen Daten sind daher weg. Das Gleiche passiert hinsichtlich der Daten, falls der Medion Support das Gerät auf den Werksauslieferungszustand zurücksetzen oder die Festplatte austauschen muss.

    Daher ggf. vor einem Einsenden an den Medion-Support klären, wie mit den Daten auf dem Gerät zu verfahren ist.

    Gibt es Displayschutzfolien für den Tablet-Screen?

    Bei Amazon.de werden verschiedene Displayschutzfolien für den Akoya S6412T angeboten – was die taugen, kann ich nicht beurteilen.

    Gibt’s eine Tasche / ein Case für das Akoya S6414T?

    Direkt ist mir keine Quelle für ein auf den S6414T abgestimmtes Case bekannt. Man kann sich aber folgende Cases/Taschen bei Amazon.de ansehen.

    Links:
    1: Medion-Portal
    2: Medion FAQ-Seite zum S6214T

  4. Anzeige

  5. Johann Egert sagt:

    Nach Herunterfahren des Akoya S6214T blinkt an der Tastatureinheit eine LED weiter.
    Ich nehme an, das ist die Indikation für Bluetooth.
    Kann man das beim Herunterfahren nicht automatisch abschalten lassen? Hier wird im Aus-Zustand bei meinem Gerät Akku-Ladung verbraucht.

    • Günter Born sagt:

      @Johann: Wenn die Basiseinheit mit dem Tablet verbunden ist, müsste Bluetooth deaktiviert sein. Ich habe es noch nicht untersucht (eine Option zum manuelle Ausschalten von Bluetooth beim Herunterfahren ist mir ad hoc nicht bekannt). Es kann natürlich sein, dass die Maschine beim getrennten Betrieb von Tablet und Basiseinheit die BT-Funktionalität behält – die Basiseinheit muss ja mitbekommen, wenn Du dein Tablet PC einschaltest. Ich behalte das mal auf dem Radar und schaue, ob ich noch was herausfinden kann. Das wird dann hier nachgetragen.

  6. Dix sagt:

    @Guenter:
    prima blog.

    Bei meinem Geraet ist das touchpad ‘nervoes’ und ist nicht zu gebrauchen:
    Beim normalen Bewegen des Cursors mit einem Finger werden Links oder Laufwerke/dateien ausgewaehlt (angeclickt).
    So, als wenn die Schalter links und rechts unten am touch pad oder Doppelclick drueckt wird.
    Die SELECT- Funktion( Auswahl von Textfeldern/Zeilen/Bloecke) funktioniert zwar mit externer Maus, aber nicht mit dem touch pad (bei gedrueckter Taste links unten).

    Die externe Maus funktioniert einwandfrei.
    Das System wurde mit Wiederherstellung auf den Auslieferzustand zurueckgesetzt, ohne dass der Fehler beseitigt wurde. Es wird die Standardeinstellung der Maus bei Auslieferung benutzt.
    Eine unabhaengig von der Maus getrennte Einstellung fuer das touchpad scheint es im Gegensatz zu anderen Laptops (Synaptics) nicht zu geben.

    Ist das touchpad bei anderen Gereten OK ?

    • Günter Born sagt:

      @Dieter: Soweit ich es an meinem Gerät mitbekommen habe, lässt sich das Verhalten nicht bestätigen. Das Touchpad ist für mich zwar nicht so “fein ziseliert” wie eine Maus zu bedienen – aber meist habe ich keine Maus angeschlossen und komme ganz gut klar.

      Meines Wissens nach ist ein ELAN-Touchpad verbaut. Da ich gerade im Microsoft Answers-Forum eine Anfrage der Art “Einstellungen wie Scrollrichtung beim ELAN-Touchpad nach Treiberupdate nicht mehr verfügbar” hatte, gehe ich davon aus, dass ELAN diese Optionen – möglicherweise im Hinblick auf Windows 8.1 Update jetzt rauswirft.

      Ich würde das Gerät bei Medion reklamieren oder ggf. beim Verkäufer zurückgeben.

  7. Dix sagt:

    Das Problem ist die touchpad- Empfindlichkeit.
    Es gibt aber keine Einstellmoeglichkeit.
    Es wird wohl nur der Standard-MS-driver verwendet, der keine Einstellmoeglichkeiten hat.
    hmm.
    Und nun ?
    Elan- driver installieren ?

    • Günter Born sagt:

      @Dix: Versuche es mal – ich habe noch keinen ELAN-Treiber gefunden und hatte auch noch keine Zeit für Experimente. Die Synaptic-Treiber helfen nicht – wobei ich bezüglich der Empfindlichkeit jetzt nicht klagen möchte. Falls Du experimentierst, lege vorher einen Sicherungspunkt per Wiederherstellung an. Und wenn Du Treiber findest, gibt bitte Rückmeldung, ob es was bringt.

      Update: Ein Elan-Treiber meldet beim Installationsversuch, dass das Gerät nicht gefunden wird. Ich habe jetzt aber plötzlich den gleichen Effekt. Nachdem ich den Ruhemodus aktiviert hatte, fehlte nach dem Aufwachen die Taskleiste. Ein Drücken der Windows-Taste brachte die Taskleiste wieder zum Vorschein. Zudem wurde das Update KB2961887 (Flash-Update) am 12.5. installiert.

      Seit dieser Zeit klappt aber der interne Touchpad nicht mehr (scheint aber nicht kausal zu sein) – ein Kontextmenü wird unvermittelt beim Drüberstreichen eingeblendet – Startseite spring in den Verkleinerungsmodus, die Fingerbewegung wird nicht immer erkannt – Einblenden der Charms-Leiste oder der Switcher-Leiste geht nicht mehr usw. – kurzum, das Touchpad lässt sich nicht mehr gebrauchen. Ein Zurückspielen der letzten Systemabbildsicherung hat keine Abhilfe gebracht. Ich rede mit Medion, ob da was bekannt ist. Wenn das zu nichts führt, werde ich das Gerät, wegen des Defekts, schweren Herzens an Aldi zurückgeben müssen. Nachtrag: Ich habe das Tablet aus dem Connect XL-Adapter rausgenommen, wieder eingesteckt und getestet. Es gab noch Probleme – aber als ich am nächsten Tag wieder getestet habe, funktionierte das Touchpad wieder präzise, wie ich es von einem Touchpad erwarte. Könnte also ein Kontaktproblem sein.

  8. Frida sagt:

    Hallo,

    Mein Problem ist, dass mein Gerät überhaubt nicht mehr angeht! Ich glaube das es an der Tablet Einheit liegt.
    Ich habe schon alles probiert: Wenn Tablet und Basis verbunden sind und der Netzstecker eingesteckt ist dann leuchtet für etwa eine Minute die Akkuladelampe. Dann geht sie aus. Egal wie lange ich auf den Anschalter Drücke – es passiert nichts. Auch nicht wenn ich das Tablet alleine an den Strom anschließe…
    Über Hilfe wäre ich sehr sehr dankbar!
    Liebe Grüße!

    • Günter Born sagt:

      @Frida: Es kann sein, dass die Tablet-Einheit einen Schaden hat (Akku mit Kurzschluss oder Frühausfall). Sind seit das Kaufdatum noch keine 14 Tage vergangen, könntest Du bei Aldi vom Rückgaberecht Gebrauch machen. Falls Du das Tablet aber nutzen möchtest – wovon ich ausgehe – Medion gibt ja 36 Monate Garantie. Kontaktiere die Medion-Hotline (steht in den Unterlagen) und schildere dein Problem. Vermutlich läuft es auf einen Austausch hinaus – oder die Leute haben einen Tipp auf Lager, der das Teil zum Leben erweckt. Hier stelle ich fest, dass das Tablet erst heruntergefahren sein muss und dann der Einschalter für ca. 5 Sekunden nicht reagiert. Erst danach kann ich durch mehrere Sekunden drücken den Startvorgang auslösen.

  9. Anzeige

  10. Dix sagt:

    Die Medion- hotline ist technisch nicht sehr versiert.
    Auf email- Anfrage ist selbst nach 5 Nachfragen seit einer Woche nicht reagiert worden.
    @Guenter: Danke fuer die Meldung. Es ist zwar beruhigend, dass das touchpad- Problem nicht nur bei meinem Geraet auftritt.
    Andererseits ist keine Loesung am Horizont.
    Muss das Geraet wohl zurueckgeben.
    Qualitaet und Support sind wirklich nicht ueberzeugend.

    Im Sysem log (Ereignisanzeige) stehen Fehlermeldungen der Installation VOR Kaufdatum.
    “Fehler beim Konfigurieren des Eingabemodus eines Mehrfingereingabegeraetes”

    Medion hat im Treiberdownload einen S621x Treiber fuer’s touchpad.
    Der kann aber nicht korrekt geladen werden.
    Es gibt auch weder Hinweise noch Beschreibung.

    Der Treiber ist ein ‘sentelic finger sensing pad driver’
    Den gibt es bei Microsoft, aber nur fuer Win 7.

  11. Mirko Hein sagt:

    @Frida: Hallo, ich hatte das gleiche Problem. Plötzlich keinerlei Funktion der Tableteinheit. Hatte alles versucht. Support konnte auch nicht helfen. Konnte das defekte Gerät zum Glück gegen ein Neues umtauschen. Reparatur soll ca. 3 Wochen dauern.
    @Dix: schau doch mal auf der Medion HP, hier gibt es ein flashupdate für das touchpad. Ich konnte jedoch keinerlei Änderung feststellen.
    Gruß Mirko

  12. Harald Vos sagt:

    Hallo Leute. Ich hatte das gleiche Einschaltproblem. Das Gerät direkt am ersten Tag gekauft, eingerichtet, einen Tag Freude daran gehabt und dann ging es nicht mehr an. Die Mediontechnik hat mir nach ca. 5 Tagen die Vorgehensweise zum Reseten des Notebooks gesendet…. ohne Erfolg. Nach weiteren 5 Tagen kam ein anderer Vorschlag zum Reseten…. wieder ohne Erfolg. Ich habe das Gerät gestern umgetauscht und hoffe sehr, daß dieses Gerät einwandfrei arbeitet. Bei bei beiden Geräten funktioniert(e) das Touchpad einwandfrei.
    Gruß Harald

  13. Maja sagt:

    Hallo,
    ich habe Probleme mit dem Akku der Basiseinheit. Wenn ich das Gerät als Notebook verwende, wird immer nur der Akku des Tablets genutzt. Wenn das Akku der Tableteinheit leer geworden ist (entspricht bei mir ca. 46% bzgl. der noch vorhandenen Gesamtakkuleistung laut Icon in der Taskleiste), schaltet sich das Notebook einfach aus – ohne Warnung.

    Hat jemand eine Idee, was hier los sein könnte und ob ich etwas hilfreiches probieren kann- außer Gerät zurück an Medion schicken?

    Gruß,
    Maja

    • Günter Born sagt:

      @Maja: Kontaktiere direkt den Medion-Support – wenn es jemand weiß, dann die. Was Du vorher machen kannst: Mal den Connect XL-Adapter von beiden Einheiten abziehen und neu aufstecken.

  14. Heiko sagt:

    Hallo, ich habe selbiges Gerät noch Ende der vergangenen Woche bei unserem Aldi “ergaunern” können.
    Es war das Ausstellungsstück – vielleicht war es auch eine Rückgabe.

    Ein paar Fragen habe ich dazu und vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
    1. Meinem Gerät liegen 2 DVDs – beide scheinen absolut identisch, sowohl von den Aufdrucken, als auch vom Inhalt (da habe ich aber nicht bis ins kleineste verglichen).
    Auf beiden DVDs steht Application & Support Disc – ist das normal???
    2. Ich habe Windows 8.1 Enterprise installiert – soweit habe ich alles eingerichtet bekommen, bis auf einige FN-Tasten scheint alles zu funktionieren. Habe alle im Recover-Laufwerk unter dem Ordner DRIVERS befindlichen Programme installiert und zusätzlich, da es in dem Ordner keine Treiber fürs Touchpad zu geben scheint, den Touchpadtreiber von der Medionwebseite – jetzt habe ich immer noch FN-Tasten die nicht zu funktionieren scheinen, wie z.B. FN+F5 bzw. F6 um den Bildschirm heller oder dunkler zu stellen. Auch einige ander FN-astenkombinationen funktionieren nicht. Kann da jemand helfen? Gibt es für dieses Gerät auch einen Launch-Manager?
    3. Wenn ich das gesamte Gerät zuklappe bleibt das Gerät beim anheben (um es z.B. in die Laptoptasche zu stecken) nicht richtig zusammengeklappt. Es wirkt sehr locker, obwohl die Verbindungseinheit zwischen Basis und Tablet sehr straff geht. Ist das bei euch auch so?
    4. Gibt es eine passende Tablettasche oder ähnliches, damit wenn ich das Gerät als Tablet benutze nicht das Gehäuse zerkratze?

    Vielen Dank & schönen Abend @ll!!!

  15. Mirko sagt:

    @Heiko:
    Hallo !
    zu 1.) nein, das ist nicht normal. Im Lieferumfang sind eine Application & Support Disc und eine Windows 8.1 Recovery CD
    zu 2.)Touchpad hat keinen Treiber, das auf der Medion HP ist ein Flashupdate für die Touchpadhardware. Gerät wird als USB Mouse erkannt.
    Funktionstasten: FN+5; FN+6 sollten auf alle Fälle funktionieren. Hier gibt es bei Medion-Geräten oft eine Abhängigkeit in welcher Reihenfolge installiert wird. Ich kann hier nicht wirklich helfen aber evtl. findest Du etwas zu einem anderen Gerät im Netz.
    zu 3.)ja, ist bei mir auch so. Hier halten ja lediglich die Scharniere das Gerät zu.
    zu 4.)Ist mir noch nichts bekann, kommt aber bestimmt bald.

    Gruß Mirko

  16. Günter Born sagt:

    @Mirko: Danke für die Antworten auf die Fragen des Vorposters. Bin momentan unterwegs und habe auch kaum Möglichkeiten zu reagieren – ich kann max. Kommentare freischalten und ad-hoc Antworten geben, wenn ich nichts prüfen muss.

    @Heiko: Ich denke, Mirko hat die Fragen beantwortet. So wie es ausschaut, ist die Windows-DVD nicht dabei – warum auch immer. Bei der Installation von Enterprise: Achte auf die Installationsreihenfolge – nach der Win-Installation müssen als erstes die Chipsatztreiber installiert werden – sonst gibt es Probleme. Es gibt auch hier im Blog einen Beitrag Windows 8.1-Setup: Treiberinstallation in richtiger Reihenfolge zur Thematik. Möglicherweise braucht es noch ein zusätzliches Hilfsprogramm – habe da aber aus Zeitmangel noch nichts testen können.

  17. Kalle sagt:

    Ich war mit dem “Laptop” super zufrieden, bis er heute morgen nicht mehr anging.
    Laut Hotline warscheinlich der Ein-Aus-Schalter defekt.
    Das Gerät ist schon auf dem Wege nach Medion.
    Bin mal gespannt wie er zurück kommt und wann??

    Wie gesagt das Gerät ist Top. Ich hatte mir vorher den 12 Zöller geholt, der hatte mich aber nicht überzeugt.

    Gruß an alle hier

Kommentare sind geschlossen.