Windows: Speicher nach SP1 und Upgrade freigeben

win7Im heutigen Blog-Beitrag möchte ich noch auf eine Frage eingehen, die gelegentlich gestellt wird. Nach der Installation eines Service Pack 1 (Windows 7) oder des Windows 8.1 Update verbleiben eine Menge Dateien aus den Update-Paketen auf dem Systemlaufwerk. Bei Patch-Größen von mehreren hundert Megabyte kann es Sinn machen, das Systemlaufwerk nach der Installation des betreffenden Updates aufzuräumen.


Anzeige

Aufräumen nach Windows 7 Service Pack 1-Installation

Durch Zufall bin ich bei Recherchen auf diesen Technet-Artikel eines Microsoft Mitarbeiters, der das Aufräumen des Systems nach Installation des SP1 unter Windows 7 bzw. Windows Server 2008 R2 beschreibt. Einmal kann man die Datenträgerbereinigung verwenden (siehe auch folgender Abschnitt). Man kann aber auch eine administrative Eingabeaufforderung öffnen (cmd im Suchfeld des Startmenüs eingeben und den Treffer über den Kontextmenübefehl Als Administrator ausführen aufrufen). Dann lässt sich der folgende DISM-Befehl zum Aufräumen des Systems verwenden:

dism /online /cleanup-image /spsuperseded

Der Befehl räumt die nicht mehr benötigten Hinterlassenschaften des SP1-Pakets im Komponentenspeicher auf.


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Aufräumen nach Windows 8.1 Update-Installation

Bei der Installation von Windows 8.1 Update fallen ebenfalls eine Menge Dateien (303 bis 707 MByte) an, die nach dem erfolgreichen Upgrade nicht mehr benötigt werden. Im Artikel Windows 8.1 Update: Probleme und Troubleshooting habe ich beschrieben, wie man die Update-Bereinigung über die Datenträgerbereinigung vornehmen kann.

Um Installationsreste zu entfernen, kann die Datenträgerbereinigung aufgerufen werden(Windows-Laufwerk, Rechtsklick, Befehl Eigenschaften und auf der Registerkarte Allgemein die Schaltfläche Bereinigen aufrufen). Danach ist die Schaltfläche zur Systemdateien bereinigen zu wählen.

Bereinigung

Sobald die entsprechende Registerkarte (obiger Screenshot) der Datenträgerbereinigung erscheint, lässt sich die Option “Windows Update-Bereinigung” wählen. Diese bereinigt Windows von den Update-Komponenten.


Werbung

Allerdings weise ich im Artikel Windows 8.1 Update-Bereinigung zerstört DISM darauf hin, dass dieser Ansatz den DISM-Befehl zerstören kann. In dem Kommentaren zum Blog-Artikel wird darauf hingewiesen, dass man den nicht mehr funktionierenden DISM-Befehl über die folgenden Anweisung:

Dism.exe /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup /ResetBase

ausgeführt in einer administrativen Eingabeaufforderung reparieren kann. Vielleicht hilft es euch bei Problemen weiter.

Links:
1: Ask the Core Team
2: Windows 8: Administrative Eingabeaufforderung aufrufen
3: Windows 8.1 Update: Defekte Update-Pakete entfernen
4: Windows 8.1 Update: Troubleshooting-Hilfen
5: Patch KB293908 für Windows 8.1 Update-Probleme
6: Windows 8.1 Update-Bereinigung zerstört DISM
7: Windows 8.1 Update: Probleme und Troubleshooting


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Windows: Speicher nach SP1 und Upgrade freigeben

  1. Pingback: Windows: Speicher nach SP1 und Upgrade freigeben - TechBloggers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.