newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-50 V4

Wearables in Form von Fitness-Armbändern liegen ja im Trend. Auch der Versender Pearl hat ein solches Armband für 39,90 Euro im Programm. Das newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-50 V4 bietet die Aufzeichnung diverser Fitness-Daten und auch eine Schlafüberwachung. Ich habe mir mal ein Exemplar zum Testen besorgt und werde die kommenden Wochen den einen oder anderen Artikel dazu publizieren (noch befindet sich das Teil im Feldtest). Für Couch-Potatoes ist es ja etwas schwieriger, den inneren Schweinehund zu überwinden, sich aufzuraffen und dann zum Sporteln oder zumindest für ein paar Schritte raus zu gehen. Dabei täte das der eigenen Fitness doch ganz gut. Wer joggt oder walkt, wird sich eventuell für die Aufzeichnung der Sporteinheiten interessieren. Hier kommen die Fitness-Armbänder zum Zug, die Bewegungsaktivitäten aufzeichnen. Mit einem solchen Wearable bekommen Sie bei Ihren täglichen Joggingrunden oder anderen Aktivitäten einen Motivationsschub. (Quelle: Pearl)


Anzeige

Das von Pearl angebotene newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-50 V4 dokumentiert nicht nur diverse (Bewegungs-)Aktivitäten, sondern kann auch die Schlafzeiten erfassen. Durch das touchsensitive Display ist die Bedienung auch unterwegs möglichErste Erfahrungen zeigen mir aber, dass die Tragbarkeit gut, aber die Ablesbarkeit des Displays in hellen Umgebungen recht problematisch ist.

Das Pearl Fitness-Armband dokumentiert Ihre Schritte, die zurückgelegte Strecke, verbrauchte Kalorien, die Dauer Ihrer Aktivität sowie den Fortschritt Ihres zuvor festgelegten täglichen Aktivitäts-Pensums. Das Gerät lässt sich mittels Bluetooth 4.0 mit einem iPhone, iPod oder Android-Gerät synchronisieren. Apps für iOS oder Android stehen kostenlos zur Verfügung. Trägt man das Fitness-Armband auch nachts, lässt sich über die App analysieren, wie lange und wie gut der Schlaf ist.

(Quelle: Pearl)

Das obige Foto zeigt die Erfassungseinheit sowie einen USB-Einsatz. Über den USB-Einsatz lässt sich der Akku der Fitness-Einheit aufladen. Anschließend wird das Armband in ein schwarzes Kunststoff-Band oder einen anderen Träger (z. B. Halskette) eingesetzt und kann so die Bewegungen aufzeichnen. Pearl bietet z.B. auch ein farbiges Armband zur Aufnahme des Fitness-Trackers an.

(Quelle: Pearl)

Das Armband ist besonders robust und resistent gegen Kratzer oder Abrieb, es soll sogar wasserfest sein. Hier nochmals die wichtigsten Daten.

  • Fitness-Armband mit touchsensitivem 0,91″-OLED-Display (2,3 cm)
  • Resistent gegen Kratzer, Abrieb und Wasser
  • Staub- und wasserdicht
  • Aktivitäts-Modus: Dokumentiert Schritte, zurückgelegte Strecke, verbrauchte Kalorien, Dauer der Aktivität und Fortschritt des täglichen Pensums in %.
  • Schlaf-Modus: Zeichnet den Schlaf auf und analysiert, wie lange und wie gut Sie schlafen.
  • Wecker: Vibrationsalarm, vibriert sanft am Handgelenk
  • Verbindung via Bluetooth 4.0
  • Lithium-Ionen-Akku integriert (50 mAh), aufladbar per USB
  • Besonders leicht, klein und robust
  • Gesamtlänge Armband: ca. 25 cm, ca. 18 mm breit
  • Fitness-Armband inklusive integriertem Akku, USB-Ladeadapter und deutscher Anleitung

Eine Gratis-App “Fitness” steht für iOS und Android (ab 4.3) zur Verfügung. Die App ermöglicht ein einfaches Synchronisieren z. B. mit iPhone 4s, 5, iPod touch (iOS 6.0 und höher), Samsung Galaxy S4, Galaxy Note (ab Android 4.3 und höher). Über diese App erhalten Sie Zugriff auf die Einstellungen des Fitness-Armband. Zudem ermöglicht die App Auswertungen und Diagramme. Pearl bietet weiteres Zubehör, wie einen praktischen Gürtelclip (PX-1778) und Wechselarmbänder in verschiedenen Farben im Onlineshop an.


Werbung


Ich habe mir, wie bereits eingangs erwähnt, den Fitness-Tracker mal zum Testen beschafft. Ich bin zwar kein Sportmuffel, sondern eigentlich 6 Tage die Woche am Walken und Joggen (so zwei Paar Sportschuhe sind sohlenmäßig pro Jahr schon durchgelaufen) und brauche auch keinen Motivationsschub. Aber es interessiert mich, wie sich die Fitness-Tracker in der Praxis so schlagen. Die Frage, die mich beschäftigt, ist: Fungiert der Tracker als “Klotz am Bein” in der Kategorie “lieber doch nicht”. Oder erweist er sich als nützliches Zubehörteil, welches mir hilfreiche Zusatzinfos quasi nebenbei liefert.


Werbung

Artikelreihe:
a1: newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-50 V4  – Teil 1
a2: Fitness-Armband FBT-50 V4 im Hands-on  – Teil 2
a3: Fitness-Armband FBT-50 V4 im Test – Teil 3

Links:
1: Pearl Produktseite
2: newgen medicals Gürtelclip für FBT-50
3: newgen medicals Wechsel-Armband für FBT-50, blau
4: newgen medicals Wechsel-Armband für FBT-50, gelb


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Wearables abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Responses to newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-50 V4

  1. Nadja Bühler sagt:

    Kann mir jemand sagen welches app es ist. Unter dem begriff fitness finde ich es nicht,welches es ist?

  2. Hans Wurst sagt:

    Unter “Fitness V4” findest du die App

  3. Werbung

  4. weisshaupt antonio sagt:

    das ist echt einen **** weiss nicht welches ab und den beschrieb ist auch einen echten **** mann könnte schon sagen wie das genau geht so einen *** echt ein normal bürger kommt ja da gar nicht nach so einen kleinen *** Katalog dazu hatt xs app da kann mir keiner sagen wie der *** geht

    • Günter Born sagt:

      @Antonio: Keine Ahnung, was Du uns mit deinem Blog-Kommentar sagen magst – aber deine Fäkalausdrücke habe ich durch Sternchen ersetzt. Verschone uns bitte mit so was. Sachliche und sachdienliche Kommentare sind gerne gesehen. Alles andere wird entweder komplett gelöscht oder an den betreffenden Stellen durch *** ersetzt.

      Danke für dein Verständnis.

  5. Unzaga sagt:

    Habe sie seit heute, kann noch nicht viel sagen, aber sie vibriert nicht!
    Oder gibt es da nen Trick?
    Gruß

    • Günter Born sagt:

      Hab da noch nichts an Tricks auf Lager – bin beruflich bedingt nicht dazu gekommen, weiter zu testen. Ich gehe das die Tage an.

      Nachtrag: Hier vibriert auch nichts …

  6. Unzaga sagt:

    Ok,wie gesagt wecken geht bei mir nicht bzw. einmal hat es vibriert,allerdings ohne einzustellen!
    By

  7. Angelika sagt:

    Hallo ,
    ich habe seit ein paar Tagen das newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-50 V4 mit Schlafüberwachung und komm einfach nicht klar damit. In der Beschreibung wird nichts richtig erklärt und mein Schlaf Butten lässt sich nicht aktivieren. Wenn ich auf Schlaf gehe und den Runden Butten anklicke
    Passiert nichts. Es ist mir in 5 Tagen nicht gelungen den Schlaf aufzuzeichnen .
    Was mach ich falsch , mache es über die App einstellen. Über nützliche
    Tipps freue ich mich sehr
    MfG

  8. Werbung

  9. krebsi83 sagt:

    Wie läuft es denn mit dem FBT-50 V4? Überlege gerade mir eins zu bestellen…

    • Günter Born sagt:

      An alle Vorposter: Ich bin beruflich einfach nicht dazu gekommen, mich die letzten Wochen intensiver mit dem medicals FBT-50 V4 zu befassen. Habe es aber mal gestern über den Tag getragen – und will die Tage die ersten Blog-Beiträge zu bringen. Es gibt hier einfach zu viele Themen für den Blog, die momentan höhere Priorität haben. Aber eure Fragen gehen nicht verloren – ich arbeite die, so es zeitlich passt, die Woche ab. Falls Besitzer des Fitness-Armbands hier Erfahrungen posten wollen, immer willkommen. So was lebt einfach von der Contribution aller. Als Blogger kann ich nur meine Sicht der Dinge dazu geben.

      Update: Hier mal die wichtigsten Nachträge und Info. Am 8.Juni geht der nächste Blog-Beitrag hier online. Wer sich mit dem Tracker beschäftigen will, sollte sich das PDF-Handbuch vom Pearl-Server herunterladen. Und nachfolgend habe ich auch die Adressen der App in den Stores aufgelistet.

      a: http://www.pearl.de/pdocs/PX1768_11_138067.pdf (Handbuch als PDF)
      b: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.PEARL.PX1768 (Google Play Store, ab Android 4.3)
      c: https://itunes.apple.com/de/app/fitness-by-newgen-medicals/id876330213?mt=8 (iTunes Store, ab iOS 6)

      Update 2: Zwei weitere Artikel mit Essentials sind zwischenzeitlich Online. Mit dem Schlafmodus und dem Vibrieren habe ich mich noch nicht beschäftigt. Bei einem Kurztest ließ sich zwar was einstellen, vibriert hat aber nichts. Die Bedienungsanleitung ist unbrauchbar diesbezüglich.

      • Petra Drastik sagt:

        Die Schlafoption lässt sich, wenn auch etwas zähflüssig, aktivieren. Allerdings kann ich die Grafik nicht lesen. Was heisst z.B. 3.5 /5.8, wobei 3.5 fett gedruckt ist?
        Wie sind die Balken (hoch und flach) zu interpretieren?

  10. Irene Möllers sagt:

    Ich habe auch das Bluetooth 4.0 Fitness Armband für mein iphone 5 bestellt. Die Verbindung hat geklappt. Die App gefunden, aber funktionieren tut nichts.
    Was mache ich falsch? Habe alle Einstellungen gespeichert. Wer kann mir helfen?

  11. MichaelJ sagt:

    also ich habe es seit gestern. kämpfe auch. bei mir ist der touchscreen nur links sensitiv. vorher habe ich wild über mehrere Stunden überall rumgetippt – mal ging es mal nicht. .

    Der WEchsel Aktiv zu Schlaf ist sehr schwierig. Den Schlafmodus habe ich gestern hinbekommen. Heute Morgen bekomme ich es aber nicht in den Aktivmodus. Das Wechselmenü erscheint zwar ab und an. ICh bekomme es dann aber nicht aktiviert.

    werde heute mal den Pearl Support anrufen

  12. Frank Bettin sagt:

    Hallo,
    ich habe das Armband jetzt 2 Tage und der Eindruck ist gespalten. Auf dem Iphone 5s läuft die App (neue Version) nachdem ich die Koppelung hinbekommen habe, gut. Extrem stört mich, dass das sensitive Display offenbar nach einem mir nicht nachvollziehbaren Zufallsprinzip mal reagiert aber meistens nicht reagiert. Egal ob ich über das Display streiche oder punktuell Druck ausübe, maximal bei jedem dritten Versuch reagiert das Display.

    Habt ihr diese Probleme auch oder ist mein Gerät defekt? Dann schicke ich es an Pearl mit der Bitte um Tausch zurück. So wie jetzt ist das einfach nur nervig und das Armband wird nicht mein Freund werden.

    • Günter Born sagt:

      Wegen der Touch-Probleme am FBT-50: Ich hab’s mal grad wieder aus der Grabbelkiste rausgezogen – hatte nach mehreren Wochen sogar noch eine Akku-Restladung. Das Display reagiert hier einwandfrei, eine kurze Berührung reicht. Wenn ihr sonst – bei Smartphones – keine Probleme mit Touchscreen-Bedienung habt (ich kenne das bei sehr trockener Haut), gehe ich von einem Defekt des FBT-50 aus. Ggf. direkt mit Pearl Kontakt aufnehmen. Zu den iOS-Geschichten kann ich – wie im Text geschrieben – nichts sagen, da die Kopplung auf einem iPad 3 nicht hinhaut (und ein iOS-Smartphone habe ich nicht).

  13. H. Mayer sagt:

    Wie das Touchscreen funktioniert, erschosss sich mir tagelang nicht, ich glaube es funktioniert nicht zuverlässig. Momentan muss ich nur ganz leicht auf die linke Displayseite tippen, dann geht es. Der Schlafmodus wird in der Anleitung nicht erklärt und das Ein- und Ausschalten ist ein Geduldspiel. Hab auch meine Zweifel, dass die Schritte korrekt gezählt werden. Die Anschaffung habe ich inzwischen bereut. Macht einfach keinen Spaß, auch weil das Display zu klein ist und die Anzeige im Hellen kaum zu erkennen ist…

  14. Frank Bettin sagt:

    Ich habe mittlerweile Pearl angeschrieben und nachgefragt ob es einen Trick gibt, damit das Touchdisplay zuverlässiger funktioniert und gleichzeitig nachgefragt ob denn ein Ersatzgerät bei einem Austausch kurzfristig verfügbar ist. Auf die Lieferung meiner Bestellung habe ich schließlich fast acht Wochen gewartet.

    Als Antwort habe ich kommentarlos einen Retourenschein erhalten. Auf meine Fragen wird nicht mit einem Wort eingegangen. Das ist jetzt schon das zweite Mal, dass ich ganz verstärkt den Eindruck habe, dass im Servicebereich von Pearl keine Menschen mehr arbeiten, sondern ein Computerprogramm mehr oder weniger passende Textbausteine versendet.

    • Günter Born sagt:

      @Frank: Ist natürlich schade, dass der Kundensupport von Pearl nur einen RMA-Schein schickt. Ich kann es nur mit der Vielzahl der Anfragen erklären (die haben nicht nur das FBT-50).

      Generell kann ich sagen, dass ich mich bei meinem Exemplar (aus der ersten Charge) wegen der Touchbedienung nicht beklagen kann. Das reagiert auf die leiseste Berührung. Ich gehe von einem Defekt aus – entweder in einzelnen FBT-50 oder von einer ganzen Charge.

      Schicke das Teil zurück – denn mit fummeligem Touchdisplay macht das Ding keinen Spass – schätze ich mal.

  15. polz sagt:

    Das newegen medicals BT-4.0 fitnessarmband ist eine Katastrophe. Das Touchdisplay funktioniert überhaupt nicht!!! Lasse es umtauschen. Bin gespannt, ob das Neue geht.

  16. Werner sagt:

    Endlich ist es mir gelungen das Armband mit der App auf dem. IPAD zu verbinden. Alles zu unlogisch und fummelig! Die Uhrzeit ist falsch (+5min) und wird nicht synchronisiert. Typisch Pearl…..billiger Schrott. Nicht das erste Mal!

  17. Jürgen sagt:

    Ich habe auch erst gedacht, der Touchscreen wäre defekt.

    Probieren geht über studieren.

    Die Lösung ist ganz einfach, wenn auch eigenartigerweise nicht beschrieben:

    Einfach kurz mit einem Finger auf den kompletten Screen tippen, nicht nur an einer Stelle.

    Einschalten des Schlafmodus:

    Hier einfach länger drücken, es erscheint dann das entsprechende Symbol. Dann noch mal in der oben beschrieben Weise kurz auf den Screen tippen > Schlafmodus ist aktiviert.

    Vor dem Aufstehen dann die gleiche Prozedur.

    1. Was mir nicht gefällt, ist die Mikroanzeige des Schlafmodus auf meinem Smartphone. Trotz Lesebrille erkenne ich die Uhrzeiten kaum. Ein Vergrößern ist hier leider nicht möglich.

    2. Während des Aufladens über USB werden keine Bewegungsdaten aufgezeichnet, dass verfälscht natürlich die Werte. Ich vermute aber, dass ist bei anderen Produkten dieser Art ähnlich.

  18. Sabine Köhler sagt:

    Also erst habe ich gedacht, mein Technikverstand verlässt mich. Aber nach den vielen Kommentaren, denke ich es liegt am Fitness-Armband von Pearl. Auf den Support von Pearl zu verweisen, ist Zeitverschwendung. 1. Dauert es lange, 2. nicht kundenfreundlich – umständlich 3. reklamiertes Armband zurückgeschickt, ohne Kommentar. 4. jeder 2. Artikel von Pearl hat ne Macke
    Bei meinem iPad mini Retina will das Bluetooth nicht koppeln/ verbinden. Auch bei 2 Bekannten mit iPhone funktioniert es nicht.
    Jetzt geht es zurück für immer!

  19. Ruth sagt:

    Hilfe, welche App ist die richtige? Unter Fitness V4 gibt es genau 12. Vielleicht besorg ich mir doch einen einfachen Schrittzähler, das hier schein ziemlich kompliziert zu sein.

  20. Günter Born sagt:

    Ruth, Du hast aber schon Teil 2 des Beitrags gelesen? Ich bildete mir ein, da genau die benötigte App im Google Play Store verlinkt zu haben. Bitte mal dort nachschauen – wenn das nicht hin haut, bitte nochmals melden.

  21. Anne sagt:

    Hallo,

    wer kann helfen. Habe jetzt endlich das Teil. Aber es lädt nicht über den USB Stick. Wie kriege ich es denn endlich an? Egal wie ich es dort am PC reinstecken will. Also es gibt ja nur zwei Möglichkeiten. Es geht nicht an. Bluetooth verbinden geht auch nicht. Es ist schlicht weg tot.

    Hilfe.

    • Günter Born sagt:

      @Anne: Schick das Gerät zurück. Du kannst das FBT 50 V4 nur in genau einer Lage in den USB-Halter einstecken. Dann sollte der FBT 50 V4 geladen werden, wenn er in einer USB-Buchse steckt. Trifft dies nicht zu, tippe ich auf einen Defekt. Da kannst Du nicht viel mehr machen als reklamieren.

  22. Frank Bettin sagt:

    Hallo Anne,
    das war bei mir auch so. Ich habe dann die Kontakte an dem Gerät ein paarmal gedrückt und seitdem geht es. Ich frage zu Sicherheit mal nach: Das Gerät kann man ja auf verschiedene Art in den Halter stecken aber nur wenn das Display oben ist und die Kontakte vom Gerät die Kontakte im Halter berühren, funktioniert es.

    Ich hatte ja auch die Probleme mit dem Touchscreen und statt einer Hilfestellung kam von Pearl nur ein Retourenschein. Es ist auch bei mir so, dass der Touchscreen nur auf der linken Seite reagiert und der Trick den kompletten Finger auf den Screen zu legen, wobei man automatisch die linke Seite berührt, hat sehr geholfen. Wenn so etwas von Pearl kommuniziert würde, könnte man viele Retouren vermeiden.

  23. Thomas sagt:

    Ist eigentlich bekannt, ob im Plastikarmband gesundheitsschädliche Stoffe sind, die über die Zeit in die Haut eindringen und wer weiss was für schlimme Krankheiten auslösen könnten?

    • Günter Born sagt:

      @Thomas: Ich habe bei Pearl nachgefragt – auch wegen anderer Fragestellungen. Es hat zwar lange gedauert, aber ich habe eine Antwort vom Produktmanagement bekommen. Zur Frage nach gesundheitsschädlichen Stoffen hier die Aussage.

      Für das Fitness-Armband liegen die üblichen Testberichte (RoHS und PAHS) vor. Nach Sichtprüfung sind diese anstandslos positiv ausgefallen und somit sind keine gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffe nachweisbar.

      Zu einer weiteren Frage hier oder in Teil 2, ob eine Datenübernahme auf dem PC möglich ist, gibt es auch eine eindeutige Aussage.

      Eine Datenübernahme für PC ist nicht vorgesehen, da die Daten alle in der App gespeichert werden und dort auch jederzeit für den gewünschten Zeitraum eingesehen werden können. Eine PC Software für das Fitness-Band ist nicht verfügbar.

      Ich hoffe, es hilft weiter.

  24. Frank Bettin sagt:

    Nochmal eine Ergänzung zu dem Armband.

    Wir haben am Wochenende eine Fahrradtour über ca. 120 km gemacht und ich messe den Kalorienbedarf mit einem Garmin Fahrradnavi und Brustgurt. Erstaunlicherweise hat das Pearl Armband fast genau den gleichen Kalorienverbrauch angezeigt. Bei der nächsten weiteren Fahrt werde ich das nochmal testen. Falls sich bestätigt, dass das Armband auch beim Fahrradfahren die verbrauchten Kalorien richtig misst, wäre das für mich als Vielfahrradfahrer ein wichtiges Extra.

    Insgesamt bin ich aber auch so mit dem Teil, insbesondere unter Berücksichtigung des niedrigen Preises mittlerweile sehr zufrieden. Was mir noch fehlt wäre eine Übertragung der Daten an den PC mit Auswertemöglichkeit. Gibt es so was vielleicht?

  25. Sabine sagt:

    Kann mir vielleicht irgendjemand sagen, ob es eine Möglichkeit gibt das Armband mit einem Galaxy 2 zu verbinden.
    Danke Sabine

    • Günter Born sagt:

      @Sabine: Wenn dein Samsung Galaxy 2 die geforderten Anforderungen hinsichtlich Android-Version (Android 4.3) und Bluetooth-Spezifikationen erfüllt, wird es mit der App klappen. Die Details habe ich in der Artikelreihe angegeben und auch begründet, warum es mit früheren Android-Versionen nicht geht. Ob dein Galaxy 2 nun Android 4.3 und den Bluetooth-Modus kann, weiß ich nicht.

  26. Nico Wötzel sagt:

    Hallo. Habe mir das Armband gekauft und auch direkt getestet. Vor allem die Schlaf Überwachung hat mich an diesem Armband gereizt. Das Display reagiert ohne Probleme! Ich habe das Armband angelegt, mit meinem Galaxy S5 verbunden, den Schlafmodus eingeschaltet und auf Start gedrückt. Am Tag danach musste ich feststellen das es rein gar nichts gesammelt hat, außer das ich im Schlaf 2 Meter in Einer Sekunde gegangen bin und dabei 5kcal verbrannt habe. Habe ich irgendwas falsch gemacht oder ist der Schlafmodus totaler Nonsens?

    Danke für die Auskunft!

  27. reiner sagt:

    hallo zusammen, den schlafmodus kann man nicht über die app aktivieren sondern an dem armband selbst. wenn eingeschaltet ist ein halbmond im display zu sehen. wie weiter oben beschrieben zum einschalten ganzen finger aufs display und dann wenn rechts das bett blinkt den schlafmodus aktivieren durch nochmals kurzes antippen des displays und am morgen wieder das gleiche nur dann deaktivieren.über die app werden lediglich die aktivitäten auf den rechner /smartphone oder tablet übertragen und dargestellt. bei android funktioniert die app nur ab 4.3 aufwärts. und bei tablets sollte noch die app market helper installiert werden. die auflösung ist aber nicht sehr prickelnd klappt aber. lg.grüße

  28. Dorit Peltzer sagt:

    Hallo, komischerweise lassen sich Datum und Uhrzeit nicht synchronisieren. Ich habe die Android-Version 5.0, daran kann es also nicht liegen. Auch das Pairing hat geklappt. Hat jemand einen Tipp für mich? Vielen Dank im Voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.