Genial: HDMI-zu-VGA-Adapter für den Zweitbildschirm

Heute möchte ich euch noch eine Lösung für ein Problem vorstellen, was ihr vielleicht gar nicht habt – oder etwa doch? Viele Notebooks und Tablet PCs haben einen HDMI-Ausgang. Was aber, wenn man keinen HDMI-Monitor hat? Mit einem Trick kann man auch einen alten VGA-Monitor als Zweitbildschirm verwenden.


Anzeige

Reguläre Blog-Leser haben es ja schon mitbekommen, dass ich mich zur Zeit etwas mit dem Erstellen von Trainingsvideos befasse. Dazu ist ein zweiter Monitor ganz hilfreich – diesen stellt man auf die gewünschte Bildschirmauflösung (z.B. 1.280 x 720 Pixel) ein und lässt ein Recording-Programm wie Camtasia das Ganze aufzeichnen.

Aber es gibt eine ganze Reihe anderer, denkbarer Szenarien, wo ein zweiter Monitor ganz hilfreich ist (z.B. Programm- oder App-Entwicklung, Monitoring von Ereignissen etc.). Aber auch bei diversen Tablet PCs wäre es nett, wenn man einen VGA-Monitor an den HDMI-Ausgang anschließen könnte. Ich hatte beim meinem Recording-Projekt dabei das Problem, dass hier zwar jede Menge Monitore (Flachbildschirme und CRT-Monitore) herumstehen. Diese haben historisch gesehen aber nur VGA-Anschlüsse – nur ein Gerät mit HDMI-Eingang ist dabei.

Durch Zufall bin ich im Pearl-Katalog dann auf den nebenstehend im Foto gezeigten HDMI-zu-VGA-Adapter gestoßen. Es gibt ähnliche Adapter von anderen Anbietern, z.B. bei Amazon.de (siehe folgenden Werbeblock).

Allerdings war ich mir unschlüssig, ob diese Adapter wirklich funktionieren (Stichwort HDCP-Schutz). Zudem waren mir die bei Amazon angebotenen Adapter zu groß. Also habe ich mir den auvisio HDMI-zu-VGA-Adapter von Pearl zum Testen angefordert.


Werbung


Das Teil ist genial – ich habe hier ja den Akoya S6214T Konvertible, der eine vollwertige HDMI-Ausgangsbuchse besitzt. Dieses Gerät verwende ich auch für Videoaufnahmen, da dieses keine Lüftergeräusche verursacht.

Also habe ich den HDMI-zu-VGA-Adapter in die HDMI-Buchse gestöpselt und dann einen alten VGA-Monitor probeweise angeschlossen. Das Ganze ist recht kompakt, wie das folgende Foto zeigt. Da baumelt nix herum.


Werbung

Als ich dann über die Charms-Leiste von Windows 8.1 Update auf das Symbol Geräte zugriff, konnte ich in der gleichnamigen Seitenleiste auf den Punkt Projizieren gehen und dort die Monitormodi auswählen. Es ist ein Erweitern oder Duplizieren des Bildschirms möglich.

Das Spiegeln bzw. Erweitern auf den zweiten Monitor klappte unter Windows 8.1 Update mit dem HDMI-zu-VGA-Adapter auf Anhieb. Nachfolgend ist die gespielte Darstellung des Desktop auf dem angeschlossenen VGA-Monitor zu sehen.

Hier wird die Auflösung des Tablet-Displays auf die niedrigere Auflösung des angeschlossenen Monitors angepasst. Beim Erweitern lassen sich aber unabhängige Auflösungen für die Monitore vorgeben. Für mich eine ausgezeichnete Lösung, um meine alten Monitore als Zweitbildschirm weiter betreiben zu können.

HDMI-Kupplung gefällig? Falls Sie ein microHDMI-Kabel, wie im Beitrag Medion Akoya P2212T: HDMI-Anschluss angetestet verwenden, weil das Tablet nur eine microHDMI-Buchse hat, hilft eine HDMI-Buchse weiter. Kostet zwischen 3 und 6 Euro und gibt’s bei Amazon.de (siehe obiger Werbeblock) oder hier bei Pearl.de. Allerdings habe ich diese Lösung (mangels HDMI-Kupplung) noch nicht angetestet. Und für Geräte mit miniHDMI-Buchse ließe sich der im obigen Werbeblock gezeigte oder hier bei Pearl erhältliche microHDMI-zu-HDMI-Adapter zwischenschalten. Wird dann aber schon eine etwas wackeligere Angelegenheit. Wer einen Monitor mit DVI-Eingang besitzt, kann alternativ auch das bei Pearl erhältliche HDMI-zu-DVI-Kabel, oder den in obigem Amazon-Werbeblock gezeigten HDMI-zu-DVI-Adapter probieren. Es gibt also Lösungen, um seine alte Hardware weiter zu verwenden.

Ähnliche Artikel:
a1: Medion Akoya P2212T: HDMI-Anschluss angetestet
a2: Nachtrag zum Samsung MHL-Adapter-Desaster
a3: Pearl 5-in-1 MHL-Adapter im Test
a4: DLNA-/Miracast HDMI-Stick beans cast v.2–Teil 1


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Video/Foto/Multimedia abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Genial: HDMI-zu-VGA-Adapter für den Zweitbildschirm

  1. Pingback: Anonymous

  2. jo sagt:

    welcome to the future ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.