Installation von KB2920189 scheitert mit Error 0x800f0922

Beim Einspielen von Update KB2920189 trifft Benutzer von Hyper-V VMs der 2. Generation der Update-Fehler 0x800F0922. Hier ein kurzer Blick auf die Zusammenhänge.


Anzeige

Ich bin durch Zufall im MS Technet-Forum auf das Problem aufmerksam geworden. Das Update KB2920189 lässt sich nicht in 2. Generation Hyper-V Gastsystemen installieren. Dies betrifft vor allem Windows Server 2012 R2, die in einer solchen VM laufen.

Was macht KB2920189?

Beim Update KB2920189 handelt es sich um ein Update Rollup der gesperrten nicht konformen UEFI-Module, welches am 12. Mai 2014 bereits ausgerollt und mehrfach revidiert wurde – also uralt ist. Das Update sperrt also UEFI-Module, die nicht konform zu diversen Microsoft-Vorgaben sind. Im Artikel KB2962824 findet sich der Hinweis:

Wenn Sie dieses Sicherheitsupdate auf einem System mit einem nicht konformen UEFI (Unified Extensible Firmware Interface)-Modul installieren, können Sie den Computer u. U. nicht mehr starten.

Es wird empfohlen, vor der Update-Installation die nicht konformen UEFI-Module zu entfernen.

Die Update-Installation endet mit Fehler 0x800F0922

In Umgebungen mit UEFI-Firmware liefert Windows Update auf Windows Server 2012 diesen Fehler. Und bei Hyper-V-Hosts mit einem virtuellen Gastcomputer der 2. Generation mit UEFI-Firmwareunterstützung tritt der Fehler ebenfalls auf.

Der Microsoft-Artikel KB2962824 beschreibt dieses Szenario und die Ursache für den Fehler:

Dieser Fehler tritt auf, weil das Installationsprogramm für das Sicherheitsupdate 2962824 fälschlicherweise erwartet, dass BitLocker installiert ist.

Allerdings muss Bitlocker nicht konfiguriert werden. Vielmehr reicht es, in der Hyper-V-Umgebung die Option Sicheren Start aktivieren zu deaktivieren. Dann ist das Update zu installieren und im Nachgang lässt man die Option Sicheren Start aktivieren wieder zu (wie hier, hier und hier beschrieben).


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.