Fix für problematischen Juni Office-Patch

Die von Microsoft im Juni ausgerollten Sicherheits-Update für Office führten dazu, dass Office 2013 bzw. Office 365 bei einigen Anwendern zu dicken Problemen führten (ich berichtet im Beitrag  Stopp: Microsoft Juni-Patches können Office 2013 killen darüber). Microsoft hat nun das Problem eingestanden und gleich einen Fix veröffentlicht.


Anzeige

Die Credits gehen an MVP-Kollegen Damian Dandik, der in netzwerktotal.de auf diesen Technet-Blog-Beitrag hinweist. Dort findet sich der Hinweis, dass das Problem wohl nur bei ca. 1 % aller Office 2013/365-Benutzer auftritt (meine Office 2013-Installationen waren z.B. nicht betroffen).

Betroffene Anwender hatten die Fehler, dass keine Anwendung aus dem Office-Paket mehr nach dem Update vom 11. Juni startet, in diesem MS-Answers-Forenthread diskutiert. Microsoft Mitarbeiter Nicolas_W weist nun in einer Antwort in genau diesem Thread nun auf eine Lösung hin.

  • Hierzu ist Office 2013 oder Office 365 mit Hilfe des unter KB 2739501 angebotenen FixIt-Pakets zu deinstallieren.
  • Anschließend ist Microsoft Office über das Office-Konto neu zu installieren.

Wichtig, falls ihr davon betroffen seid: Klärt vor der Ausführung dieser Schritte, dass ihr das Microsoft Konto kennt, über welches Office 365 installiert wurde und dass auch das zugehörige Kennwort bekannt ist. Andernfalls ist keine Neuinstallation des Office-Pakets mehr möglich!

Der obige Ansatz ist zwar nicht unbedingt eine optimale Lösung – speziell mit langsamer Internetverbindung wartet man sich einen Ast. Aber es ist immerhin eine Lösung.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office 2013, Problemlösung, Update abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.