OneDrive: 15 GB Speicher für Alle, 1 TB für Office-Abonnenten

Microsoft rüstet auf – jedenfalls, was die Größe des Cloud OneDrive-Speichers betrifft, der kostenlos jedem Anwender bereitgestellt wird. 15 GByte für alle Nutzer, 1 TByte für Office 365.Abonnenten. Hier die Infos und ein paar Anmerkungen von mir.


Anzeige

Das hat das Unternehmen in einer Nachricht gestern mitgeteilt. Laut Microsoft wachsen die hochgeladenen Datenmengen auf Microsofts Cloud-Service OneDrive stetig. Um Nutzern auch in Zukunft genug Platz für ihre Daten zu bieten, kündigt Microsoft neue Updates für OneDrive an: Der kostenlose Speicher wird für Nutzer von sieben auf 15 Gigabyte erhöht und damit mehr als verdoppelt, zusätzlicher Speicher wird günstiger und Office 365 Abonnenten profitieren zukünftig von einem Terabyte OneDrive Speicher. Alle genannten Aktualisierungen werden im kommenden Monat für bestehende sowie Neukunden automatisch ausgerollt.

Kostenloser Speicher wird mehr als verdoppelt

OneDrive Anwender erhalten durch das Update 15 Gigabyte kostenlosen OneDrive Speicher. Damit reagiert Microsoft auf das Kundenbedürfnis, wichtige Dateien wie Fotos, Dokumente und Videos in der Cloud speichern zu können und diese jederzeit – unabhängig vom Gerät und Betriebssystem – abrufen zu können.

Bevor jetzt alle Leser in einen kollektiven Euphorie-Taumel versinken – nur zur Erinnerung: Vor der Einführung von Windows 8 konnte man als Benutzer eines Microsoft Live ID-Kontos 25 GByte Speicher kostenlos bekommen (siehe mein Beitrag Windows Live Skydrive Desktop-Integration). Das wurde im Vorfeld der Einführung von Windows 8 auf 7 GByte eingedampft (siehe mein Artikel SkyDrive-Update nun verfügbar und diesen Artikel von MVP-Kollege Martin Geuß, sowie diesen Artikel von MVP-Kollege Hans Brender). Nun nähern wir uns in Trippelschrittchen wieder der alten Grenze …

Ein Terabyte OneDrive Speicher für alle Office365 Versionen

Abonnenten von Office 365 erhalten mit dem Update künftig einen Terabyte OneDrive Speicher und profitieren zusätzlich von diversen Apps für Laptops, Smartphones und Tablets. Der OneDrive Speicher kommt dabei für alle Office 365 Versionen: Für Office 365 Home (entfernt) steht ein Terabyte pro User (für bis zu fünf Nutzer) zur Verfügung. Anwender von Office 365 Personal sowie von Office 365 University erhalten ein Terabyte pro Abonnement.

Auch hier findet sich “ein Haar in der Suppe”, welches ich bereits in diesem Beitrag OneDrive for Business: Bietet mehr Speicher & verändert Dateien angerissen habe. MVP-Kollege und OneDrive-Spezialist, Hans Brender, weist in diesem Artikel auf mögliche Probleme hin. Ob diese ausgeräumt werden, weiß ich nicht. In diesem Beitrag schreibt Hans jedenfalls nichts darüber. Aber dort findet sich die Info, dass die Speichererweiterung am 1. Juli 2014 kommen soll.

OneDrive Abonnement: Günstigere Angebote

Anwender, die mehr OneDrive Speicher benötigen, können zudem bald von neuen Abo-Preise profitieren . Der monatliche Preis für ein OneDrive Abonnement beträgt zukünftig 1,99 Euro UVP für 100GB (bisher 3,99 Euro UVP) und 3,99 Euro UVP für 200 GB Speicherplatz (bisher 8,99 Euro UVP).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Onlinespeicher abgelegt und mit Microsoft, OneDrive verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu OneDrive: 15 GB Speicher für Alle, 1 TB für Office-Abonnenten

  1. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Auch heise.de hat heute diesen Artikel zum Thema veröffentlicht.

    Und bei meinen MVP-Kollegen Hans Brender (MVP OneDrive) und Martin Geuß (Dr. Windows) gibt es hier und hier noch Informationen, wie ihr feststellt, ob ihr die Speichererweiterung bereits bekommen habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.