Windows 8.1-Treiber für das Huawei MU736 3g-Modem

Kürzlich erreichte mich mal wieder eine Nutzeranfrage zu einem kniffeligen Problem. Der Benutzer hatte ein Huawei MU736 3G-Modul in einem Tablet PC, konnte dieses aber nicht in Betrieb nehmen. Nachfolgend ein paar Infos zum Thema.


Anzeige

Das Problem: Keine Unterstützung durch Windows 8.1

Bezüglich des Problems schreibt der Benutzer (auch hier im Microsoft Answers-Forum) folgendes:

habe die "Mobile Partner" Software Stand. 23.009.09.02.910 und ein Tablet mit eingebautem Huawei MU736 Modul 3G und Windows 8.1.
Die Mobile Partner Software kann keine Funkverbindung herstellen weile sie immer nach einem USB-Port mit Surfstick sucht. An meinem Tablet ist das Netzwerkmodul aber schon als Netzwerkadapter integriert.
Wie kann ich das Problem lösen?

Leider gibt der MS Answers-Eintrag und auch der obige E-Mail-Text keinen Hinweis über das verwendete Tablet und verschweigt auch, wie Windows 8.1 auf das System gekommen ist. Zwischenzeitlich hat mir der Anwender aber per E-Mail mitgeteilt, dass es sich um ein Acer Iconia W4 821 P handelt, welches er auf Windows 8.1 aktualisiert hat. Das Iconia W4 821 P wird mit einem 32-Bit-Windows 8 ausgeliefert, wobei die P-Variante das Huawei UMTS-Modul enthält.

Infos zum Huawei MU736

Die Mobile Partner Software ist das ältere Produkt von Huawei und unterstützt normalerweise USB-UMTS-Surfsticks. Ich habe daher noch etwas recherchiert. Das Huawei MU736 ist ein HSPA+ Modul mit NGFF-Interface (NGFF steht für next generation form factor), welches zur UMTS-Anbindung (3G) in diversen Notebooks und Tablet PCs eingebaut wird. Hier findet ihr die Spezifikation des Moduls und auf dieser Huawei-Seite finden sich einige Dokumente wie die Module Application Guides oder die AT-Command Specification. Das Modul wurde wohl Anfang 2013 von Huawei herausgegeben.

Daher ist es gut möglich, dass ältere Versionen der Mobile Partner Software nicht mit der Karte harmonieren. Da das Modul aber wohl Anfang 2013 von Huawei auf den Markt kam, könnte eine HiLink-Unterstützung vorhanden sein. Auf dieser Huawei-Seite lassen sich zudem ein Mobiledoctor zur Diagnose sowie die Huawei HiSuite herunterladen. Letztere ist eine modernere Software, die eigentlich die Treiber zur Inbetriebnahme des HSPA+ Moduls beinhalten sollte. Ich habe aber kein Modul, um das zu testen.

32-Bit-Treiber für Windows 8.1 vom Lenovo Miix verwenden

Eine kurze Suche ergab, dass es wohl 32-Bit-Treiber für Windows 8.1 gibt, da das Modul wohl im Lenovo Miix eingebaut ist. Wer also ein 32-Bit-Windows 8.1 verwendet, findet unter folgendem Link einen 32-Bit-WWAN-Treiber für die Kombikarte. Hier hat jemand das Treiberproblem (wie ich es erwartet habe) wohl für ein Dell Venu 11 Pro gelöst. Das Dell Venue 11 Pro besitzt zwar kein UTMS-Modem. Der Anwender hat das Modul wohl nachträglich eingebaut und dann die Miix-Treiber verwendet.

32-Bit-Treiber für Windows 8.1 für das Iconia W4 821 P von Acer verwenden

Nachdem mit der Anwender im Nachgang den Gerätetyp mitgeteilt habe, konnte ich noch etwas recherchieren. Für Acer-Geräte gibt es diese Windows 8.1 Update-Empfehlungsseite des Herstellers. Acer empfiehlt auf jeden Fall ein BIOS-Upgrade. Laut dieser Acer-Seite soll es das Gerät sogar mit Windows 8.1 geben. Allerdings ist es beschis…, auf der Acer-Seite nach Treibern zu suchen. Falls ihr eine Seriennummer kennt, habt ihr möglicherweise mehr Glück bei der Suche.

Google hat mir verschiedene Drittanbieter-Seiten ausgespuckt, wo es angeblich Treiber gibt. Auf dieser Seite gibt es 32-Bit-Treiber (Achtung: ich habe die Treiber nicht überprüft, der Download könnte auch obskur sein) für das Iconia für das Iconia W4 821 P.

Weitere Treiber für 64-Bit-Windows 8 hilfreich?

Wer eine 64-Bit-Version von Windows fährt, kommt mit den Lenovo Miix 32-Bit-Treibern für die Huawei MU736 nicht weiter. Laut dieser Fundstelle besitzt das Sony VAIO Duo 13 aber ebenfalls dieses HSPA+ Modul. Auch das MSI W20 3M Tablet hat das Modem integriert.


Anzeige

Auf dieser Webseite (Achtung: ich habe die Treiber nicht überprüft, der Download könnte auch obskur sein) werden ein Huawei MU736 64-Bit-Windows 8-Treiber (Version 4.25.17.04 vom 15.10.2013) sowie ein Huawei MU736 64-Bit-Windows 8.1-Treiber (Version 1.1.13.0 vom 19.12.2013) zum Download angeboten. Ob der Windows 8.1-Treiber es tut, müsst ihr selbst testen. Bei diesem Posting von Nutzer vaior600 im Vaio-Forum scheint es Probleme gegeben zu haben.

Update: Mobile Partner- und HiLink-Software tut es nicht

Dieser Blog-Beitrag ist "on-the-fly" auf Vorrat entstanden. Der betroffene Anwender hat mir im Nachgang einige Details zukommen lassen. Neben dem Gerätetyp hat er auch ausgeführt, dass Windows 8.1 Pro installiert sei und zwischenzeitlich der Geräte-Manager die Treiber für das Gerät anzeigt. Hier seine Ausführungen:

Den Treiber von Lenovo habe ich folgender Maßen installiert:
1. Das bestehende Breitbandmodul im Gerätemanager / Netzwerkadapter deinstalliert.
2. Die "wwan132w8132.exe" ausgeführt.
3. Danach waren im Gerätemanager drei neue Geräte zu finden, die aber nicht funktionieren (gelbes Dreieck).

Im Netzwerkadapter war kein Breitbandmodul mehr zu finden, weshalb ich auch nicht mehr ins EDGE/UMTS Netz konnte.

4. Bei den drei neuen Geräten habe ich dann die Treiber aktualisiert (Verzeichnis der Lenovo Treiber)
5. Danach zeigte der Gerätemanager / USB Controller drei Huawei Mobile Connect – Bus Enumerate Device, die aber nicht funktionieren (gelbes Dreieck)
6. Da ich die Geräte nicht aktivieren konnte und die Mobile Partner Software so nicht funktionierte, habe ich mich erst mal anderen Arbeiten zugewandt.
7. Nach ca. 6 Arbeitsstunden und 2x Geräte Neustart habe ich mir nochmal den Gerätemanager angeschaut.

Und da war alles in Vorhanden:
– Am Netzwerkadapter war wieder das mobile Breitbandmodul
– Am USB-Controller war ein Huawei Mobile Connect – Bus Enumerate Device, das auch funktionierte
– und ein USB-Netzwerkadaptermodul für mobiles Breitband, das auch funktionierte
– Ins EDGE/UMTS Netz konnte ich auch wieder.
Hier ein Screenshot:

Huawei-MU736-01

Allerdings konnte er weder per Mobile Partner-Software noch per HiLink-Software auf das UMTS-Modem zugreifen. Hier ein Screenshot der HiLink-Software, die das UMTS-Modem nicht findet.

Huawei-MU736-02

Da die Treiber aber wohl korrekt eingebunden wurden, habe ich dem Anwender den Tipp gegeben, auf die Einwahlsoftware zu verzichten und zu versuchen, ob die Hinweise im Beitrag Die 3G-Einwahlverbindung manuell einrichten weiter helfen. Hier steht eine Rückmeldung noch aus.

Der Beitrag ist jetzt etwas aus der Lameng, nach etwas Recherche und "zusammenwürfeln, was ich im Hinterkopf habe" entstanden, da ich keine Hardware für Tests zur Verfügung habe. Falls eine Lösung funktioniert, wäre ich für eine Rückmeldung in Form eines Kommentars dankbar.

Ähnliche Artikel:

i: Windows 8.1: 3G-Verbindungen auf dem WeTab –Teil 1
ii: Windows 8.1: 3G-Verbindungen per Huawei E173 UMTS-Stick – Teil 2
iii: Die 3G-Einwahlverbindung manuell einrichten – Teil 3
iv: Windows 8.1: 3G-Verbindungen per Huawei E160 UMTS-Stick – Teil 4
v: Windows 8.1: 3G per Huawei E3131 UMTS-Stick mit HiLink –Teil 5
vi: Windows 8.1: 3G-Anbindung per Huawei Mobile WiFi –Teil 6

x1: UMTS-Anbindung für Netbooks
x2: UMTS-Sticks unter Windows 7


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter UMTS, Windows 8.1 abgelegt und mit Huawei MU736, Treiber, UMTS-Modem, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 8.1-Treiber für das Huawei MU736 3g-Modem

  1. Pingback: Windows 8.1-Treiber für das Huawei MU736 3g-Modem - TechBloggers

  2. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.