Mobilgeräte-Akkus aufladen vor dem Fliegen verbindlich

Das man beim Einchecken vor Flügen keine Flüssigkeiten mit mehr als 100 ml im Handgepäck haben darf oder die Freimengen in einem transparenten Beutel transportieren muss, hat sich herumgesprochen. Auch Waffen oder explosive Stoffe dürfen nicht transportiert werden. Ist euch klar, dass auch die Akkus von Mobilgeräten bei Flügen aufgeladen werden müssen?


Anzeige

Kurz vor Beginn der Reisesaison der entsprechende Hinweis. Beim Sicherheitscheck können die Besitzer von Mobilgeräten vom Sicherheitspersonal aufgefordert werden, das Gerät einzuschalten. Bei einem nicht geladenen Akku wird das schwierig – und das Sicherheitspersonal kann die Beförderung des Geräts dann verweigern. Wird nach meinen Erfahrungen bisher kaum verlangt – was sich aber bald wieder ändern kann bzw. wird.

Die US Transport Security Administration weist in dieser gestrigen Pressemitteilung nochmals darauf hin, dass ungeladene, akkubetriebene Geräte nicht an Bord genommen werden können. Aktuell dürfte das auf internationalen Flughäfen wieder verstärkt in den Fokus rücken, da man neue Attentate durch Al Quaida oder ähnliche Organisationen befürchtet. Ein Szenario geht von Sprengsätzen aus, die in ungeladenen Mobilgeräten transportiert werden. Ein geladenes Akku in einem zweiten Mobilgerät ließe sich dann zum Wechseln verwenden, um den Sprengsatz zu zünden. Die TSA will daher die Sicherheitsüberprüfungen auf internationalen Flughäfen (auch in Europ, Afrika und mittlerer Osten) diesbezüglich verschärfen.  (via)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Akku, Mobilgeräte verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mobilgeräte-Akkus aufladen vor dem Fliegen verbindlich

  1. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Zwischenzeitlich findet sich bei heise.de dieser Artikel zum Thema. Und auch Spiegel Online hat es hier adressiert.

  2. Einmal nicht aufgepasst und man darf sich zwischen dem Handy und dem Urlaub entscheiden :-). Das ist ja fies !

  3. menvy sagt:

    Das gilt auch für Notebooks! Hier wird sogar relativ häufig mal gecheckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.