Chromecast kann den Android-Screen spiegeln

Wer einen Google Chromecast-HDMI-Stick besitzt, konnte bisher den Inhalt ausgesuchter Apps wie YouTube oder Google Chrome-Browser per Schaltfläche auf diesen Chromecast-Empfänger spiegeln. Nun hat Google in der Chromecast-App eine Funktion eingeführt, mit der sich der gesamte Android-Bildschirm auf den Chromecast-Empfänger spiegeln lässt.


Anzeige

Diese Ankündigung findet sich seit heute im Android-Blog. Wer sich die Chromecast-App in der aktuellen Fassung aus dem Google Play Store lädt, erhält die betreffenden Funktionen angeboten.

Chromecast01

Ruft man die Chromecast-App unter Android auf, und ist das Android-Gerät mit dem gleichen WLAN wie der Chromecast-Empfänger gekoppelt, lässt sich der komplette Bildschirm spiegeln. Hierzu sind folgende Schritte auszuführen:

  • Verbinden Sie Ihr Android-Gerät mit demselben WLAN wie Ihren Chromecast.
  • Öffnen Sie die Chromecast App und wischen Sie dann vom linken Rand der App nach rechts.
  • Dann erscheint das hier oben links gezeigte Menü. Wählen Sie in der Navigationsleiste “Bildschirm übertragen” aus.
  • Wählen Sie in der oben rechts sichtbare Seite die Schaltfläche Bildschirm übertragen.
  • Dann  wählen Sie Ihren Chromecast-Empfänger aus und warten, bis die App mit diesem Empfänger koppelt.

Allerdings werden laut dieser Google Supportseite von Google Chromecast nur folgende Geräte offiziell unterstützt:

  • Nexus 4
  • Nexus 5
  • Nexus 7 (2013)
  • Nexus 10
  • Samsung Galaxy S4
  • Samsung Galaxy S4 (Google Play Edition)
  • Samsung Galaxy S5
  • Samsung Galaxy Note 3
  • Samsung Galaxy Note 10
  • HTC One M7
  • HTC One M7 (Google Play Edition)
  • LG G3
  • LG G2
  • LG G Pro 2

Beim Kurztest auf dem Samsung Galaxy S4 wurde in der Chromecast-App bei mir aber noch Beta angezeigt. Zudem verfüge ich hier nicht über einen Chromecast-HDMI-Empfänger, um das Ganze zu testen. Die Chromecast-Emulatoren unterstützen kein Screen-Mirroring, da Google solche Geräte blockiert. Die Alternative ist natürlich Miracast, welches herstellerübergreifend für Android und Windows funktioniert. (via)

Ähnliche Artikel:
Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.
Mozilla Streaming-Stick als Chromecast-Konkurrent?
Chromecast kommt in deutsche Märkte
Chromecast: HDMI-Streaming-Stick vorgestellt
Use your iPad as a Chromecast receiver
BubbleUPnP soll Chromecast unterstützen
Aus für Chromecast-Emulatoren?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Streaming, TV abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Chromecast kann den Android-Screen spiegeln


  1. Anzeige
  2. Günter Born sagt:

    Kleiner Tipp für nicht unterstützte Geräte

    Die beschriebene Funktionalität klappt nur für die von Chromecast unterstützten Android-Geräte. Wer ein anderes Android-Gerät besitzt, welches gerootet ist, kann den bei smartdroid veröffentlichten Tipp versuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.