simvalley SPX-28: Miracast im Hands-on – Teil 3

In Teil 1 und Teil 2 wurde das Simvalley SPX-28 vorgestellt und es finden sich einige Hinweis auf das Innenleben sowie Android und die Apps. Im letzten Beitrag der Artikelreihe möchte ich noch auf die Miracast-Kopplung mit dem Android-Smartphone eingehen.


Anzeige

Miracast: Das sollte man wissen

Miracast ist ein herstellerübergreifender Standard, um den Inhalt eines Bildschirms drahtlos auf einen zweiten Bildschirm zu übertragen. Windows 8.1 und Android ab Version 4.2.2 unterstützen Miracast, müssen aber auf geeigneter Hardware laufen. So unterstützen das Google Nexus 4, Nexus 7 (2013) und das Samsung Galaxy S4 beispielsweise die Spiegelung des Bildschirms mittels Miracast. Man kann also den Bildschirm des Smartphones per Miracast drahtlos auf ein TV-Gerät übertragen.

Voraussetzung ist lediglich, dass Miracast-fähige Endgeräte vorhanden sind. Zur Kopplung von Android-Geräten mit Miracast-Empfängern habe ich ja bereits einige Artikel im Blog veröffentlicht und es wurden auch verschieden HDMI-Miracast-Empfänger getestet. Hier möchte ich auf folgende Artikel verweisen.

TVPeCee MMS-884.quad als Miracast-Empfänger (Android) – Teil 8
Tipp: Günstiger Miracast-Empfänger von Pearl (MMS-894.mira)
Netgear Push2TV PTV 3000: Miracast mit Android – Teil 3
TV-/HDMI-Box TVPeCee MMS-900.mira als Miracast-Empfänger– Teil 3

Eine recht gute Übersicht über diverse Streaming-Technologien sowie die relevanten Artikel im Blog findet sich in folgendem Beitrag.

Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.


Werbung

Miracast-Kopplung mit dem SPX-28: So geht’s

Ein Grund für mich, das SPX-28 als Teststellung anzufordern, war der Umstand, dass Pearl das Smartphone mit Miracast-fähig bewirkt. Ich habe daher einen Test mit dem Netgear Push2TV PTV 3000, dem TVPeCee MMS-884.quad Android-HDMI-Stick (Pearl) und dem TVPeCee MMS-894.mira (Pearl) durchgeführt. Alle drei Empfänger ließen sich mit dem SPX-28 per Miracast koppeln. Hier die Schritte zum Koppeln – Voraussetzung ist, dass der Miracast-Empfänger vorhanden und aktiv ist.

Mira-01

1. Unter Android ist die App-Einstellungen aufzurufen und dann wählt man die den Eintrag Display.

Mira-02

2. Dann ist der Befehl Kabellose Übertragung anzuwählen, um diesen Modus aktivieren zu können.


Anzeige

Mira-03

3. Stellen Sie sicher, dass in der Kopfzeile der Seite die Option Nach Displays suchen auf EIN steht (siehe obiger Screenshot).

4, Sobald der Miracast-Empfänger auftaucht (in obigem Screenshot sind drei Empfänger zu sehen), wählen Sie den gewünschten Eintrag an (hier MMS-894.mira).

Im Display wird dann die Meldung „Verbindung wird hergestellt …“ erscheinen und wenn alles klappt, sollte der Bildschirminhalt des Android-Geräts auf dem Anzeigegerät gespiegelt erscheinen. Das folgende Foto zeigt das SPX-28 im Vordergrund sowie das auf einem Computermonitor gespiegelte Abbild.

Mira-04

Anschließend kann alles, was auf dem Android-Bildschirm gemacht wird, auf der zweiten Anzeige mit verfolgt werden. Man kann also Fotos in der Galerie ansehen, Musik oder Videos wiedergeben. Bild und Ton werden dann auf dem HDMI-Eingang vom Miracast-Empfänger eingespeist und vom TV-Gerät wiedergegeben – eine komfortable Sache, die ohne HDMI-Kabelwirrwar auskommt (zudem besitzt das SPX-28 ja keinen MHL- oder HDMI-Ausgang).

Miracast-Kopplung wieder trennen

Möchten Sie die Spiegelung des SPX-28-Displays zum zweiten Bildschirm wieder beenden, ist die Miracast-Kopplung zu trennen. Hierzu gehen Sie mit den gleichen Schritten, wie oben beim Aufbau der Verbindung beschrieben, vor und wählen den mit „Verbunden“ markierten Eintrag des Miracast-Empfängers.

Mira-05

Anschließend bestätigen Sie im oben gezeigten Popup-Fenster das Trennen der Verbindung – fertig.

Bemerkungen zum Miracast-Empfang

Als Empfänger wurde hier der MMS-894.mira von Pearl verwendet (habe ich auch hier im Test). Bei der allerersten Kopplung hatte ich zwar bei den Bildwechseln einige Pixelfehler. Als ich die Miracast-Kopplung aber beim Schreiben des Blog-Beitrags nochmal getestet habe, war alles in Ordnung. Der MMS-894.mira konnte problemlos vom SPX-28 erkannt und gekoppelt werden – und die Bildwechsel, z.B. bei Fotos, wurden flott angezeigt. Auch die Wiedergabe von Videos im Android-Player wurde problemlos auf den Miracast-Empfänger übertragen.

Bei der ersten Testsession habe ich auch den Netgear PushTV PTV 3000 sowie den Android-HDMI-Stick TVPeCee MMS-884.quad als Empfänger verwendet. Beide Lösungen funktionierten.

Und es ergab sich noch eine Erkenntnis. In meinen bisherigen Miracast-Tests, die ich in den oben verlinkten Blog-Beiträgen beschrieben habe, war ich der Meinung, dass ich im ersten Schritt eine Kopplung über den Befehl WLAN vornehmen müsse. Dies ist aber nicht erforderlich, die obige Schrittfolge ist ausreichend. Was ich so im Kurztest mit Miracast gesehen habe, hat mir gut gefallen.

Artikelreihe:
x1: simvalley MOBILE Dual-SIM-Smartphone SPX-28 QuadCore
x2: simvalley SPX-28 im Hands-on – Teil 1
x3: simvalley SPX-28 im Hands-on – Teil 2
x3: simvalley SPX-28: Miracast im Hands-on – Teil 3

Ähnliche Artikel:
a1: Pearl Simvalley SPX-12 DualCore Android-Phone
a2: Simvalley SPX-8 Hands-on – Teil 2
a3: simvalley Smartphone & Tablet-PC “SPX-5 UMTS”
a4: Simvalley SP-120/140 Android 4-Handy von Pearl
a5: Pearl simvalley SP-140 im Unboxing
a6: simvalley Dual SIM Smartphone SP-360
a7: 7 Zoll Pearl Touchlet Tablet PC X7G
a8: Touchlet SX 7 FAQ & Wiki
a9: Pearl simvalley SPX-6, DualCore 5,2 Zoll Smartphone
a10: simvalley Smartphone & Tablet-PC “SPX-5 UMTS”

Links
1: Pearl SPX-28 Produktseite
2: Displayschutzfolie für SPX-28
3: Handytasche für SPX-28
4: Headset für SPX-5, SPX-6, SPX-8, SPX-12 & SPX-28
5: Reserve-Akku 2000 mAh für SPX-28

6: Kurzbericht bei teltarif.de
7: Kurzbericht von der CeBit bei tariftip.de
8: Extrem-Kurzbericht bei areamobile.de


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone, TV abgelegt und mit Android, Miracast, Simvalley SPX-28 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu simvalley SPX-28: Miracast im Hands-on – Teil 3

  1. Paule21 sagt:

    Danke für die interessante Rezension!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.