Maps-Streckenmessung für Biker, Jogger und Walker

Zum Sonntag noch ein kleines Gimmick, welches die Welt nicht wirklich braucht – aber den einen oder anderen Biker, Jogger oder Walker vielleicht interessiert. Google Maps bietet wieder die Möglichkeit, Entfernungen zu ermitteln. Ging die Woche durch’s Internetz (siehe z.B. The Verge) – ich hab’s mal kurz angetestet.


Anzeige

Problem: Streckenmessungen für Sportler

Ich schätze mal, 98% der Leute interessiert nicht, welche Entfernungen sie auf einem Spaziergang zurück gelegt haben. Da ich hier aber recht viel Nordic Walking betreibe und auch schon mal mit dem Rad unterwegs bin oder jogge, will ich gelegentlich wissen, wie weit nun die Füße getragen haben. Für die täglichen Nordic Walking-Strecken kannte ich so in etwa die Entfernungen (ich habe mir vor vielen Jahren mal ein Telefonbuch geschnappt, da sind in den Örtlichen kleine Karten drin, ein Lineal geholt und die Länge der Strecke über Waldwege irgendwie ‘abgeschätzt’). Wer vielleicht für einen Marathon oder andere Laufwettbewerbe trainiert, möchte die Trainingsstrecken möglicherweise auch genauer kennen.


Werbung

Bereits vor vielen Jahren dachte ich “eigentlich müsstest Du dich mal hinsetzen und ein kleines JavaScript-Programm schreiben, mit dem Du eine Karte laden und per Mausklicks die Strecken abmessen könntest”. Ist dabei geblieben (ich hatte immer andere Projekte) – zudem gibt es mittlerweile andere Möglichkeiten. Im Artikel Laufstrecke mit Meine Tracks aufzeichnen habe ich bereits 2012 eine kleine Android-App von Google vorgestellt, mit der man mittels GPS die beim Biken, Joggen oder Wandern/Walken zurückgelegten Entfernungen erfassen kann.

Coole Sache, nur habe ich offenbar die letzten Wochen ein Abonnement mit Mc Murphy abgeschlossen. Für den Artikel Fitness-Armband FBT-50 V4 im Test – Teil 3 habe ich vor einiger Zeit ein Fitness-Armband von Pearl getestet. Und um zu kontrollieren, wie weit die Walking-Strecken sind, ob die erfassten Schrittzahlen oder die verbrauchten Kalorien halbwegs realistisch ermittelt werden, hatte ich zusätzlich ein Android-Smartphone mit Meine Tracks dabei. Ist aber dumm gelaufen – nach einem Update auf KitKat 4.4.3 setzte bei meinem Nexus 4 die GPS-Erfassung in Meine Tracks häufiger aus. Es wurden daher immer nur Teilstrecken aufgezeichnet. Und bei der letzten Wanderung ging beim Kilometerstand 22,3 das Akku zu Ende (hatte es nicht voll aufgeladen), so dass das Smartphone abschaltete. Diese Geschichten ließe sich fortsetzen – ich werde nie ein Fan von Fitness-Armbändern werden – und Smartphone beim Walking mitschleppen ist auch nicht so mein Ding (ich vergesse es immer). Aber ich ärgere mich auch, wenn ich im Sommer früh morgens um 5.00 Uhr vielleicht einen Wahnsinns Sonnenaufgang oder im Herbst eine geniale Nebellandschaft sehe und keine (Spiegelrefex-)Kamera dabei habe – verpasste Chancen halt eben. Aber zumindest die Erfassung der Tracks ist nun nachträglich möglich.


Werbung

Google führt in Maps wieder Streckenmessungen ein

Da fand ich die Nachricht dieser Woche, dass Google in Maps die Funktion zur Entfernungsbestimmung wieder einführen will, ganz interessant. Ich habe mir also mal wieder die Seite maps.google.de im Browser aufgerufen, einen Kartenausschnitt herangezoomt und ein wenig experimentiert. Das Streckenmessen ist eigentlich ganz einfach per Mausklicks möglich.

 

Einfach den Startpunkt mit der rechten Maustaste anklicken und im Kontextmenü den Befehl Entfernung messen wählen. Dann kann man mit weiteren Mausklicks die gewünschte Strecke markieren.

  • Mausklick mit der linken Maustaste: Definiert einen neuen Punkt in der Strecke, der durch einen kleinen Kreis abgeschlossen wird.
  • Ein markierter Punkt (Kreis) innerhalb der markierten Stecke lässt sich bei gedrückter linker Maustaste auf der Karte verschieben.
  • Einen markierten Punkt (Kreis) erneut anklicken, löscht diesen aus der markierten Strecke.

Maps blendet dann die Entfernung vom Startpunkt an bestimmten Wegemarken in der Karte ein (siehe obigen Screenshot). Und bei markierten Teilstrecken bietet das Kontextmenü Befehle, um die Steckenmessung zu löschen und mehr. In der oberen linken Ecke der Kartenansicht findet sich zudem die nachfolgend gezeigte Einblendung, in der die Entfernung der markierten Strecke angezeigt wird.


Werbung

Bei Bedarf kann man dann einen Routenplaner aufrufen, die Verkehrslage abfragen oder über die Hyperlinks Fahrrad und Gelände Zusatzinformationen einblenden lassen.

In obiger Karte habe ich mir z.B. mal die Geländetopographie einblenden lassen. Insgesamt finde ich persönlich die neue (alte) Funktion in Maps durchaus gelungen und kann mir vorstellen, dies zukünftig öfters zu nutzen. Beispielsweise lässt sich bei der Planung einer Wanderung vorher besser abschätzen, wie weit die Strecke wird. Auch Jogging- oder Walking-Strecken lassen sich in unbekanntem Terrain besser planen. Und wie seht ihr das? Setzt ihr so etwas ein, oder ermittelt ihr die Strecken mit anderen Mitteln? Oder schlagt ihr euch eher als Couch-Potato zwischen Küche, Wohnzimmer und Bad durch’s Leben?

Ähnliche Artikel:
Google Maps integriert Höhenprofile für Radler
Neue Google Maps-App mit Offline-Karten
Google Maps-Update bringt Navigationsfeatures zurück
Google Maps-Update, die Verschlimmbesserung und mehr …
Bald “aus die Maus” für Google Maps?

Laufstrecke mit Meine Tracks aufzeichnen
Apple bohrt Kartendaten in iOS 8-Maps (und iTunes Radio) auf
Google Maps für iOS: über 10 Millionen Downloads in 2 Tagen
Windows 8.1: HERE Maps-App endlich verfügbar

Samsung stellt Fitnessband Simband vor
newgen medicals BT-4.0-Fitness-Armband FBT-50 V4  – Teil 1
Fitness-Armband FBT-50 V4 im Hands-on  – Teil 2
Fitness-Armband FBT-50 V4 im Test – Teil 3


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Google, Tipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Maps-Streckenmessung für Biker, Jogger und Walker

  1. Pingback: Anonymous

  2. Marc sagt:

    kleiner App-Hinweis – aktuell ist runtastic ios kostenlos: https://itunes.apple.com/de/app/runtastic-road-bike-pro-gps/id468429333

    und eine interessante app in Sachen sportliche Motivation ist http://www.strava.com/ eine Aufzeichnung wird später mit anderen Usern in Teilbereichen/Segmente verglichen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.